INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wattmeter - Schwierigkeiten mit Stromsensor
13.02.2014, 08:27
Beitrag #9
RE: Wattmeter - Schwierigkeiten mit Stromsensor
Hallo D.T.,
Zitat:dass man den Messwert einfach per Knopfdruck auf Null stellen kann wenn gerade kein Strom fließt.
Im Prinzip hast du dir deine Frage schon selbst beantwortet.
Es geht darum die Variable auf 0 zu stellen , also "VarName=0;".
Ein bischen kniffliger sind die Bedingungen:
1. wenn der button gedrückt wird
2. wenn gerade kein Strom fließt
1. könnte man über einen Interrupt lösen. Siehe hier: http://arduino.cc/de/Reference/AttachInterrupt
Sag mal welche Variable du auf 0 setzen möchtest. Woran erkennt man dass gerade kein Strom fließt?

Grüße Ricardo

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2014, 16:09
Beitrag #10
RE: Wattmeter - Schwierigkeiten mit Stromsensor
Hallo Ricardo,

wenn ich das richtig verstehe dann wird in der Variablen amps der Wert für den Strom gespeichert. Zu Beginn im Sketch steht "float amps = 0.0;". Wird hier die Variable auf 0 gesetzt?

Die Bedingungen sollten einfach sein. Wann kein Strom fließt weiß ja der Benutzer. Es muss also nur die Variable auf 0 gesetzt werden wenn der Benutzer auf's Knöpchen drückt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2014, 17:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.02.2014 17:36 von Bitklopfer.)
Beitrag #11
RE: Wattmeter - Schwierigkeiten mit Stromsensor
(17.02.2014 16:09)D.T.Schneiderlein schrieb:  Hallo Ricardo,

wenn ich das richtig verstehe dann wird in der Variablen amps der Wert für den Strom gespeichert. Zu Beginn im Sketch steht "float amps = 0.0;". Wird hier die Variable auf 0 gesetzt?

Die Bedingungen sollten einfach sein. Wann kein Strom fließt weiß ja der Benutzer. Es muss also nur die Variable auf 0 gesetzt werden wenn der Benutzer auf's Knöpchen drückt.

Hallo,
also ich hab das nun auch mal mitgelesen... nun wenn du einen ADC Wert zu Null erklären willst dann mußt du den Integerwert vom ADC ( variable = analogRead(ADC Kanal) ) zu Null erklären indem du diesen Wert von allen regulären Messungen abziehst. Diesen Integerwert kannst du auch im EEPROM abspeichern so das du nicht jedes mal diese Nullung machen mußt. So würde ich das angehen.
Also keinen Strom fließen lassen, Nullung ausführen und Wert im EEPROM speichern. Dann messen....
Und das mit dem Variable amps = 0.0 ist ne andere Ebene....hilft an der Stelle aber nichts weil das nicht der eingelesene ADC "Null-Wert" ist.
lg
bk
...und wer mist mist Mist.... alte Weisheit...

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.02.2014, 22:12
Beitrag #12
RE: Wattmeter - Schwierigkeiten mit Stromsensor
Zunächst einmal: Mein Display mit I2C-Schnittstelle ist inzwischen angekommen und ich konnte den Arduino auch tatsächlich dazu überreden alle relevanten Werte im Display anzuzeigen (stolz).


Vielen Dank an bk.
Ich habe verstanden was Du meinst bin aber noch weit davon entfern das in c auszudrücken. Könntest Du mir vielleicht mir ein bisschen beim "übersetzten" helfen? Beim Programmieren komme ich mir oft so vor wie meine Frau wenn Sie vor dem PC sitzt und schimpft dass selbiger sie nicht verstehe ;-)

Auch wenn der Button zum Nullen sicher notwendig ist bleibt irgendwie immer noch das Problem, dass der Wert für den Strom schwankt. Das Nullen hilft ja nur wenn ein faslcher Wert angezeigt wird, dieser aber so stehen bleibt. Mein Wert schwankt aber hin und her. Wenn ich also nulle und der Wert dann um 0 schwankt habe ich immer noch ein Problem. Was mir auffällt ist, dass der Wert mehr schwankt wenn ich mich dem Stromsensor nähere. Es scheint also tatsächlich um schwache magnetische Schwankungen zu gehen. Die Halleffektsensoren sollen da sehr anfällig sein. WIe ich das lösen kann ist mir bisher aber noch ein Rätsel.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.02.2014, 12:28
Beitrag #13
RE: Wattmeter - Schwierigkeiten mit Stromsensor
(22.02.2014 22:12)D.T.Schneiderlein schrieb:  Zunächst einmal: Mein Display mit I2C-Schnittstelle ist inzwischen angekommen und ich konnte den Arduino auch tatsächlich dazu überreden alle relevanten Werte im Display anzuzeigen (stolz).


Vielen Dank an bk.
Ich habe verstanden was Du meinst bin aber noch weit davon entfern das in c auszudrücken. Könntest Du mir vielleicht mir ein bisschen beim "übersetzten" helfen? Beim Programmieren komme ich mir oft so vor wie meine Frau wenn Sie vor dem PC sitzt und schimpft dass selbiger sie nicht verstehe ;-)

Auch wenn der Button zum Nullen sicher notwendig ist bleibt irgendwie immer noch das Problem, dass der Wert für den Strom schwankt. Das Nullen hilft ja nur wenn ein faslcher Wert angezeigt wird, dieser aber so stehen bleibt. Mein Wert schwankt aber hin und her. Wenn ich also nulle und der Wert dann um 0 schwankt habe ich immer noch ein Problem. Was mir auffällt ist, dass der Wert mehr schwankt wenn ich mich dem Stromsensor nähere. Es scheint also tatsächlich um schwache magnetische Schwankungen zu gehen. Die Halleffektsensoren sollen da sehr anfällig sein. WIe ich das lösen kann ist mir bisher aber noch ein Rätsel.

...kurze Zwischenfrage, wie versorgst du deinen Nano mit Power ? Wenn du den nämlich nur über den USB Anschluß mit Strom versorgst können da deine Schwankungen der Messwerte herkommen weil du ja wohl von deinen ADC auf 5V Full Scale gestellt hast ? Weil wenn dann die Versorgungsspannung schwankt dann kriegste auch wacklige ADC Werte. Versuche mal den Nano an dem dafür vorgesehen Eingang mit 9 - 12V DC zu versorgen. Der Nano hat einen Spannungsregler mit auf dem Board wo dann stabilisierte 5V zur Verfügung stellt.
Diesem Phänomen bin ich gerade auf nem Eigenbau Board auch auf der Spur das zu verifizieren..
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.03.2014, 09:54
Beitrag #14
RE: Wattmeter - Schwierigkeiten mit Stromsensor
...kurze Zwischenfrage, wie versorgst du deinen Nano mit Power ? Wenn du den nämlich nur über den USB Anschluß mit Strom versorgst können da deine Schwankungen der Messwerte herkommen weil du ja wohl von deinen ADC auf 5V Full Scale gestellt hast ? Weil wenn dann die Versorgungsspannung schwankt dann kriegste auch wacklige ADC Werte. Versuche mal den Nano an dem dafür vorgesehen Eingang mit 9 - 12V DC zu versorgen. Der Nano hat einen Spannungsregler mit auf dem Board wo dann stabilisierte 5V zur Verfügung stellt.
Diesem Phänomen bin ich gerade auf nem Eigenbau Board auch auf der Spur das zu verifizieren..
lg
bk
[/quote]

Das habe ich vor einiger Zeit schin herausbekommen. Der Nano bekommt eine externe Spannungsversorgung, sodass die Reverenspannung stimmen müsste. Ansosnten gibt es ja auch die Möglichkeit eine externe Referenzspannung zu verwenden.

Ich habe mein Projekt nun doch extern lösen lassen. Derjeneige der das Projekt übernommen hat hat das ganze selbst nochmal von vorne programmiert. Angäblich stimmen die Messwerte nun. Also lags doch am code.

Nun widmen wir uns dem externen Display und einer PC-Software die die Messwerte ausgeben kann. Außerdem versuchen wir das Messgerät über ein Goldcap zu puffern damit die Messwerte erhalten bleiben wenn die SPannungsversorgung abbricht. Da fällt mir ein: Sollte es nicht möglichsein den jeweils zuletzt gezählten Wert für die Arbeit in Wh im Eprom zu speichern und bei Start wieder abzurufen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino programmieren Schwierigkeiten Krezimanuel 2 569 08.01.2016 16:10
Letzter Beitrag: Binatone
Question Stromsensor ACS758 - AC messen bis 32A fobi 1 1.247 22.08.2014 20:24
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Schwierigkeiten bei If abfragen malerlein 5 1.792 02.07.2013 22:41
Letzter Beitrag: malerlein

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste