INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie geht das? :)
01.06.2016, 19:07
Beitrag #1
Lightbulb Wie geht das? :)
Hallo zusammen. Ich bin neu in diesem Forum und bin Neuling. Ich habe 2 Fragen. Die erste ist siehe Bild --> Muss man Den Wiederstand Löten oder wie befestigt man den Wiederstand am LED. Vielen Dank für die Hilfe. 2 Interessiere ich mich zum eine Wetterstation zu Bauen. Was brauche ich?? ich kann ja mehrere "Stationen" anbringen im Garten im Zimmer usw. Und irgendwie mit dem Raspberry als Funk nutzen. Kommt da jemand von euch nach?? Mir wäre es lieber wen es nur mit Arduino geht. Vielen Dank und ich wünsche euch noch einen schönen Feierabend. Mischa Schraner.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.06.2016, 20:08
Beitrag #2
RE: Wie geht das? :)
Hallo,
Ja, es gibt die Möglichkeit den Widerstand anzulöten oder im Steckbrett zu verbinden.
Löten ist die sicherste Methode.

Um die Wetterstationen zu verbinden brauchst du keinen Raspberry.
Funkmodule laufen auch am Arduino.
Was du dazu brauchst sind verschiedene Sensoren. Welche hängt davon ab, was du alles messen möchtest.
Kurz gesagt, es geht mit dem Arduino allein.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2016, 00:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.06.2016 00:38 von Mischa.)
Beitrag #3
RE: Wie geht das? :)
Moin ich danke dir für die Auskunft über das löten. Ich hab es probiert zusammen zu löten aber entweder war der Lötkolben nicht genug heiss oder es geht nur bei Zinn. Aber denoch vielen dank. Wen du einen Trick kennst diesen Widerstand zu befestigen wäre cool Wink Und wegen der Wetterstation ich liste dir mal auf was ich habe an Sensoren & Material. Ich habe ein Temperatur Sensor Modul (DS18B20) / ein LDR (Licht) Sensor Wink / KY-015 Kombi-Sensor Temperatur + Feuchtigkeit / Druck Sensor KY-052 / Ein Steckbrett / Jumper-Kabel / LEDs / Wiederstände / ein Poti / ein Druckknopf / und natürlich ein Arduino Uno. Das wäre es. Smile Dan hab ich gesehen das man an das Steckbrett eine Lithium Batterie anbringen muss

(01.06.2016 20:08)hotsystems schrieb:  Hallo,
Ja, es gibt die Möglichkeit den Widerstand anzulöten oder im Steckbrett zu verbinden.
Löten ist die sicherste Methode.

Um die Wetterstationen zu verbinden brauchst du keinen Raspberry.
Funkmodule laufen auch am Arduino.
Was du dazu brauchst sind verschiedene Sensoren. Welche hängt davon ab, was du alles messen möchtest.
Kurz gesagt, es geht mit dem Arduino allein.

(02.06.2016 00:33)Mischa schrieb:  Moin ich danke dir für die Auskunft über das löten. Ich hab es probiert zusammen zu löten aber entweder war der Lötkolben nicht genug heiss oder es geht nur bei Zinn. Aber denoch vielen dank. Wen du einen Trick kennst diesen Widerstand zu befestigen wäre cool Wink Und wegen der Wetterstation ich liste dir mal auf was ich habe an Sensoren & Material. Ich habe ein Temperatur Sensor Modul (DS18B20) / ein LDR (Licht) Sensor Wink / KY-015 Kombi-Sensor Temperatur + Feuchtigkeit / Druck Sensor KY-052 / Ein Steckbrett / Jumper-Kabel / LEDs / Wiederstände / ein Poti / ein Druckknopf / und natürlich ein Arduino Uno. Das wäre es. Smile Dan hab ich gesehen das man an das Steckbrett eine Lithium Batterie anbringen muss

Dazu noch ein Empfangs und Sende Modul haben muss mit 17 cm stimmt das? Wink Und wen du bessere Lösungen findest. Dan bin ich froh. Ich danke dir im Voraus für die Bemühungen. Freundliche Grüsse Mischa Schraner Ps wen du findest dieses oder jenes gehört zu einer Wetterstation dan sag es mir Smile Dan weiss ich wenigstens was Einkaufen beim nächsten mal Wink LGBig Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2016, 07:21 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.06.2016 08:32 von hotsystems.)
Beitrag #4
RE: Wie geht das? :)
Löten musst du natürlich mit Lötzinn, anders wird das nichts.
Aber warum du mit einer Frage 2 Threads aufmachen musst, kann ich nicht verstehen.

Was die zahlreichen Sensoren betrifft, wird das schon ein sehr komplexes System.
Wie sieht es denn mit deinen Programmierkenntnissen aus? Die von dir genannten Sensoren benötigen schon ein umfangreichen Sketch und wie willst du die Messwerte anzeigen?

Dann versteh ich nicht, was du mit der Lithium-Batterie am Steckbrett willst.
Zum Schluss brauchst du sicher auch ein Gehäuse, in das alles rein kommt. Aber dann muss auch alles vernünftig zusammen gelötet werden, traust du dir das zu?
Einen endgültigen Aufbau kannst du nicht auf einem Steckbrett belassen.

Was meinst du mit "17 cm", vermutlich die Antenne? Die Länge hängt aber von der Frequenz ab. Also da sind noch einige Fragen offen.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2016, 10:38
Beitrag #5
RE: Wie geht das? :)
Hallo,
So!
Gruß und Spaß
Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  2 LCDs und eins geht nur Gandalf 10 2.417 12.06.2015 13:59
Letzter Beitrag: eftokay83

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste