INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
UNO Compiler Problem ?
19.09.2014, 13:57
Beitrag #9
RE: UNO Compiler Problem ?
Was davon ist denn unklar?

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.09.2014, 14:01 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.09.2014 14:02 von tito-t.)
Beitrag #10
RE: UNO Compiler Problem ?
Grundsätzlich hätte der von dir beschriebene Fehler natürlich auch noch irgendwo beim "if" Teil liegen können.
ist aber völlig egal, Hauptsache dir ist es jetzt klar.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.09.2014, 16:47
Beitrag #11
RE: UNO Compiler Problem ?
Hallo ihr zwei,

danke für das review. Was ich gepostet hab, kann natürlich nicht gehen.
Aber das war auch nur der letzte Versuch, bevor ich spät abends aufgegeben hab.
Durch das ganze rumprobieren weiß ich die ursprüngliche Abfrage nicht mehr,
aber ein Fehlversuch (mir r_compare =100) war:

else
{
for(count=0;count>r_compare;count =count+10)
\\ tu was
count =count+10
}
ODER:
else
{
for(count=0;count>r_compare;
\\ tu was
count =count+10
}

Dann hab ich noch mit den Klammern experimentiert und ev. den Operator verdreht. Ich werd nachher nochmal einen Versuch machen und, wenn ihr nichts dagegen habt, nochmal auf Euch zurückkommen.

Einstweilen vielen Dank
Volker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.09.2014, 17:03
Beitrag #12
RE: UNO Compiler Problem ?
Hi,
alle gezeigten Beispiele enthalten denselben Fehler. statt ">" muss es "<" heißen.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.09.2014, 18:29 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.09.2014 18:43 von Olter.)
Beitrag #13
RE: UNO Compiler Problem ?
Hallo Thorsten,

das Problem lag wohl zwischen den Ohren. Manchmal fällt der Groschen eben pfennigweise. Ich bin halt VBA-geschädigt.
Ich bin automatisch davon ausgegangen, das eine AUSSTIEGSBEDINGUNG definiert wird, wie bei while. Dabei läuft die Schleife, solange sie erfüllt ist.
Mal sehen, was der Kollege Montag dazu sagt, dass ihm der grobe Schnitzer auch nicht aufgefallen ist.

Nochmal Danke, Gruß und schönes WE
Volker

P.S.: Nettes (und geduldiges) Forum ;-)

Hab schon wieder Quatsch erzählt.
Bedingung ist natürlich bei beiden Konstrukten gleich.
Aber jetzt:

for(count_showval =0;count_showval< r_meas;count_showval=count_showval+10

mit r_mes=68 läuft brav 6 mal durch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.09.2014, 18:58
Beitrag #14
RE: UNO Compiler Problem ?
(19.09.2014 18:29)Olter schrieb:  Ich bin automatisch davon ausgegangen, das eine AUSSTIEGSBEDINGUNG definiert wird, wie bei while.
Nee, bei while ist es auch eine "Weitermachbedingung". "while" heißt ja auf deutsch soviel wie "so lange wie". Bei einigen Sprachen gibt es ein "until", da hat man dann eine Abbruchbedingung.

Zitat:for(count_showval =0;count_showval< r_meas;count_showval=count_showval+10
mit r_mes=68 läuft brav 6 mal durch.
Da hätte ich jetzt 7-mal erwartet. 60 ist ja immer noch < 68.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.09.2014, 19:36
Beitrag #15
RE: UNO Compiler Problem ?
Das Sketch WildWest- Programmierung zulässt, hat mir der Kollege schon erzählt.
Kommt mir bei VBA aber auch zugute. Erst wenn's funzt und man Zeit hat, wird aufgeräumt, sauber deklariert und kommentiert. Also eher nie.
Macht einen aber unentbehrlich, weil selbst Profis nicht durchblicken ;-)
Hab vor ewiger Zeit mal dienstlich ein Excel-Tool geschrieben und immer weiterentwickelt. Je länger die Zeit zwischen den (zum Glück seltenen ) Beschwerden, desto länger brauch ich, um mich selber wieder einzufuchsen.

Hab ich
(19.09.2014 13:46)tito-t schrieb:  ich denke auch,
aber ohne kompletten Code (!!) zumindest für die gesamte if...else-Konstruktion kommt man da unter Umständen nicht weiter.
Die Tücken sind die verschachtelten Klammern un sogar auch gesetzte ";".

und noch ein Tipp, das hilft Fehler vermeiden, und deswegen gewöhnt man es sich am besten von Anfang an so an:
Inkremente ++ immer VOR die Variable setzen, also
++i
denn post-Inkrement, z.B.
i++
wird möglicherweise vom Compiler anders ausgeführt als man denkt. Wirkt sich aber nicht in diesem Fall aus. Wink

Der "Editor" ist allerdings nur das Textfeld, in das du schreibst - der Compiler, der den Text in Arduino-Code übersetzt ist das Entscheidende.
Mitgeliefert wird allerdings meist Sketch als IDE, die übersetzt deinen Code mit einem C/C++ Compiler.
Reine C oder reine C++ Compiler arbeiten da möglicherweise etwas "strenger" im einen oder anderen Fall.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.09.2014, 19:49 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.09.2014 19:51 von tito-t.)
Beitrag #16
RE: UNO Compiler Problem ?
Zitat:Kommt mir bei VBA aber auch zugute. Erst wenn's funzt und man Zeit hat, wird aufgeräumt, sauber deklariert und kommentiert. Also eher nie.
guter gemeinter Tipp:
tu das nicht so bei C.
Sketch ist übrigens nicht "Wildweststil", Sketch unterstützt aber C++ , da würden reine ANSI C Compiler aussteigen. Vieles passiert aber hier im Hintergrund, weil bei Sketch auch Java kräftig mitmischt.
Aber C ist mächtig und erlaubt alles, auch alle Fehler - nach dem Motto: der Programmierer entscheidet was passieren soll, nicht der Compiler. Und genau auch deswegen ist C schwer zu debuggen, wenn erstmal durch unsauberes Programmieren der Wurm drinsteckt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Question Problem beim seriellen Einlesen von RFID-Reader Bezel 5 201 05.11.2017 22:37
Letzter Beitrag: Tommy56
  NeoPixels: Sketch will nicht - Problem mit delay? Zabsi 5 402 22.08.2017 15:17
Letzter Beitrag: Tommy56
  Problem mit LSM 303 Snörb 1 268 22.08.2017 14:16
Letzter Beitrag: Snörb
  Problem mit externem Interrupt manfred474 13 1.033 13.08.2017 08:54
Letzter Beitrag: MicroBahner
  Problem mit Klassen GuaAck 4 421 09.08.2017 09:28
Letzter Beitrag: MicroBahner
  Compiler Warnungen fraju 6 577 04.08.2017 22:06
Letzter Beitrag: Tommy56
Question Problem mit TFT Sam217 8 779 20.07.2017 21:51
Letzter Beitrag: hotsystems
  Problem FastLED fliege_m 3 523 16.07.2017 16:56
Letzter Beitrag: Tommy56
  Compiler Fehler Harti 8 601 16.06.2017 17:51
Letzter Beitrag: Harti
Question Problem beim Hochladen auf AtTiny45. Hilfe -.- Jonas Lindenblatt 17 1.447 16.04.2017 12:58
Letzter Beitrag: Jonas Lindenblatt

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste