INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Womit 230V schalten?
06.11.2020, 23:01 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.11.2020 23:08 von frankmehlhop.)
Beitrag #9
RE: Womit 230V schalten?
(06.11.2020 22:45)Bitklopfer schrieb:  
(06.11.2020 18:09)frankmehlhop schrieb:  ....
Beide Verbraucher ziehen normal nicht über 2 Ah bei 230V.
Ob es beim Einschalten zu Spannungsspitzen kommen kann vermag ich nicht zu sagen. Vielleicht wißt Ihr das?!?
....
Danke für wertvolle Hinweise! :-)

kleiner fachlicher Hinweis... das sind nicht 2 Ah sondern schlicht 2 A wie Ampere weil Ah ist das Maß für eine Akkukapazität.
Und du meinst sicherlich Stromspitzen beim einschalten.... üblicherweise redet man von 5 fachem Einschaltstrom bei induktiven Verbrauchern.
Spannungsspitzen im Umfeld kann es allerdings auch geben...aber das interessiert den Schaltkontakt vom Relais eher weniger.
Ansonsten schließe ich mich der Meinung von Tommy an was den sicheren Umgang mit 230V angeht.
lgbk

ok. Danke. Dann suche ich besser nach einem 10 A - Relais.

Ich frage mich ob Solid State Relais oder Optokoppler die bessere Wahl sind. Mein Gefühl sagt mir, dass Optokoppler passender sind weil SSR eher für geringere Ströme konzipiert sind. Würdet ihr das bestätigen?

Grüße!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.11.2020, 23:20
Beitrag #10
RE: Womit 230V schalten?
(06.11.2020 23:01)frankmehlhop schrieb:  ...
ok. Danke. Dann suche ich besser nach einem 10 A - Relais.

Ich frage mich ob Solid State Relais oder Optokoppler die bessere Wahl sind. Mein Gefühl sagt mir, dass Optokoppler passender sind weil SSR eher für geringere Ströme konzipiert sind. Würdet ihr das bestätigen?

Grüße!

Nöö...SSR gibt es auch mit 20...30A und beim Nulldurchgang schaltend was ein Vorteil ist... und einen Optokoppler haben die ohnhin drin. Was ein Problem ist ist die Steuerspannung zu liefern...bei einem ESP hast da ein Problem ohne Transistorstufe die anzusteuern. Gibt es bei den üblichen Verdächtigen zu kaufen... meine letzten habe ich beim fC gekauft...

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.11.2020, 23:31
Beitrag #11
RE: Womit 230V schalten?
(06.11.2020 23:20)Bitklopfer schrieb:  ... meine letzten habe ich beim fC gekauft...

Danke bk!
Wer ist denn "fc"?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.11.2020, 23:57
Beitrag #12
RE: Womit 230V schalten?
(06.11.2020 23:31)frankmehlhop schrieb:  ..
Wer ist denn "fc"?

fC = freundlicher Chinese so wie der Ali vom express Laden der nicht mehr ganz so günstig versendet wie vor einiger Zeit.
Gibt aber auch andere Händler die z.B. in Deutschland ansässig sind und als Zwischenhändler fungieren mit dem Vorteil das man die Teile schneller bekommt, oder einfach mal hier oben auf der Seite die Werbung beachten.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.11.2020, 00:01
Beitrag #13
RE: Womit 230V schalten?
(06.11.2020 23:57)Bitklopfer schrieb:  fC = freundlicher Chinese...

Danke! Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2020, 14:04
Beitrag #14
RE: Womit 230V schalten?
Hi,
ich habe mal solche teile benutzt...
https://www.amazon.de/AZDelivery-1-Relai...asin_0_img
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2020, 14:14
Beitrag #15
RE: Womit 230V schalten?
(09.11.2020 14:04)shrimps schrieb:  https://www.amazon.de/AZDelivery-1-Relai...asin_0_img

Ich glaube man braucht dafür mind. 5V. Die 3,5 V vom ESP32 werden nicht reichen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.11.2020, 20:48 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.11.2020 00:25 von Bitklopfer.)
Beitrag #16
RE: Womit 230V schalten?
Hi, habe nachgelesen und da hat einer das getestet mit nem esp32 und die Spannung reicht aus...

Viel Spaß

PS: Es gibt die teile auch als 3.3V Version

Zitat:Ich glaube man braucht dafür mind. 5V. Die 3,5 V vom ESP32 werden nicht reichen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  WLAN Steckdose schalten BlackGuest 18 7.380 14.11.2020 21:58
Letzter Beitrag: uk1408
  ESP32 CAM Flashlamp schalten RaspiUser0815 9 762 13.11.2020 17:16
Letzter Beitrag: RaspiUser0815
  Arduino + zwei Taster schalten und Zähler 1-80 realisieren nrnrp 16 2.808 08.11.2019 20:48
Letzter Beitrag: Tommy56
  WLAN Steckdose schalten willko 11 3.224 08.08.2019 08:10
Letzter Beitrag: willko
  Daten mehrerer ESP's mit Raspberry Pi 3+ anzeigen und schalten. Manny 13 3.922 29.07.2019 14:32
Letzter Beitrag: Tommy56
  Via Webserver GPIO schalten arguido 1 3.261 05.05.2018 11:19
Letzter Beitrag: Tommy56
  Vom NodeMCU ein externes Relais schalten. Stargazer 28 10.771 25.04.2018 22:18
Letzter Beitrag: Fips
  Einfacher Webserver Nodemcu Esp8266 Onboard Led (Pin) schalten Fips 31 22.152 06.01.2018 20:41
Letzter Beitrag: Tommy56
Lightbulb Sonoff WiFi Wireless Switch per Webserver vom Tablet oder Smartphone aus schalten Fips 1 8.005 12.09.2017 20:45
Letzter Beitrag: Fips
  Schalten mit dem ESP-Webserver und dem Purebasicprogramm und dem Arduino arduinofan 10 6.652 28.12.2015 12:16
Letzter Beitrag: Bitklopfer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste