INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
mit Optokoppler 12V schalten?
21.04.2015, 09:53 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.04.2015 10:07 von torsten_156.)
Beitrag #1
mit Optokoppler 12V schalten?
Hallo,
in meinem Projekt möchte ich gern mit meinem Nano eine Heizfolie (12V, 36W) schalten. Ich habe mir gedacht dieses über einen Optokoppler zu erledigen. Also auf der einen Seite der Nano, der die Diode im Optokoppler einsachaltet, der dann widerum die 12V durchschaltet.
Dieses hatte ich bereits mit 5V auf beiden Seiten erfolgreich umgesetzt. Jetzt halt nur die Frage ob das so auch mit 5V/12V geht??? Wenn ja, welchen Optokoppler sollte ich da nutzen?
Edit: Ich habe mal den Strom berechnet. Da würden dann 3A fließen! (12V bei 36W). Kann ich da überhaupt einen Optokoppler nutzen???


Danke
Torsten
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2015, 10:09
Beitrag #2
RE: mit Optokoppler 12V schalten?
Du guggen hier Wink http://www.mikrocontroller.net/articles/Optokoppler
die dritte Schaltung rechts könnte klappen 12 Volt an Collektor fertich.
Gruß
Gerd

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2015, 10:10
Beitrag #3
RE: mit Optokoppler 12V schalten?
Hi,
da gebe ich doch gerne meine derzeitige Lieblingsantwort: Nimm einen Mosfet, wie z.B. IRFZ44N. Ich denke nicht einmal dass man da einen Optokoppler braucht.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2015, 10:10
Beitrag #4
RE: mit Optokoppler 12V schalten?
Optokoppler nutzen wir zur Potentialtrennung, nicht aber zum Schalten von Lastkreisen. Üblicherweise erledigt man das mit einem Transistor, der den Minuspol des Heizelements gegen GND durchsteuert. Ob er dann gegen 5V, 12V oder höher betrieben wird, ist egal. Du brauchst also vermutlich nur einen Transistor und einen Basis/Gate-Vorwiderstand. Ein Optokoppler empfiehlt sich nur dann, wenn Steuer- und Lastkreis galvanisch getrennt werden sollen.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2015, 10:25
Beitrag #5
RE: mit Optokoppler 12V schalten?
(21.04.2015 10:10)Stefan schrieb:  ... Du brauchst also vermutlich nur einen Transistor und einen Basis/Gate-Vorwiderstand. Ein Optokoppler empfiehlt sich nur dann, wenn Steuer- und Lastkreis galvanisch getrennt werden sollen.
Ok, ich habe mal nach Transitor gegoogelt. Scheint das richtige Bauteil zu sein Wink
Kannst du mir denn auch die jeweiligen Bauteile (also Transistor und Basiswiderstand) nennen? Denn ich habe absolut keine Ahnung nach welchen Parametern ich suchen muss... Huh

VIELEN Dank
Torsten
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2015, 10:28
Beitrag #6
RE: mit Optokoppler 12V schalten?
Hi,
nochmal: Nimm einen Mosfet, dann brauchst Du keinen Vorwiderstand und Du musst Dir auch nicht groß was überlegen. Such mal nach "Arduino IRFZ44N".
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2015, 10:58
Beitrag #7
RE: mit Optokoppler 12V schalten?
(21.04.2015 10:28)Thorsten Pferdekämper schrieb:  Hi,
nochmal: Nimm einen Mosfet, dann brauchst Du keinen Vorwiderstand und Du musst Dir auch nicht groß was überlegen. Such mal nach "Arduino IRFZ44N".
Gruß,
Thorsten

Habe das hier gefunden. An Stelle des Motors dann meine Heizplatte Cool
Sollte so doch dann funktionieren, oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2015, 11:22
Beitrag #8
RE: mit Optokoppler 12V schalten?
Ja.....

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Per Keypad Shield zwischen zwei Programmen schalten Rob-LE 9 924 09.03.2016 14:27
Letzter Beitrag: iks77
  LED röhren schalten. Passt dieses SSD Relais? BennIY 10 1.088 06.01.2016 19:29
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Arduino soll sich selbst stromlos schalten Home38 9 1.660 21.08.2015 20:17
Letzter Beitrag: Home38
  Hilfe: 2 Servos mit einem Schalter schalten? bvb2307 34 3.741 30.06.2015 13:01
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Anfänger[!] Arduino zum Dimmen und schalten von LED's ? Nifu 16 5.494 25.05.2015 12:14
Letzter Beitrag: Nifu
  Optokoppler ILD74 mit Arduino UNO Threadbare 11 3.170 20.05.2015 09:47
Letzter Beitrag: Threadbare
  Steckdosen schalten Christian29 5 1.211 19.04.2015 02:55
Letzter Beitrag: Christian29
  Mehrere LEDs schalten neon 6 1.551 14.03.2015 14:40
Letzter Beitrag: neon
  Mega: reset extern schalten? HaWe 2 1.278 08.10.2014 09:39
Letzter Beitrag: HaWe
  Motor schalten? torsten_156 16 3.189 01.10.2014 11:44
Letzter Beitrag: Thorsten Pferdekämper

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste