INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
viele Strings in "Datenbank" - wie am besten??
30.03.2015, 07:32
Beitrag #1
viele Strings in "Datenbank" - wie am besten??
Hallo Leute,

ich habe ein Problem, wo ich nicht so richtig weiss wie ich ansetzen soll.
Es kommen Daten über den seriellen Port in den Arduino und es soll abgeprüft werden, ob der String unter einer großen Menge an Möglichkeiten enthalten ist. Also quasi eine kleine Datenbank... ?

Das wollte ich, um es einfach zu erstellen und zu ändern in einer "string.h" auslagern und einbinden. Nur wie programmiere ich es? Ohne 200 "ODER" Befehle zu verwenden.

Ich hoffe das ist verständlich, etwa so: Über den seriellen Port kommt der String "DL1AKP". Will ich abprüfen, ob dieser String identisch ist mit einem aus einer Sammlung aus ca. 150 Strings. Diese sollen in der "string.h" gespeichert sein.
Wenn der String dort enthalten ist, soll eine Variable TRUE sein, ansonsten FALSE.

Wie kann ich das machen?? Soll auch einfach zu ändern bzw. zu erweitern sein...

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Gruß, Andreas
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.03.2015, 11:44
Beitrag #2
RE: viele Strings in "Datenbank" - wie am besten??
Hallo Andreas,
nun die möglichen Strings wirst du zumindest einmalig benennen müssen.
Ich würde die Strings in ein Array packen und dieses Array per PROGMEM in den Flashspeicher verlagern. So wird der SRAM (Programmspeicher) entlastet.
Den Vergleich der über Serial eingehenden Strings kannst du dann über eine for-Schleife realisieren.
Grüße Ricardo

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.03.2015, 11:49
Beitrag #3
RE: viele Strings in "Datenbank" - wie am besten??
(30.03.2015 11:44)rkuehle schrieb:  Hallo Andreas,
nun die möglichen Strings wirst du zumindest einmalig benennen müssen.
Ich würde die Strings in ein Array packen und dieses Array per PROGMEM in den Flashspeicher verlagern. So wird der SRAM (Programmspeicher) entlastet.
Den Vergleich der über Serial eingehenden Strings kannst du dann über eine for-Schleife realisieren.
Grüße Ricardo

OK, vielen Dank erst mal. Muss mich mal in Arrays einlesen. Das dafür RAM verbraucht wird, war mir nicht bewusst. Da ist die Sache mit progmem gut. Kenne ich auch nicht.

Da werde ich mal lesen und probieren.
Grüße, Andreas
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Ausgabe Serial Monitor zu viele Byt`s Hannes 0 93 12.11.2016 20:29
Letzter Beitrag: Hannes
  Strings erstellen und vergleichen BennIY 4 389 22.06.2016 10:37
Letzter Beitrag: SkobyMobil
  Druckanzeige hat zu viele Stellen Rob-LE 2 365 19.03.2016 08:56
Letzter Beitrag: Rob-LE
Sad Arduino Shield Verbindung bricht ab (PHP Skript,Mysql Datenbank) julius858 12 3.294 19.02.2016 11:26
Letzter Beitrag: IBES1410
  Ausgelesene Daten in eine Datenbank schreiben hougy 12 2.853 28.06.2015 18:00
Letzter Beitrag: Thorsten Pferdekämper
  Mega 2560 als Master mit Arduino Mini als Slave viele Fühler abfragen alpenpower 5 2.350 29.01.2014 12:04
Letzter Beitrag: burgi650
  Viele Zahlenwerte in Array von serieller Schnittstelle lesen janus 1 2.191 11.12.2013 07:28
Letzter Beitrag: rkuehle

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste