INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie sicher ist die Smartphone Steuerung übers Internet?
02.06.2018, 11:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.06.2018 11:11 von Franz54.)
Beitrag #1
Wie sicher ist die Smartphone Steuerung übers Internet?
Im Fernsehen gibt es immer wieder Beiträge, die die Sicherheit über "Smarthome" in der Luft zerreißen. Ich bin jetzt in dieser Technik noch so gar nicht aktiv, und habe durch diese dauernden Meldungen, wie leicht man in eine Türöffnersteuerung / Alarmanlage / Rolossteuerung über das Internet eindringen kann so gar keine Lust, mich damit zu beschäftigen. Ich will meinen Internetzugang von aussen dicht haben. Ich habe daher NICHTS eingerichtet, über das ich von Aussen auf irgend welche Geräte in meinem Netzwerk zugreifen kann. Also ich will alle Türen dicht haben. Fachleute führen immer wieder vor, dass sie solche Steuerungen in einer Viertel Stunde knacken können. Also im aktuellen Beispiel war die Türe geöffnet und die Alarmanlage unscharf innerhalb 15 Minuten.

Wie ist euer Eindruck? Ist das übliche Technik, oder sind diese Beispiele nur die wenigen Ausnahmen aus der Regel?

Franz

https://www.youtube.com/watch?v=Fnzn85oWM_Q
Hier was zum Thema Deutsche Politik Angry
Und hier zum Thema richtige Politik Big Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2018, 11:32
Beitrag #2
RE: Wie sicher ist die Smartphone Steuerung übers Internet?
Hallo Franz,

sicher ist in der Technik gar nichts. Allerdings gibt es Betrachtungen darüber wie schwer es ist eine Hürde zu überwinden. Dabei stehen psychologische und kommerzielle Interessen im Widerspruch. Je größer der Aufwand ist eine Hürde zu überwinden, desto geringer das Interesse eines Diebes. Ein technikbegeister Hacker wird jedoch von einer schwierigen Aufgabe nahezu magisch angezogen.
Für mich stellt sich die Frage welchen Sinn Händysteuerungen im Haus haben sollen.
Mit Deiner Entscheidung das nicht zu machen liegst Du 100% auf der sicheren Seite.

Gruß
Rainer
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2018, 12:07 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.06.2018 12:07 von Tommy56.)
Beitrag #3
RE: Wie sicher ist die Smartphone Steuerung übers Internet?
(02.06.2018 11:02)Franz54 schrieb:  Wie ist euer Eindruck? Ist das übliche Technik, oder sind diese Beispiele nur die wenigen Ausnahmen aus der Regel?
Sicherheit kostet Geld und da der Durchschnittsbürger billig will ohne etwas lernen zu müssen, bietet ihm die Industrie genau das an.
So kann man z.B. die Mesh-Netze bei Zigbee ganz einfach übernehmen. Man stört das Netz, dann versucht sich das Teil neu zu verbinden und benutzt dazu einen weltweit einheitlichen einzigen Schlüssel, der bekannt ist. Wenn man da der bessere Netzpartner ist, ist man drin. Da ist noch nicht mal Internet beteiligt.
Der Ede ums Eck wird das Knowhow nicht haben, wohl aber sein Auftraggeber (zu kaufen können).

Absolute Sicherheit gibt es nicht und für Eigenbaulösungen auch keinen Versicherungsschutz, obwohl man diese besser absichern kann.
Ob es für eine leergeräumte Wohnung mit Handytürschloss Ersatz von einer Versicherung gibt, ist bisher noch nicht bekannt. Ich würde es bezweifeln.

IoT für Messzwecke und evtl. Beleuchtung halte ich für eine angenehme Spielerei, der ich auch im WLAN nachgehe. Sicherheitsrelevante Sachen bleiben old school.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2018, 12:35
Beitrag #4
RE: Wie sicher ist die Smartphone Steuerung übers Internet?
(02.06.2018 12:07)Tommy56 schrieb:  Der Ede ums Eck wird das Knowhow nicht haben, wohl aber sein Auftraggeber (zu kaufen können).

Genau. Gibt es neue Sicherheit, dann gibt es auch sehr bald neu Umgehungshilfen für diese trügerische Sicherheit. Alles eine Frage des Geldes.

Franz

https://www.youtube.com/watch?v=Fnzn85oWM_Q
Hier was zum Thema Deutsche Politik Angry
Und hier zum Thema richtige Politik Big Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2018, 15:22
Beitrag #5
RE: Wie sicher ist die Smartphone Steuerung übers Internet?
Sichere Übertragung mit NRF24
In dem Beitrag ging es glaube ich um verschlüsselte Übertragung mit ständig wechselndem Key.
Das wäre vielleicht eine Möglichkeit einen zusätzlichen Schutz einzubauen. Aber um das einem Smartphone beizubringen muss man wohl auch sehr tief einsteigen.
Dann noch HTTPS dazu nehmen.
Ich denke man muss mehrere Sicherungsmechanismen einbauen um die Hürde möglichst hoch zu legen.
Ein Arduino wird das von der Rechenleistung her kaum noch schaffen, dazu wäre wohl ein ESP nötig. Oder man greift zu einem Yún und lagert die Verschlüsselung und HTTPS in das Linux aus. Ist nur eine Idee ohne zu wissen ob das geht.

Gruß Arne
Mit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Fragestellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2018, 15:58
Beitrag #6
RE: Wie sicher ist die Smartphone Steuerung übers Internet?
(02.06.2018 15:22)ardu_arne schrieb:  Sichere Übertragung mit NRF24
In dem Beitrag ging es glaube ich um verschlüsselte Übertragung mit ständig wechselndem Key.
Eine XOR-"Verschlüsselung" zu knacken dauert < 1 Sekunde. Wenn der Key dort aller 30 Sekunden geändert wird, ist das quasi unverschlüsselt.
Wenn Verschlüsselung, dann mit einem anerkannten Algorithmus.
Du hast aber Recht, das schafft der Kleine nicht.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2018, 21:15
Beitrag #7
RE: Wie sicher ist die Smartphone Steuerung übers Internet?
(02.06.2018 12:07)Tommy56 schrieb:  ............... Sicherheitsrelevante Sachen bleiben old school.

Genau das empfehle ich den Leuten auch, wenn sie geil auf Smartphone Spielereien sind.

Franz

https://www.youtube.com/watch?v=Fnzn85oWM_Q
Hier was zum Thema Deutsche Politik Angry
Und hier zum Thema richtige Politik Big Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2018, 21:49 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.06.2018 21:50 von Tommy56.)
Beitrag #8
RE: Wie sicher ist die Smartphone Steuerung übers Internet?
Ich hatte mal eine "Steuerung" der Haustürentriegelung (Mehrfamilienhaus) über 2 freie Klingelknöpfe (Reihenschaltung). Das Bartschloß war auch mit jedem krummen Nagel zu öffnen, also kein Sicherheitsverlust.

Dann hat man sich so daran gewöhnt und keinen Haustütschlüssel mehr mit genommen.

Eine Baufirma hat dann Wasser gesucht und 10 kV mit dem Bagger 20 m vor unserer Haustür gefunden.

Dann war es natürlich nichts mehr mit Knöpfchen drücken Wink Zum Glück hatten die Jungs von der Baufirma einen gebogenen Nagel = Dietrich, so dass ich noch ins Haus kam.

Die Moral von der Geschicht: Die Notöffnung wird gern vergessen.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Eine geniale Kombination zur Steuerung per Web: Arduino und Android App Gelegenheitsbastler 2 10.853 25.06.2015 10:10
Letzter Beitrag: Home38
  Internet Security Stefan 22 11.688 06.11.2013 12:49
Letzter Beitrag: Stefan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste