INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Widerstandswerte mehrfach auf LCD
13.12.2015, 16:48
Beitrag #1
Widerstandswerte mehrfach auf LCD
Hallo erstmal!

ich bin komplett neu hier und auf dem gebiet, bin darauf gekommen, weil ich sehr gerne an autos bastel.
habe an meinem auto etliche anzeigen, die ich gerne alle in eine integrieren würde.

das wären erst mal Ladedruck, Wassertemperatur, Ansauglufttemperatur und öltemperatur, also einmal druck (was geben die aus? auch widerstand oder?) und dreimal NTC.

später würde ich gerne noch einen ausgang von einem klopftool dazu nehmen (und zwar so, dass beim überschreiten von, sgen wir mal 4V Inputwert eine meldung kommt, akustisch und aufs LCD.) und vlt abgastemperatur (soweit ich weiß, auch NTC), also nochmal zwei eingänge.

aussehen sollte das ganze dann so, dass ich (je nach display.größe und übersichtlichkeit, bzw darstellungsmöglichkeit) entweder alle werte (bis auf das klopf-signal) auf einmal darstellen möchte, oder umschalten zwischen zwei darstellungen, dass ich zb die wichtigsten drei immer groß hab und dann bei bedarf auf die darstellung aller werte umschalten kann.


meine frage an euch:
mit wie viel zeitaufwand, mich da einzuarbeiten, muss ich rechnen?
WAS brauche ich definitiv (auch, dass ich das kostenmäßig einschätzen kann)
geht das ganze auch so einfach, die bordspannung am kfz schwankt zwischen ca. 11-14,5V, muss ich da dann einen Buffer einbauen oder so?
wie schwierig ist das ganze zu programmieren, gerade die ausgabe ans LCD?

im grunde einfach sowas wie "les dir n paar tutorials durch, danach ist das programmieren selbsterklärend" oder "um sowas hin zu bekommen, sollte man sich mindestens 2,3 monate intensiv damit beschäftigen"

grundkenntnisse im programmieren sind vorhanden (matlab und java), elektrotechnik kann ich auch einigermaßen.

dinge wie n feinlötgerät oder sowas habe ich nicht, nur son kolben für grobmotorikerRolleyes

gruß,

martin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.12.2015, 22:36
Beitrag #2
RE: Widerstandswerte mehrfach auf LCD
das auto hat leider keinen OBD anschluss. also n halbes jahr find ich schon sehr krass.
coden in ner C-abwandlung (matlab) kann ich einigermaßen, auch mit schleifen etc, was ich ja hier gar nicht bräuchte.
ich müsste nur die inputs als variable in gleichungen einsetzen und dann das ergebnis ausgeben.
wie das ganze in arduino (also reines C soweit ich weiß) geht, weiß ich nur nicht. gibt es da sowas wie ne graphische oberfläche zum programmieren?
und was passiert, wenn ich nen fehler im code hab, kann ich den erst mal simulieren?
was wäre denn der schwierige part an dem projekt?

die ausgabe ans lcd? muss ich da die einzelnen pixel ausgeben, quasi die buchstaben als Matrizen ausgeben oder übernimmt das ein controller am lcd, dem ich einfach die werte schick?

an sich wäre das ja n code von vlt 20 zeilen, wenn man die werte einfach ans lcd geben kann.

hardwaretechnisch kann ich ja spannungswerte ans arduino geben, oder? also per spannungsteiler dann die widerstände der sensoren als spannung ans arduino.

ich bin im 3. semester fahrzeugtechnik und gelernter mechatroniker, also es sind gewisse grundkenntnisse da^^

was bräuchte ich denn an hardware? wenn das kostenmäßig irgendwo bei 30,40 euro wäre, würde ich das schon gerne mal probieren.
ist denn bei den arduino platinen ne software und vlt ne kurzanleitung dabei oder muss ich mir da dann noch n buch mit den befehlen etc kaufen?
wie kommt denn der code auf den rom, per usb?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.12.2015, 22:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.12.2015 23:10 von hotsystems.)
Beitrag #3
RE: Widerstandswerte mehrfach auf LCD
Also ohne dir den Mut komplett zu nehmen, solltest du dir einen Arduino als Lernset zulegen und dann die Basics lernen. Ohne Grundkenntnisse wird das sicher ein halbes Jahr oder länger dauern. Zudem würde ich dir ein Buch empfehlen, welches sicher die Einarbeitung erleichtert. Hier empfehle ich gern des "Arduino Kochbuch", mit dem ich selber auch angefangen bin.

Und mit deinen 20 Zeilen kommst du sicher nicht aus. Und die angesprochenen "Schleifen" wirst du sicher auch gebrauchen.

Die Software zum beschreiben der Arduino kannst du dir jederzeit kostenfrei hier:

https://www.arduino.cc/en/Main/Software

herunterladen. Nimm bitte die Version 1.6.5, die neuere ist noch buggy. Um die Sketche zu testen, musst du diese auf den Arduino laden. Es gibt allerdings auch eine Lösung in einer Software, aber diese ist für einen Einsteiger nicht zu empfehlen.

Ob du die nötigen Hardware-Kenntnisse hast, kann ich leider auch nicht wissen. Allerdings solltest du dich da auch einarbeiten. Nur mit ein paar NTCs wirst du da nicht weiter kommen.

Was das beschreiben eines LDC betrifft, das ist mit entsprechenden Kenntnissen nicht so schwierig. Den größten Teil leistet da eine Library, die für das jeweilige LCD erforderlich ist. Dann kann der Text "direkt" auf das LCD geschrieben werden.

Ob du mit 40 EUR auskommst, kann ich nicht sagen, da mir nicht bekannt ist, welche Hardware du im KFZ verbauen kannst. Allerdings sind das Lernset und das Buch zusammen schon deutlich mehr als 40 Eur.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.12.2015, 09:51
Beitrag #4
RE: Widerstandswerte mehrfach auf LCD
Okay, danke erst mal für das feedback.
Dann werd ich das ganze denk ich auf jeden fall erst mal bis zu den ferien ruhen lassen und es mir dann nochmal anschauen.

Vlt bis dann, habe an sich schon lust, sowas zu machen Smile


Eine dlfrage noch: kann ich dem atduino direkt spannungen an die Inputs legen oder brsuch ich da noch ADUs vorher?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.12.2015, 09:58
Beitrag #5
RE: Widerstandswerte mehrfach auf LCD
(14.12.2015 09:51)mr10 schrieb:  Eine dlfrage noch: kann ich dem atduino direkt spannungen an die Inputs legen oder brsuch ich da noch ADUs vorher?
Du kannst Spannungen bis max +5Volt an den Eingang des Arduino legen.
Alles was darüber ist, wird ihn zerstören. Dann musst du mit einem Spannungsteiler arbeiten.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.12.2015, 17:32
Beitrag #6
RE: Widerstandswerte mehrfach auf LCD
Alles klar, dann kann ich evtl sogar direkt mit den sensoren vom motorstg arbeiten und mit der stg spannung, die arbeiten idr auch mit 5v. Thx!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste