INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
u-blox neo-6m Präzision einstellen
16.10.2016, 23:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.10.2016 23:35 von Harry Hirsch.)
Beitrag #25
RE: u-blox neo-6m Präzision einstellen
Hier ist der Link zum Pollinbord http://www.pollin.de/shop/dt/MzY5OTgxOTk...ndler.html
Der USB Wandler ist von Logilink http://www.logilink.com/showproduct/AU00...anguage=en
Du schreibst was von DTR, wo muß der dran? Auf dem Mini finde ich den Pin nicht. Auf der Pollinplatine habe ich RDX, TXD, CTS und RTS Das RTS Signal reagiert wenn ich auf den Upload gehe, sollte der an Reset?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2016, 07:27
Beitrag #26
RE: u-blox neo-6m Präzision einstellen
Und wenn du jetzt auch noch einen Link oder ein Bild deines Pro Mini postest, können wir dir auch sagen, wo der DTR dran kommt.
Ob das auch mit RTS geht, kann ich nicht sagen, aber ich befürchte, nein.

Besorge dir so ein Teil, damit funktioniert es.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2016, 12:42
Beitrag #27
RE: u-blox neo-6m Präzision einstellen
So hier das Foto als Anhang, mit der Fotofunktion ging es nicht weil das Bild keine URL hat. Ich habe auch noch einen Wandler bei den ich zwischen den Signalen wählen kann. Kann es sein das der USB-Wandler nicht alle Signale durch reicht??? Habe aber schon das von Dir gelinkte Teil bestellt, mal sehen wann es kommt.
Ich habe mal nach einem Sketch gesucht für meinen Mega als Wandler, leider nichts gefunden.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2016, 13:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.10.2016 13:05 von hotsystems.)
Beitrag #28
RE: u-blox neo-6m Präzision einstellen
(18.10.2016 12:42)Harry Hirsch schrieb:  So hier das Foto als Anhang, mit der Fotofunktion ging es nicht weil das Bild keine URL hat. Ich habe auch noch einen Wandler bei den ich zwischen den Signalen wählen kann. Kann es sein das der USB-Wandler nicht alle Signale durch reicht??? Habe aber schon das von Dir gelinkte Teil bestellt, mal sehen wann es kommt.
Ich habe mal nach einem Sketch gesucht für meinen Mega als Wandler, leider nichts gefunden.

Ja, es gibt div. Wandler, die das DTR-Signal nicht liefern.

An deinem Pro Mini ist das DTR der untere Pin der Stiftleiste "kurze Leiste" .

Bei allen Pro Mini, die ich hier einsetze, ist es der Pin neben dem "TX0" auf der "kurzen" Stiftleiste. Manchmal ist dieser auch mit "GRN" bezeichnet.
Lass dich da nicht von der Bezeichnung "RAW" irritieren, die gehört zum letzten Pin der langen, unteren Anschlussreihe.

Edit:
Ich habe schon mal Artikel darüber gelesen, die es mit dem Uno machen. Der Mega geht da nicht, da man den Controller entfernen muss. Dieser darf keine Verbindung zum USB-Chip auf der Platine haben. Bei einigen Unos kann man den Chip entfernen.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2016, 13:30
Beitrag #29
RE: u-blox neo-6m Präzision einstellen
Danke für die schnelle Antwort. Ich habe noch Baustellen mit GPS und Bluetooth, erst mal damit weiter spielen und einen Mini über ISP flashen auch wenn dann der Bootloader weg ist. Den kann ich später ja wieder aufspielen oder??? und dann den Sketch wenn ich den richtigen Adapter habe. Hast Du schon mal zwei Arduino mit BT verbunden (Mini zu Mega2560)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2016, 13:34
Beitrag #30
RE: u-blox neo-6m Präzision einstellen
(18.10.2016 13:30)Harry Hirsch schrieb:  Danke für die schnelle Antwort. Ich habe noch Baustellen mit GPS und Bluetooth, erst mal damit weiter spielen und einen Mini über ISP flashen auch wenn dann der Bootloader weg ist. Den kann ich später ja wieder aufspielen oder??? und dann den Sketch wenn ich den richtigen Adapter habe. Hast Du schon mal zwei Arduino mit BT verbunden (Mini zu Mega2560)

Ja, den Bootloader kannst du wieder aufspielen. Ist aber nur nötig, wenn du den über USB/Serial flashen möchtest.

Nein BT ist nicht mein Ding. Hat für meinen Bedarf eine zu geringe Reichweite.
Auch habe ich dafür noch keine Verwendung gefunden.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2016, 14:38
Beitrag #31
RE: u-blox neo-6m Präzision einstellen
Da bin dann mal gespannt wie weit es bei mir geht, Wetterstation draußen und Anzeige drinnen. Wenn es nicht geht werde ich mal WiFi oder ein 433Mhz Modul probieren. Die gibt es ja beim Chinamann für kleines Geld. Ich habe noch einen Nano gefunden der noch rumlag, aber der will auch keinen Sketch annehmen. Da ist wohl der Bootloader hin, den Mega kann ich mit der IDE programmieren nur ist der dann unterfordert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2016, 15:13
Beitrag #32
RE: u-blox neo-6m Präzision einstellen
(18.10.2016 14:38)Harry Hirsch schrieb:  Da bin dann mal gespannt wie weit es bei mir geht, Wetterstation draußen und Anzeige drinnen. Wenn es nicht geht werde ich mal WiFi oder ein 433Mhz Modul probieren. Die gibt es ja beim Chinamann für kleines Geld.

Mittlerweile baue ich alle kleinen Projekte als Atmega328 StandAllone auf.
Kein großer Aufwand und wird auch recht klein.
Aber die Pro Mini gibt es ja auch schon sehr preiswert beim Chinamann.

Für meine Übertragungen nehme ich auch 433 MHz. Nimm niemals die billigen, die sind "SCHROTT" und du empfängst nur Störungen. Das mindert die Reichweite.

Ich komme mit den "guten" ca. 50 - 75 Meter weit und auch durch Betonwände aus dem Keller. Habe da für Bekannte schon div. Steuerungen aufgebaut.
Und für eine Wetterstation ist das mit 433 MHz ideal.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Mit Poti Zeit einstellen Rossy 8 1.701 31.08.2015 18:36
Letzter Beitrag: Rossy

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste