ArduinoForum.de - Das deutschsprachige Forum rund um den Arduino
Fritzing, Eagle oder was sonst - Druckversion

+- ArduinoForum.de - Das deutschsprachige Forum rund um den Arduino (https://www.arduinoforum.de)
+-- Forum: Off-Topic (/arduino-Forum-Off-Topic)
+--- Forum: Sonstiges (/arduino-Forum-Sonstiges)
+--- Thema: Fritzing, Eagle oder was sonst (/arduino-Thread-Fritzing-Eagle-oder-was-sonst)



Fritzing, Eagle oder was sonst - Claus_M - 05.02.2018 08:58

Hallo zusammen,
Nach vielen Beispielen aus diversen Büchern, Foren, etc. wird es für mich Zeit von Breadboard - Montagen wegzukommen und praxistaugliche Montagen zu fertigen. Dazu möchte ich aber auch gerne Schaltpläne zu den Projekten erstellen. Mit Fritzing habe ich "gespielt" aber dort finde ich nicht immer alle Bauteile. Dann lese ich immer öfter von Eagle. GibT es da sowas wie eine "Einführung" - wie fange ich an, was muss ich beachten, etc....
Oder was ist Eure Empfehlung als versierte Elektronikbastler?


RE: Fritzing, Eagle oder was sonst - MiReu - 05.02.2018 13:28

Hallo Claus_M,

ich arbeite mit Target3001! (das ! gehört zum Namen und soll keine Hervorhebung darstellen).

Da gibt es eine Version mit vollem Funktionsumfang für 0,00 €, ohne Zeitlimit, nur der Umfang eines Projektes ist eingeschränkt.

Eagle habe ich mir mal angesehen, habe dies aber für nicht so gut empfunden. Dies liegt aber sicher auch daran, dass ich Target seit seiner Entstehung 1989 (früher RULE) kenne und also mit dem Proramm gewachsen bin. Was mir aber besonders gefällt, deutsch ist die Muttersprache. Das Programm muss/musste also nicht erst übersetzt werden, es stammt von einer deutschen Firma.

Bitte verstehe mich nicht falsch, ich möchte hier nicht das eine Loben und das andere nieder machen. Besorge dir beide und teste einfach. Ach ja, bei Eagle muss (oder musste?) man sich registrieren um überhaupt was machen zu können. Auch die Preisgestaltungen bei Eagle gefällt mir nicht.

Einen Vorteil von Eagle möchte ich natürlich nicht unerwähnt lassen, es ist das (vermutlich) am weitesten verbreitete EAD Programm.

Zum Abschluss, ich glaube dies sind auch die einzigen zwei, welche wirklich etwas leisten, andere, nützliche, Programme fallen mir gerade nicht ein.

Abseitz von echten PCB Programmen gibt es für Lochraster noch LochMaster, das nutze ich für kleinere Projekte nach der Papierzeichnung, also solche wo keine großen S-Pläne gezeichnet werden müssen. Da gibt es aber keine Testversion (oder doch?).

Gruß

MiReu


RE: Fritzing, Eagle oder was sonst - Claus_M - 05.02.2018 17:53

(05.02.2018 13:28)MiReu schrieb:  Hallo Claus_M,

ich arbeite mit Target3001! (das ! gehört zum Namen und soll keine Hervorhebung darstellen).

Da gibt es eine Version mit vollem Funktionsumfang für 0,00 €, ohne Zeitlimit, nur der Umfang eines Projektes ist eingeschränkt.

Eagle habe ich mir mal angesehen, habe dies aber für nicht so gut empfunden. Dies liegt aber sicher auch daran, dass ich Target seit seiner Entstehung 1989 (früher RULE) kenne und also mit dem Proramm gewachsen bin. Was mir aber besonders gefällt, deutsch ist die Muttersprache. Das Programm muss/musste also nicht erst übersetzt werden, es stammt von einer deutschen Firma.

Bitte verstehe mich nicht falsch, ich möchte hier nicht das eine Loben und das andere nieder machen. Besorge dir beide und teste einfach. Ach ja, bei Eagle muss (oder musste?) man sich registrieren um überhaupt was machen zu können. Auch die Preisgestaltungen bei Eagle gefällt mir nicht.

Einen Vorteil von Eagle möchte ich natürlich nicht unerwähnt lassen, es ist das (vermutlich) am weitesten verbreitete EAD Programm.

Zum Abschluss, ich glaube dies sind auch die einzigen zwei, welche wirklich etwas leisten, andere, nützliche, Programme fallen mir gerade nicht ein.

Abseitz von echten PCB Programmen gibt es für Lochraster noch LochMaster, das nutze ich für kleinere Projekte nach der Papierzeichnung, also solche wo keine großen S-Pläne gezeichnet werden müssen. Da gibt es aber keine Testversion (oder doch?).

Gruß

MiReu

Hi MiReu!
Vielen Dank für Deine Infos, werde mir das mal in den nächsten Tagen ansehen und hier weiter Bescheid geben.

LG, Claus


RE: Fritzing, Eagle oder was sonst - hotsystems - 05.02.2018 23:40

Mag sein, dass es preiswerte Programme gibt. Allerdings sehe ich Eagle schon als ordentliches PCB Programm.
Stammt ursprünglich auch aus deutscher Hand, wurde nur mehrfach verkauft.
"Einfach anzuwendender grafischer Layout Editor"
Ist aber mein Favorit und hat den Vorteil, dass viele Hersteller das Eagle-Format direkt verarbeiten können.


RE: Fritzing, Eagle oder was sonst - Hilgi - 18.02.2018 17:54

(05.02.2018 23:40)hotsystems schrieb:  Mag sein, dass es preiswerte Programme gibt. Allerdings sehe ich Eagle schon als ordentliches PCB Programm.
Stammt ursprünglich auch aus deutscher Hand, wurde nur mehrfach verkauft.
"Einfach anzuwendender grafischer Layout Editor"
Ist aber mein Favorit und hat den Vorteil, dass viele Hersteller das Eagle-Format direkt verarbeiten können.

moin

sehe ich auch so, ich selber arbeite mit fusion 360 (inkl. eagle), es gibt die software im 3 jahres paket für knapp 1000€! -> oder für uns studenten als 3 jahre freiversion Wink

falls student, oder bekannte die student sind, das einfach probieren, arbeitet super mit cnc laser und 3d druckern zusammen.


gruss


RE: Fritzing, Eagle oder was sonst - Telefonmann - 22.02.2018 10:54

Hallo Claus M.
Ich habe zum Schaltplanzeichnen S_Plan 7.0 in Betrieb. Das Programm ist recht übersichtlich und daher leicht zu erlernen.
Wenn Bauteile in der doch recht umfangreichen Bibliothek fehlen, sind sie leicht zu erstellen oder entsprechend anzupassen.
Dazu habe ich mir LochMaster4.0 gegönnt- weil ich meine Schaltungen meist auf Lochplatten aufbaue- es sind doch meistens
Einzelstücke.
Beide Programme bekommst Du bei Abacom- für ein durchaus preiswertes Geld!
Thomas


RE: Fritzing, Eagle oder was sonst - Claus_M - 23.02.2018 17:53

(22.02.2018 10:54)Telefonmann schrieb:  Hallo Claus M.
Ich habe zum Schaltplanzeichnen S_Plan 7.0 in Betrieb. Das Programm ist recht übersichtlich und daher leicht zu erlernen.
Wenn Bauteile in der doch recht umfangreichen Bibliothek fehlen, sind sie leicht zu erstellen oder entsprechend anzupassen.
Dazu habe ich mir LochMaster4.0 gegönnt- weil ich meine Schaltungen meist auf Lochplatten aufbaue- es sind doch meistens
Einzelstücke.
Beide Programme bekommst Du bei Abacom- für ein durchaus preiswertes Geld!
Thomas

DAnke für die Info, schau ich mir mal an.