INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
portabler Beschleunigungs-/Neigungsmesser
11.03.2015, 17:17 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.03.2015 17:19 von GumGum.)
Beitrag #1
portabler Beschleunigungs-/Neigungsmesser
Hallo,

ich plane einen portablen Beschleunigungs(3 Achsen)-/Neigungsmesser auf Arduinobasis zu bauen. Die Messwerte (Beschleunigung, Neigung, Zeit) sollen auf eine SD karte gespeichert werden. (ca. 5Hz Ausleserate) Als Bord soll ein Uno dienen. Stromversorgung erfolgt von einem Battpack (5V). Außerdem soll die Messung mit einem Taster gestartet/gestoppt werden und eine/zwei LEDs den akuellen Status anzeigen.

Eignet sich der Uno für dieses Projekt?Huh
Soll der Sensor digital oder analog sein? Habt ihr Empfehlungen?
Sonstige Anmerkungen?Wink

Gruß
GumGum
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.03.2015, 17:33
Beitrag #2
RE: portabler Beschleunigungs-/Neigungsmesser
(11.03.2015 17:17)GumGum schrieb:  Eignet sich der Uno für dieses Projekt?Huh
Ja, wobei ich eher einen Nano nehmen würde. Der Uno ist schon etwas unhandlich.

Zitat:Soll der Sensor digital oder analog sein? Habt ihr Empfehlungen?
MPU6050. Es gibt kleine Boards mit dem Ding drauf, die 5V-kompatibel sind. Die kann man direkt an einen Uno/Nano anschließen.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.03.2015, 20:16
Beitrag #3
RE: portabler Beschleunigungs-/Neigungsmesser
Ich bin die Tage mal über diese Seite gestolpert. Vielleicht ist dort ja für dich Brauchbares dabei:

http://www.serasidis.gr/circuits/i2c_sen...ensors.htm

http://www.serasidis.gr/circuits/Acceler...ter_en.htm
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2015, 14:11 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2015 14:54 von GumGum.)
Beitrag #4
Question RE: portabler Beschleunigungs-/Neigungsmesser
Hallo,

erstmal Danke!

Messwerte am Seriellem Port ausgeben funktioniert soweit (SD slot is noch auf dem Weg) und Start/Stop via Button auch.

Kann man den Nano auch über den 5V pin am ICSP betreiben?
Wie setzt man den Messbereich auf ± 4g?
In welcher Einheit werden die Beschleunigungswerte angebeben?
Kann man die Werte irgendwie glätten?

Anbei eine 1 min lange Messung mit 4Hz

.txt  Neues Textdokument (2).txt (Größe: 23,24 KB / Downloads: 82)

GumGum
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2015, 17:08
Beitrag #5
RE: portabler Beschleunigungs-/Neigungsmesser
Hallo GumGum,

viele Arduino-Boards haben denselben Prozessor (z. B. Uno, Nano, Mini), d. h. auch dieselbe "Beschaltung" und Pinfunktion. Die 5V am ICSP sind dieselben wie die am 5 V Pin usw.
Unterschiede zwischen den Boards bestehen in der Schaltung drumrum und im Layout, also z. B. ob die "Standardshields" gesteckt werden können (wie am UNO) oder die Platine deutlich kleiner ist (Nano, Micro), ob ein USB-TTL-Konverter zur Programmierung onboard ist (Uno, Nano) oder nicht (Micro) oder auch was der Spannungsregler an Eingangsspannung verträgt bzw. an Ausgangsstrom leisten kann.

Gruss Ralf
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2015, 14:23
Beitrag #6
RE: portabler Beschleunigungs-/Neigungsmesser
(15.03.2015 14:11)GumGum schrieb:  Wie setzt man den Messbereich auf ± 4g?
Schau Dir mal die MPU6050.h an. Dort gibt es eine Funktion
Code:
void setFullScaleAccelRange(uint8_t range)
Ich glaube, Du musst range auf MPU6050_ACCEL_FS_4 setzen, um auf +/- 4g zu kommen.

Zitat:In welcher Einheit werden die Beschleunigungswerte angebeben?
Laut Deinem File entspricht 1g 16384. Wenn Du den range auf 4g setzt, dann ist wahrscheinlich 1g entsprechend 8192.

Zitat:Kann man die Werte irgendwie glätten?
Klar, je nachdem, was Du brauchst. Am einfachsten ist exponentielle Glaettung.
Gruss,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2015, 16:30
Beitrag #7
RE: portabler Beschleunigungs-/Neigungsmesser
(16.03.2015 14:23)Thorsten Pferdekämper schrieb:  
(15.03.2015 14:11)GumGum schrieb:  Wie setzt man den Messbereich auf ± 4g?
Schau Dir mal die MPU6050.h an. Dort gibt es eine Funktion
Code:
void setFullScaleAccelRange(uint8_t range)
Ich glaube, Du musst range auf MPU6050_ACCEL_FS_4 setzen, um auf +/- 4g zu kommen.
Hi,

ich benutze die MPU6050.h nicht sondern die Wire.h
Code:
#include<Wire.h>
const int MPU = 0x68;
...

Wie geht das hier?

Danke

GumGum
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2015, 17:38
Beitrag #8
RE: portabler Beschleunigungs-/Neigungsmesser
...dann hole Dir am besten mal die MPU6050.h und .cpp und schau nach.
Wenn Du es geschafft hast, das bisher mit Wire.h zu Fuss zu machen, dann sollte das kein grosses Problem sein.
Gruss,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste