INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Werte GY521 schwanken
13.12.2018, 23:33
Beitrag #1
Werte GY521 schwanken
Hallo,
ich habe einen GY521 in meinem Motorrad zum Wheelies lernen verbaut, was bei z.B. einem Winkel über 60° die Zündung unterbricht.
In der Praxis auf dem Tisch hat es funktioniert, am Motorrad funktioniert es nur teilweise.
Beim ersten Test, kam es durch die Motorvibrationen zu sporadischen Zündunterbrechungen.
Da der Sensor fast senkrecht eingebaut ist und ein Winkel von über 60° erreicht werden soll kann ich mir den Fehler nicht erklären.
Wenn ich in den Seriellen Monitor sehe dann schwanken meine verwendeten Werte etwas, obwohl der Sensor nicht bewegt wird.
Ist die Schwankung normal?
Wenn ich auf das Gehäuse, in dem der Sensor verbaut ist leicht klopfe kommt es zu sporadischen Zündunterbrechungen.

Ich hoffe ihr könnt mir folgenHuh
Gruß Jens
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.12.2018, 23:49
Beitrag #2
RE: Werte GY521 schwanken
(13.12.2018 23:33)Jenser schrieb:  Hallo,
ich habe einen GY521 in meinem Motorrad zum Wheelies lernen verbaut, was bei z.B. einem Winkel über 60° die Zündung unterbricht.
In der Praxis auf dem Tisch hat es funktioniert, am Motorrad funktioniert es nur teilweise.
Beim ersten Test, kam es durch die Motorvibrationen zu sporadischen Zündunterbrechungen.
Da der Sensor fast senkrecht eingebaut ist und ein Winkel von über 60° erreicht werden soll kann ich mir den Fehler nicht erklären.
Wenn ich in den Seriellen Monitor sehe dann schwanken meine verwendeten Werte etwas, obwohl der Sensor nicht bewegt wird.
Ist die Schwankung normal?
Wenn ich auf das Gehäuse, in dem der Sensor verbaut ist leicht klopfe kommt es zu sporadischen Zündunterbrechungen.

Ich hoffe ihr könnt mir folgenHuh
Gruß Jens
Nö. Was sind Wheelies?
Ich kenne Deinen IC nicht aber grundlegende Probleme beim Betrieb von Elektronik in Fahrzeugen ist die dort stark vorhandene elektrische Störung. Das ist sowohl auf der Spannungsversorgungsebene kritisch (Spikes bis 100V), als auch bei den Einstreuungen auf die Elektronik. Damit dürfte ein Schwanken normal sein.

Störungen beim Klopfen deuten aber auf schlechte Lötstellen hin (Wackelkontakt).

Je nachdem, wie zeitnah Du den Wert brauchst, könnte evtl. eine gleitende Durchschnittswertbildung (das ist kein definierter Mittelwert, deshalb daef er nicht so heißen) über z.B. 10 Werte Deinen Messwert beruhigen.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.12.2018, 01:19 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.12.2018 01:20 von georg01.)
Beitrag #3
RE: Werte GY521 schwanken
Hallo Jens,
also ich möchte deine Frage jetzt auch nicht vertiefen, aber schließe mich dem Tommy an.
Die Schwankungen kann ich mir gut vorstellen und die sind (IM HOBBY-BEREICH) normal.
ABER:
LEUTE – wir – Ihr - beschäftigt Euch mit Sensoren, Aktoren, Transistoren, / Mosfet, …
im Hobbybereich. Euch ist (vermute) nicht bewusst, was für Lösungen im Profibereich zwischen einem Sensor und Steuerplatine getroffen müssen, damit die Kommunikation reibungslos und vor allem Störungslos erfolgt. Von Spannung, / Störungen, …. Magnetisch, …Filter, … bis Impedanz, .. Reaktanz des Gliedes ….
OK. Möchte hier sich nicht "aus dem Fenster legen" (?) – damit Ihr das nachvollziehen können, was ich hier auch ansprechen möchte, besorgt Euch aus Elektroschrott eine (Parade Beispiel wäre Siemens SPS -Modul) Profi Platine wo ein Sensor abgefragt wird, und gehe den Weg von der Sensor- Klemme bis zum (u)Prozessor nach, - …. da ist sogar ein IC dazwischen? – oft ja – … sogar 2, oder 3 sind denkbar.

Hol Dir einen, der sich mit der Materie (Elektronik) auskennt, dann wird es klappen.

Gruß Georg

Ps.
Ich werde mir die Schwachstellen erstmal mit Oszi (Oszilloskop) anschauen.
Nun wie bringt man ein Oszi an Motorrad?
Mit der Tragbare Version ist es möglich …. Ja ich weis …
Aber gerade hier Tränen sich die Hobby & Profi Bereiche …

Sorry für mein nicht korrektes Deutsch. Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.12.2018, 07:58
Beitrag #4
RE: Werte GY521 schwanken
Zündunterbrecher bei 60° find ich nicht gut.
Wenn du richtige Wheelies machst, kommst du auf mehr als 60°.
Schau dir mal Youtube videos an.
z.B. david bost
Die sind beim Nummernschleifen nahe an 90°.

Ich würde lieber richtig lernen Wheelies zu machen.
Also Fuss auf Bremse, rantasten und gefühl aufbauen.
Und vor allem viel Üben

Mit so einem Zündunterbrecher gebastel wirst du es nie lernen.

Gruss Roger
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.12.2018, 13:32
Beitrag #5
RE: Werte GY521 schwanken
(13.12.2018 23:33)Jenser schrieb:  .....
Wenn ich auf das Gehäuse, in dem der Sensor verbaut ist leicht klopfe kommt es zu sporadischen Zündunterbrechungen.

Das liest sich, als wenn du den Sensor mit Jumperkabeln verbunden hast.
Ich hoffe für dich, das ist nicht so.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.12.2018, 00:00
Beitrag #6
RE: Werte GY521 schwanken
Hallo,

die Antwort von RogerSt gefiel mir sehr gut, mir aus dem Herzen gesprochen. Trotzdem, als "Sicherheitsgurt" ist doch eigentlich zum Lernen die Idee der Zündunterbrechung nicht schlecht. Nach 60 ° kann man ja uf 70 ° gehen usw.

Zur Sache: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ist ein großes Thema, da hat Georg recht, da kommt man mit Hobby-Elekronik nicht weit. Der Vergleich mit der Siemens-SPS von Georg hinkt allerdings erheblich: Die SPS ist für ein industrielles, komplexes EMV-Umfeld gemacht und es geht hauptsächlich um leitungsgebundene Störungen. Genau die gibt es hier aber kaum, die Anzeige ist ja nicht mit dem Bordnetz verbunden. Selbst wenn man die Versorgung aus der Bordbatterie nimmt, dann ist da sicher noch ein DC/DC-Wandler zwischen.

Nicht-leitungsgebundene Störungen könnten nur den GY521 selbst betreffen, ab da ist es digital. (Digitales kann auch gestört werden, aber dann wird es meist chaotisch.)

Dass ein Breadboard-Aufbau für ein Motorad ungeeignet ist... ich habe schon an meinem Arbeitstisch mit diesen Steckern zu kämpfen. (Trotzdem sind siepraktisch!). Ordentlich löten ist hier wichtig.

Der Sensor erfasst die Beschleunigungung in drei Richtungern und die Drehgeschwindigkeiten um die drei Achsen. Was macht die Software daraus?
Gibt es eine Querkompensation zwischen den Werten so dass das Vibrieren des Motors sich in den Neigungswinkeln sehen lässt?

Hier würde ich suchen.

Gruß GuaAck
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.12.2018, 02:01
Beitrag #7
RE: Werte GY521 schwanken
@Jenser
Hi,
zeig uns doch mal deinen Algorhytmus damit die Regelungstechniker mal nachvollziehen können was da wie verrechnet wird. Weil so einfach ist das gar nicht wenn sich die Plattform auch noch so stark neigen (steigen) soll. Denn der Beschleunigungssensor liefert dir wenn er nicht bewegt wird zwar wohl den Winkel aber da auch noch die Plattform in Längsrichtung beschleunigt wird kannst den Wert ohne ihn zu Filtern nicht verwenden. Denke mal das man hierzu auch einen Beobachter benötigt der über die Drehrate das kompensiert.... nur mal so grob angesagt... Feinheiten sind hier was für die Regelungstechniker und da hören meine Kenntnise im Detail auf.
Das beim Aufbau kein Wacklelkontakt dabei sein darf und die Signale ohne Störungen durch EMV in der CPU ankommen müßen sollte eh selbstverständlich sein.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.12.2018, 18:32
Beitrag #8
RE: Werte GY521 schwanken
OT;
@GuaAck,
hallo, in der Tat komme ich aus der Industrie- Elektronik. Freue mich jedoch, dass hier Leute gibt die mehr Ahnung / Erfahrung haben. Somit sind die Fragensteller hier gut beraten. Daum Hoh.
Gruß Georg

Sorry für mein nicht korrektes Deutsch. Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Adafruit TCS34725 (RGB Sensor): sinkende Werte Peter05 7 1.451 09.07.2019 09:03
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Werte am Serial Monitor scheinen nicht korrekt zu sein Peter05 9 1.768 21.05.2019 10:22
Letzter Beitrag: hotsystems
  Zu HC-06 zwei Werte gleichzeitig senden und auswerten milirp 3 1.945 11.03.2017 13:29
Letzter Beitrag: Binatone
  AnalogRead liefert abweichende Werte kreidler 2 1.821 05.08.2015 08:04
Letzter Beitrag: kreidler
  pt100: r25 und b-Werte ? Bill 3 2.847 20.05.2014 11:06
Letzter Beitrag: Thorsten Pferdekämper
  Fotowiderstand - unmögliche Werte svna 3 3.662 26.10.2013 11:54
Letzter Beitrag: rkuehle
  Arduino XBee mit XBee Arduino Werte versenden th3Khem 2 3.983 23.08.2013 10:12
Letzter Beitrag: th3Khem

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste