INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Temperatursensor von Heraeus benutzen
12.10.2014, 16:37 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.10.2014 16:40 von Bitklopfer.)
Beitrag #17
RE: Temperatursensor von Heraeus benutzen
(12.10.2014 14:19)Fussel13 schrieb:  Puh das wird mir langsam zu hoch hier ^^ .

Also mein Ziel ist es zwischen 170-200° + - 2° messen zu können.
Auflösung wäre 1° völlig ausreichend.

Von daher wäre deine Schaltung Bitklopfer ideal.
Nur will ich nicht für 1,64€ Ware 5,60€ Porto zahlen Undecided
Gibt es deine Bauteile auch bei Conrad? Dann könnte ich die selber abholen.
Wenn ich die Bezeichnung da eintippe finde ich aber leider nichts Sad
Gibt es vielleicht ähnliche ausreichende Bauteile die es bei Conrad zu erwerben gibt?
Was ist überhaupt dieser LM 234 für ein Bauteil? Von dem gibts leider kein Bild und da steht nur Spannungsreferenz einstellbar...

Hi Fussel,
ruhig Blut...wir haben uns hier nur ein bischen ausführlicher über dieses Thema ausgelassen.

Also deine Anforderung liese sich knapp erfüllen wobei ich es dir nicht 100% ig sagen kann wie sich der gesamte Aufbau dann verhält. Immerhin hat schon dein gewählter Heraeus Sensor eine Toleranz von 1,35 Grad laut Datenblatt. Dann kommt die Auflösung des ADC dazu wo dann 1 Grad nur 2 Zählschritte bedeuten wo dann nochmal ~0,5 Grad Fehler kommen was eben der Digitfehler ist den jedes Digitale Messsystem an der Stelle hat. Und dann darf es keine Offsetströme oder ähnliches auf den Messleitungen insbesondere der GND Leitung geben um die Sache ruhig zu halten. Also unterm Strich gesehen wird es knapp bis schwierig die 2 Grad Toleranz zu halten.
Aber die Teile gibt es auch beim "C", nur mag ich den nicht mehr...
LM234
Trimmer 500Ohm
oder diese Version
und je nachdem was deine Bastelkiste hergibt brauchst du noch 3 Metallschichtwiderstände mit 1% Genauigkeit oder besser Wink zum PT1000 simulieren beim abgleichen:
1,0 KOhm
1,5 KOhm
1,8 KOhm
wie z.B. von dieser Sorte
Die Werte habe ich so gewählt weil sie manchen Werten vom PT1000 am nähesten kommen in dem jeweiligen Bereich.
Laut C soll in Stuttgart alles da sein Tongue

Aso der LM 234 ist eine einstellbare (daher das Poti) Konstantstromquelle, das Datenblatt kannste bei C oder reichelt auch runterladen.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Suche Datenblatt: NTC MF52-103/3950 10K Ohm 1% Thermistor Temperatursensor Temperatur BennIY 3 691 26.02.2016 14:58
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Temperatursensor DS18B20 umprogrammiert? DaniDD 2 697 12.06.2015 10:42
Letzter Beitrag: DaniDD
  RFID zusammen mit ASA1 mp3-Shield benutzen Huepenbecker 0 695 04.05.2015 13:22
Letzter Beitrag: Huepenbecker
  Temperatursensor DS18B20 funzt nicht Tombir 5 1.693 12.10.2014 20:11
Letzter Beitrag: Tombir
Sad Temperatursensor LM35CZ misst falsch carphunter 4 2.749 27.08.2013 22:09
Letzter Beitrag: carphunter
  Trotz Shield Pins benutzen Tobii 0 1.648 18.06.2013 17:40
Letzter Beitrag: Tobii

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste