INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
mein invertierter Fototisch für Photogrammmetrie und schwere Objekte
20.11.2020, 15:33
Beitrag #9
RE: mein invertierter Fototisch für Photogrammmetrie und schwere Objekte
Jetzt habe ich schon einen Ansatz für später um die Stepper-Motoren anzusteuern, und soeben mein Reichweitenproblem gelöst XD Danke dafür Forum!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2020, 15:40
Beitrag #10
RE: mein invertierter Fototisch für Photogrammmetrie und schwere Objekte
(20.11.2020 15:33)starfire schrieb:  Jetzt habe ich schon einen Ansatz für später um die Stepper-Motoren anzusteuern, und soeben mein Reichweitenproblem gelöst XD Danke dafür Forum!

Wie, schon gelöst.
Dann war die Post ja mal flink. Wink

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2020, 15:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.11.2020 15:53 von starfire.)
Beitrag #11
RE: mein invertierter Fototisch für Photogrammmetrie und schwere Objekte
Mein Hauptanliegen ist Hilfe bei der Programmierung. Aber hier wurden mal eben zwei gar nicht angesprochene Probleme gelöst Smile Das Funkmodul hatte eine echt schlechte Reichweite, musste mit der Fernbedienung auf einen Meter ran. Und gleich eine Bibliothek zur Ansteuerung der noch gar nicht verbauten Stepper empfohlen zu bekommen ist auch schön Smile

Edit: Wenn übrigens Fragen zur Umsetzung einzelner Teile bestehen, oder irgendjemand das nachmachen möchte, ich antworte gerne.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2020, 16:10
Beitrag #12
RE: mein invertierter Fototisch für Photogrammmetrie und schwere Objekte
(20.11.2020 15:52)starfire schrieb:  Mein Hauptanliegen ist Hilfe bei der Programmierung. Aber hier wurden mal eben zwei gar nicht angesprochene Probleme gelöst Smile Das Funkmodul hatte eine echt schlechte Reichweite, musste mit der Fernbedienung auf einen Meter ran. Und gleich eine Bibliothek zur Ansteuerung der noch gar nicht verbauten Stepper empfohlen zu bekommen ist auch schön Smile

Ja, wir versuchen auch immer und überall zu helfen. Wink

Und dieser "Müllempfänger" hat einen sehr großen Nachteil:
Ein anderer Funkempfänger in der Nähe oder eine größere Metallfläche verschlechtern die Empfangsleistung erheblich. Das diese Dinger überhaupt so zahlreich verkauft wurden, wundert mich sehr. Zudem ist da eine Technik von 1927 verbaut worden.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2020, 16:43
Beitrag #13
RE: mein invertierter Fototisch für Photogrammmetrie und schwere Objekte
Mein größtes Problem ist im Moment Programmierung mit der "Realität" in Einklang zu bringen. Was du da siehst ist so entstanden: Welche Funktion brauche ich, vorhandenes Modul gekauft, an Arduino geklemmt, getestet ob ich es zum laufen bekomme. Dann erste Versuche alle Module zusammen anzusteuern. Das war meine erste große Hürde, die haben sich gegenseitig gestört. Das war das erste Mal als ich mir Hilfe gesucht habe. Irgendwann lief es endlich, nach x Kleinigkeiten. Zwischendurch sind mir die Zahnräder gebrochen, da habe ich dann "gelernt" das man den Motor besser nicht einfach volle Kraft losfahren lässt... Das alles zu schreiben wäre eine lange Geschichte, das erspare ich euch lieber Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2020, 17:01
Beitrag #14
RE: mein invertierter Fototisch für Photogrammmetrie und schwere Objekte
Also einiges zu lernen wirst Du Dir auf alle Fälle einplanen müssen.
Hast Du Dir zum Einstieg mal die oben im Forum verlinkte Code-Referenz angeschaut?

Ansonsten haben die MoBaTools eine gute Doku und Beispiele drin und der Autor ist hier im Forum aktiv. Also einfach mit dem Motor (ohne Last) anfangen zu experimentieren.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2020, 17:59
Beitrag #15
RE: mein invertierter Fototisch für Photogrammmetrie und schwere Objekte
Ich führe mir zuerst mal die Code Referenz zu Gemüte Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Mein Projekt, für analoge Slotcars Runden- und Zeitmessungung capri1968 19 5.089 21.04.2020 22:12
Letzter Beitrag: capri1968
Shocked Mein Dauerprojekt: 3D Printed Arduino Factory Staind 14 7.446 24.11.2018 11:18
Letzter Beitrag: Tommy56
  Mein erste Projekt daja64 16 7.667 19.10.2017 20:14
Letzter Beitrag: Tommy56

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste