INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Timer Sketch für OLED SSD1331
13.02.2019, 22:36
Beitrag #1
Timer Sketch für OLED SSD1331
Hallo zusammen
Ich bin noch etwas Anfänger mit dem Arduino, aber mir gefallen die Möglichkeiten. Leider bin ich kein Programmierer und habe gemerkt, dass es ohne gewisse Vorkenntnisse nicht geht.
Daher wollte ich fragen, ob jemand Erfahrung mit dem OLED SSD1331-Display hat. Es geht um die Programmierung von Zeit (h:mmConfuseds). Leider kann ich nicht einen Sketch von einem LCD 16x2 oder SSD1306-Display nehmen. Auch wenn ich Teile von verschiedenen Sketches nehme....es funktioniert nie.
Also wollte ich fragen, ob es einen Timer-Sketch gibt (Ready, run, Stop), welcher mit einem Button gesteuert werden kann, der auf dem SSD1331 läuft.
Vielen Dank im Voraus.

Talon
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.02.2019, 22:55
Beitrag #2
RE: Timer Sketch für OLED SSD1331
Ich glaube, es ist zielführender, wenn Du erst mal Dein Display zum Laufen bekommst und nebenbei ein paar Grundlagen lernst.

Ist das ein monochromes OLED oder ein RGB?

Fange doch erst mal mit den Beispielen Deiner Lib (welcher? Link bitte) an, konstanten Text auszugeben.

Danach kannst Du schauen, wie Du die Informationen aufs Display bringst. Wenn Du dabei konkrete Fragen hast, helfen wir Dir gern.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.02.2019, 22:57
Beitrag #3
RE: Timer Sketch für OLED SSD1331
Hallo,
wenn du die Library zu dem Display installiert hast dürfte da doch auch ein Beispielsketch dabei sein. Schau doch mal in der IDE unter Datei - Beispiele da sollte das Display dann wo auftauchen..
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.02.2019, 23:24
Beitrag #4
RE: Timer Sketch für OLED SSD1331
Hallo Jungs

Danke für die schnelle Antwort. Also das SSD1331 ist ähnlich wie das monochrome Display SSD1306, welches euch ja sicher bekannt ist. Es hat aber acht verschiedene Farben und ich habe mit den Testprogrammen ("test" und "bmp" , unter Beispiele) das Ding auch zum Laufen gebracht. Dabei habe ich auch den gewählten Text in den gewünschten Farben ausgegeben und positioniert. Auch ein Bitmap, welches sich auf einer MicroSD-Karte befindet und in den Schacht auf der Rückseite geschoben wird, konnte ich anzeigen. Die Darstellungen sehen echt toll aus. Aber das ist ja nur die Simulation der gewünschten Funktion.
Jetzt geht es um das exakte Programmieren der Timer-Funktion mit millis() oder so. Habe schon einiges probiert und abgeändert. Leider hat es nie funktioniert. Ob es mit den Libraries oder so zu tun hat, weiss ich nicht. Davon verstehe ich einfach zu wenig. Sind die Aufbauten einer Timer-Funktion grundsätzlich gleich? Oder sind sie auf die verschiedenen Displays ausgelegt? Habe schon einige Sketches gelesen, und jeder hat einen anderen Programmaufbau. Für die jeweiligen Displays funktionieren sie ja auch toll. Aber nicht fürs SSD1331.
Vielen Dank im Voraus.

Talon
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.02.2019, 23:45
Beitrag #5
RE: Timer Sketch für OLED SSD1331
Ich denke, dass Du zur Vereinfachung beide Themen erst mal trennen solltest.

Du kannst bisher konstante Zeichenketten auf Deinem Display ausgeben. Das ist ein guter Anfang.

Als nächstes solltest Du Dich den möglichen Zeitquellen beschäftigen. Da genügt für den Anfang auch der serielle Monitor zum Testen als Ausgabe.
Woher soll denn Deine aktuelle Uhrzeit kommen? Im Normalfall nimmt man da eine RTC wie z.B. DS3231 als Quelle.

Was hast Du Dir da als Quelle vorgestellt?

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2019, 18:56
Beitrag #6
RE: Timer Sketch für OLED SSD1331
Hallo Thomy

Ich möchte für ein Bauprojekt eine Stoppuhr einbauen (ready, start, stop), welche über nur einen Drücker verfügt. Uhrzeit muss nicht dargestellt werden. Daher brauche ich keine RTC. Ich nehme an, das die eh nur zur Zeit-und Datumsausgabe gebraucht wird. Für eine normale Stoppuhr, die bei Null beginnt und die Zeit misst, braucht es ja nur die Taktfrequenz des Prozessors. Oder habe ich da mal wieder etwas falsch verstanden: ) ?

Gruss Talon
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2019, 18:59
Beitrag #7
RE: Timer Sketch für OLED SSD1331
(15.02.2019 18:56)Talon schrieb:  Hallo Thomy

Ich möchte für ein Bauprojekt eine Stoppuhr einbauen (ready, start, stop), welche über nur einen Drücker verfügt. Uhrzeit muss nicht dargestellt werden. Daher brauche ich keine RTC. Ich nehme an, das die eh nur zur Zeit-und Datumsausgabe gebraucht wird. Für eine normale Stoppuhr, die bei Null beginnt und die Zeit misst, braucht es ja nur die Taktfrequenz des Prozessors. Oder habe ich da mal wieder etwas falsch verstanden: ) ?

Gruss Talon

Hi,
du meinst wohl Reset - Start - Stop ?
Das geht über die millis() Funktion und dann hast gleich eine 1/1000 Sek an Auflösung...läuft maximal ~48 Tage..
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.02.2019, 19:10
Beitrag #8
RE: Timer Sketch für OLED SSD1331
Ach so. Das hängt von Deinen Genauigkeitsanforderungen und den Lauf-/Messzeiten ab.
Die "normalen" Arduinos arbeiten mit einem keramischen Resonator anstelle eines Quarzes und sind damit nicht sehr genau. Mögliche Abhilfe: Nackter AtMega mit externem 16 MHz-Quarz (ist aber auch nicht Temperaturstabilisiert).

Im Gegensatz dazu ist eine RTC vom Typ DS3231 temperaturkompensiert und liefert auch ein 32 kHz- Signal, was man mit dem Arduino auch weiter verarbeiten kann.

Wenn Die Genauigkeitsforderungen nicht so hoch sind, kannst Du auch einfach millis() verwenden. Dabei ist zu beachten (Laufzeit/Messzeit), dass dieser Wert nach 49,1 Tagen überläuft.

Jetzt bist Du wieder dran. Was willst Du tun?

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Oled 0.91 wechselnde Anzeige . Benötige hilfe MotD 6 436 24.03.2019 22:48
Letzter Beitrag: Bitklopfer
Sad Neuling verzweifelt braucht Hilfe delay durch timer ersetzen Lois 1 517 06.02.2019 16:15
Letzter Beitrag: Tommy56
  Timer Richtig dastellen Harlekin 5 393 04.02.2019 12:54
Letzter Beitrag: Tommy56
  Timer auf einzelnen PIN setzen? ardufan01 16 990 21.01.2019 22:24
Letzter Beitrag: MicroBahner
  im Sketch was hinzufügen tauti1991 21 1.144 13.01.2019 21:20
Letzter Beitrag: Arduinero
  Sketch laden Arduino Pro Mini 5V ATmega 328P Herberto 6 356 13.01.2019 14:20
Letzter Beitrag: hotsystems
  Sketch Menü Alfaone79 9 835 05.11.2018 22:52
Letzter Beitrag: hotsystems
Rainbow Sketch lässt sich nicht editieren HKestermann 3 622 03.11.2018 11:23
Letzter Beitrag: Hilgi
  Anfänger bekommt den Sketch nicht zum Laufen Maschinenbauer 6 1.209 06.10.2018 21:01
Letzter Beitrag: Tommy56
  Sketch Name Tellen 4 615 02.10.2018 11:32
Letzter Beitrag: Tellen

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste