INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Widerstand mit 0,13/0,15 Ohm
02.05.2016, 18:48
Beitrag #9
RE: Widerstand mit 0,13/0,15 Ohm
-> ...also ne Notlösung wäre 2 davon in Reihe, das dann 2 mal und die dann paralell schalten...macht exakt 0,13 Ohm bei 4W Gesamtleistung...
dafür dann wirklich teuer...


Das auf die Platine von dem Netzteil zu bekommen wäre vermutlich eine Wisschenschaft für sich Big Grin .

Ich habe jetzt mittlerweile die Widerstände bei Reichelt bestellt (0,27 Ohm, 0,15 Ohm). Die beiden 0,27er habe ich nach ein bisschen Bastelei auf die Platine bekommen.
Ich habe auch die restliche Platine nochmal mit einem Durchgangsprüfer + Oszilloskop mit Komponententester überprüft, die restlichen Teile scheinen mir in Ordnung.
Ein paar Lötstellen habe ich nachgelötet, da diese ziemlich stark nach einer kalten Lötstelle aussahen, aber sonst sah eigentlich alles in Ordnung aus.
Habe dennoch 3x 0,15 und 6x 0,27 Ohm bestellst, sodass ich im Notfall noch 2 Widerstände von jeder Sorte habe.

Am Mittwoch wird das Netzteil wieder eingebaut und dann wird getestet, ich hoffe mal, es fliegt mir nicht um die Ohren... Big Grin , wenn doch, dann weiß ich, dass vielleicht doch noch etwas kaputt ist.
Weil eigentlich hat @ardu_arne ja Recht, Widerstände gehen normalerweise nicht "einfach so" kaputt - und dann auch gleich noch zwei Stück...
Naja, wir werden sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.06.2016, 14:55
Beitrag #10
RE: Widerstand mit 0,13/0,15 Ohm
Mensch, was muss das herrliche Ruhe sein bei Dir, wenn der Fernseher dunkel bleibt.
Da hat man doch endlich Zeit für wichtige Dinge, wie z.B. mit dem Arduino basteln
Big Grin

Binatone


PS: egal, wie du den Fernseher aufpolierst, selbst wenn er 3 Meter Diagonal hat und 12 x HD
Das Programm wird einfach nicht besser!
Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.06.2016, 17:58
Beitrag #11
RE: Widerstand mit 0,13/0,15 Ohm
Ja, die Beiträge sind durchaus berechtigt - ich habe mich ewig nicht mehr gemeldet und ich hätte manchmal durchaus Zeit gehabt, habe es aber absolut versäumt.
Tut mir sehr Leid, war nicht unfreundlich oder böse gemeint, ich werde daran arbeiten, mal schneller eine Antwort zu schreiben.

-> Mensch, was muss das herrliche Ruhe sein bei Dir, wenn der Fernseher dunkel bleibt.
Der Trend geht zum Zweit bzw. Drittgerät, da holt man halt den 40 Zöller aus dem Schlafzimmer ins Wohnzimmer Big Grin .
Außerdem war es nicht mein Fernseher, also war es bei mir total unverändert.

Also, zunächst: Der Fernseher läuft wieder.
Nach dem einsetzen des Netzteils und dem einschalten ist zunächst die Sicherung im Sicherungskasten rausgeflogen und es hat sich nichts getan - ich habe dann das Board nochmal ausgebaut und nochmal überlegt, woran es liegen könnte.

Und wie bereits gesagt wurde, Widerstände brennen nicht ohne Grund durch.
Am Ende des Netzteils (am Stecker für den OUTPUT) saßen mehrere Kondensatoren, die zwar optisch noch völlig ok waren, aber einer hatte komplett Durchgang - sprich Kurzschluss.
Anscheinend kam es deshalb zu einer starken Stromaufnahme und dadurch sind die Widerstände, die auf 1-2 Watt ausgelegt sind, durchgebrannt.
Warum die Sicherung nicht gesprungen ist, ist mir ein Rätsel.
Nachdem ich den Elko getauscht hatte, lief der Fernseher wieder problemlos und hält jetzt hoffentlich erstmal eine Weile.

Danke für die Hilfe, letzendlich hat die Reparatur problemlos geklappt.

Viele Grüße und noch einen schönen Abend!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste