INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wiegebrücke mit Arduino
21.06.2016, 21:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2016 21:23 von LötJochen.)
Beitrag #1
Wiegebrücke mit Arduino
Hallo alle zusammen,

ich würde gerne mit folgenden Wägesensoren eine Waage bauen bis 300 kg.

https://www.amazon.de/St%C3%BCck-W%C3%A4...ege+sensor

Ist das mit dem Arduino möglich? Wie könnte der Code dazu aussehen? Was brauch man dazu?

Wer kann helfen? Gibt es schon irgendwo ein ähnliches Projekt?

Danke euch vielmals.Rolleyes
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.06.2016, 11:02
Beitrag #2
RE: Wiegebrücke mit Arduino
(21.06.2016 22:28)Lötzinnerhitzer schrieb:  Gegenfragen:
- hast Du bereits einen Arduino ?

ja habe ich!

- wenn ja, welchen ?

Arduino uno

- hast Du die Beispiele in der IDE schon durchgespielt ?

Nein

- kannst Du bereits einen eigenen Sketch schreiben ?

Nicht wirklich

- wie groß sind Deine Elektronik-Kentnisse ?

sind vorhanden

- ist Dein Google defekt (Stichworte "Arduino" und "Waage") ? Wink

Ich finde immer nur Projekte für kleine Waagen nie soetwas grosses mit Wiegesensoren.
Big Grin

Danke für deine HILFE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.06.2016, 15:07
Beitrag #3
RE: Wiegebrücke mit Arduino
Mahlzeit!

Ich hab 4 Stück von denen hier verbaut für ne Waage bis 2000kg.
https://www.amazon.de/dp/B00P8XLC2Y/ref=...Axb5R2RCYC
Die bringen die Lastverteilung gleich mit.
Der Sensor unter ne Platte verschraubt und gegen Kippen gesichert, ermöglicht eine Plattformwaage von 60x60 cm mit nur EINEM Wiegesensor.


Dazu kamen "HX711" Wiezellenmodule
http://www.amazon.de/dp/B00YMDMW34/ref=c...Axb101BCGH
Die Auflösung der Arduino Analog Ports reicht nicht aus, außerdem wären die Widerstände/Ströme der Wiegezellen so schwach, das der Arduino nix ordentliches damit machen kann.

Bei dem Preis wurden pro Wiegezelle ein Wandler geplant
Man kann aber auch durch Parallelschaaltung mehrere Zellen an einen Wandler koppeln.



Die HX711 Module werden über serial angesprochen.
Nach dem Test mit nur einem Wandler und einer Wiegezelle war ich positiv überrascht!

Dann das Ganze auf ne Lochrasterplatine gebracht (Pfostenstecker)
Blöd geschaut, weil nix mehr lief...

Nach 2 Tagen Fehlersuche hab ich aufgegeben und was ordentliches mit 0..20 mA Ausgang gekauft.
Das sollte eh alles an eine SPS, so ist eben alles auf Industrie Standard.


Wichtig:
Du wirst die Mechanik nie optimal ausrichten können, wenn du 4 Wiegezellen verbaust.
So wird Dir in der Summe zwar 180 kg, angezeigt.
Aber die Last ist z.B. So verteilt:
70 kg
100kg
70 kg
-60 kg
Damit wäre dann EIN Wiegestab schnell zerstört.

Abhilfe gibt's mit einer "Wippe"
2 benachbarte Füße Wippen auf einen Punkt.
Macht dann nen Dreibeiner Tisch, und der verteilt gleichmässig.

Suchbegriffe:
Arduino
Loadcell
Hx711

Auch bei youtube suchen!

Binatone

Aber das Ganze ist ne Hausnummer zu hoch für nen Ensteiger, glaub mir...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.06.2016, 16:08 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.06.2016 16:12 von LötJochen.)
Beitrag #4
RE: Wiegebrücke mit Arduino
Danke für eure ehrlichen Antworten. Scheint ja relativ komplex zu sein. Hab schon einiges gebaut aber nie mit einem Arduino Board. Das letzte Projekt war eine Dub Siren und ein Midi Controller für den Computer. Ich kenn mich also schon etwas mit Elektronik aus.

Gibt es keine ähnlichen beschriebenen Projekte?

Danke euch

Hab was gefunden: http://www.layadcircuits.com/tutorial.php?p=4

Das ganze sollte dann auf einem Display ausgegeben werden. Sollte doch möglich sein oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.06.2016, 18:59
Beitrag #5
RE: Wiegebrücke mit Arduino
Es geht wirklich vieles!

Schau Dir Beispiele vom HX711 an.
Dazu musst Du eine Library einbinden in der Arduino Software.

Wenn Du das dann begriffen hast, folgt der Kauf von HX711 und Wiegezelle.
Displayausgabe ist glaub ich das Einfachste.

Bis neulich
Binatone
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.06.2016, 08:38
Beitrag #6
RE: Wiegebrücke mit Arduino
@Binatone: sportliche Waage Smile Wiegst du damit Autos/Camper/Transporter, also so dass man mit jeweils einem Rad da drauf fährt?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.06.2016, 11:17
Beitrag #7
RE: Wiegebrücke mit Arduino
Nein!
Ich wiege damit einen Futtermischer zum Anmischen von Schweinefutter.
Mischer war vom Schrott.
Stahlträger abtrennen und als Unterkonstruktion herrichten...
Wiegezellen drauf.
Von den Stützen des Mischers Zugstreben von unten an den Wiegezellen ziehen lassen.
Nötig, weil ich den Stäben keinen Seitendruck antun wollte.
Zugstreben sind einfache Schrauben.
Mit deren Gewinde lässt sich der Mischer jetzt schön senkrecht ausrichten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.06.2016, 12:17
Beitrag #8
RE: Wiegebrücke mit Arduino
Achso ok verstehe.
Ich suche eine Waage oder würde mir die auch selber bauen für ca 1-1,5t. Ist aber alles relativ teuer.
Würde halt gerne wissen wie schwer mein Camper ist und ob ich den überlade.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino Neuling: Zugeklappten Laptop mit Arduino aufwecken + Kiste aufklappen? Ikearegal 2 2.528 02.02.2014 07:59
Letzter Beitrag: Ikearegal

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste