INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VIN und 5V
28.04.2014, 15:50
Beitrag #1
VIN und 5V
Hallo!

Ich baue gerade ein Arduino LED Projekt. Dafür kommen insgesamt 50 WS2811 RGB Leds (ca. 3A) zum Einsatz in Kombination mit einem Nano V3.

Das ganze passiert im Auto. Hier habe ich eine Spannung von 10,7-15,5V (inteligentes Batterielademanagement von BMW).

Deshalb habe ich einen Step-Down Spannungsregler (LM2596) eingesetzt der mir meine Eingangsspannung auf saubere 5V zieht.

Diese 5V verwende ich als Spannungsversorgung für die WS2811 Chips, für die Versorgung von einem Relais (mittels TIP121) und dem Arduino selbst.

Bisher habe ich die 5V am VIN angeschlossen. Der Arduino läuft auch brav. Jetzt habe ich mich gerade zum Thema VIN und USB-Power schlau gemacht und dabei heraus gefunden, dass man am VIN mindestens 7V anlegen muss.

Mir ist klar, dass der Spannungsregler vom Arduino etwas "Luft" braucht um arbeiten zu können, aber mache ich was kaputt wenn ich am VIN 5V anlege und er quasi nichts regeln kann?


Die einzige Möglichkeit die ich noch sehe, wäre eine zweite Spannungsregelung zu machen, die mir für den Arduino 7V generiert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.04.2014, 19:44
Beitrag #2
RE: VIN und 5V
Hallo,

kaputt machst du nichts aber jeder Widerstand verbraucht etwas Spannung.
Wenn du den Arduino schon mit geregelten 5V ansteuerst, der dann natürlich über seinen Spannungsregler noch etwas an V abzieht dann kann es passieren das bei Schalthantlungen der Relais die Versorgungsspannung zu weit sinkt und der Arduino fehler macht.


Wichtig beim Einsatz im Auto ist die Regelschaltung zum LM1596.
Anlassen Batteriespannung nur 10,5V (bei guter Batterie) im LM Betrieb dann wieder 14,0V das muss gepuffert werden.
Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.04.2014, 20:54
Beitrag #3
RE: VIN und 5V
Hi,
Obwohl das in einigen Beiträgen nicht gerade empfohlen wird, versorge ich den Arduino in meiner Heizungssteuerung seit einigen Wochen direkt über den 5V Pin. Ich denke mal, dass das kein Problem ist, so lange man wirklich sicherstellt, dass es konstant 5V sind.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.04.2014, 09:41
Beitrag #4
RE: VIN und 5V
Du meinst, dass ich den Strom via VIN in den Arduino bringe um dort über den Regler zu gehen und nicht direkt in den 5V gehe, oder?

Ich verwende einen fertigen Reglerbaustein mit einem LM2596. Dort habe ich jetzt ganz saubere 5,00V eingestellt.

Gerade bei meinem Auto habe ich das Problem, dass es keine konstante Bordspannung mehr gibt. Wenn mein Auto es für richtig hält kann ich im Stau mit 11V fahren oder aber bei Tempo 230 mit 15,5V. Je nachdem wie die Rahmenparameter Temperatur, Ladezustand, Tankinhalt, Geschwindigkeit, Verbraucher, uvm sind passt das inteligente Management die Spannung an. Das geht soweit, dass es die Lichtmaschine komplett auskoppelt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.04.2014, 10:58
Beitrag #5
RE: VIN und 5V
(29.04.2014 09:41)morpheus12 schrieb:  Du meinst, dass ich den Strom via VIN in den Arduino bringe um dort über den Regler zu gehen und nicht direkt in den 5V gehe, oder?
Nein, ich meine es so, wie ich geschrieben habe. Ich gehe an den 5V-Pin. Damit umgeht man den Regler des Arduino-Boards, aber wenn Du Dir ganz sicher bist, dass Du saubere 5V hast, dann klappt das.
Gruss,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.04.2014, 14:50
Beitrag #6
RE: VIN und 5V
Was auch geht: Du kannst die 5V über die USB-Schnittstelle einspeisen.
(Dazu also entweder ein USB-Kabel "schlachten" oder einen einzelnen Stecker kaufen und entsprechend verdrahten. In jedem Fall wichtig: Genau prüfen, ob die richtigen USB-Pins angeschlossen sind.)

Oder man nimmt einen Arduino, dessen VIN gleich 5V verlangt (YUN).

Viel Erfolg.

Steffen

simple is beautiful. ™
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.05.2014, 14:20
Beitrag #7
RE: VIN und 5V
Danke Thorsten,

ich werde jetzt mal testen. Da ich leider feststellen musste das mein StepDown Regler etwas unterdimensioniert ist (man soll den LM2596 eigentlich nicht mit mehr als 2A belasten wenn man keine Kühlung anbringt und selbst mit Kühlung ist bei 3A schluss) habe ich von CPT einen Auto StepDown Regler gekauft der mir jetzt maximal 8A @ 5V wandelt.
Da ich alles in allem um die 4,5-5A brauchen werde ist der bei weitem nicht unter Volllast sodass keine Kühlung notwendig ist.

Ich werde dann mit dem Netzteil und Multimeter testen wie sauber er die 5V bei Spannungsschwankungen macht. Wenn das wirklich passt werde ich die 5V auch über den 5V einspeißen. Sollte ich da Magenschmerzen haben, nehme ich den LM2596 und generiere mir saubere 9V nur für den Arduino die ich per VIN einspeiße.

Der LM2596 war hier echt klasse! Sobald 7V da waren kamen immer genau 5,01V raus und das rauf bis 27V Eingangsspannung.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste