INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tasterabfrage mit Arduino Mega 2560
23.08.2015, 18:37
Beitrag #1
Tasterabfrage mit Arduino Mega 2560
Hallo an alle,
ich bin relativ neu im Forum und habe bisher nur mitgelesen und Erfahrung gesammelt.

Ich versuche mit einem Mega 2560 verschiedene Tasterplatinen abzufragen.
Es geht um 108 Taster die auf 4 Platinen verbaut sind.
Pro Platine sind 4 mal 74HC164 Schieberegister eingebaut. An jedem Taster
sind 2 LEDs angeschlossen. Die LEDs lassen sich getrennt über Transistoren
ansteuern. Einen kleinen Teil habe ich schon Programmtechnisch umgesetzt
aber es klappt noch nicht alles. Ich bleibe aber dran und probiere weiter.
Gruß
Dieter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.08.2015, 22:36
Beitrag #2
RE: Tasterabfrage mit Arduino Mega 2560
Mach mal eine Zeichnung von dem Teil, und Dir wird geholfen!

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2015, 14:12 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.08.2015 16:09 von robotzzz.)
Beitrag #3
RE: Tasterabfrage mit Arduino Mega 2560
Ich hoffe man kann darauf etwas erkennen.
Gruß
Dieter


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.08.2015, 14:24 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.08.2015 14:48 von fraju.)
Beitrag #4
RE: Tasterabfrage mit Arduino Mega 2560
Tolle Teile!
Woher sind diese?
Würde mich auch interessieren diese zum Leben zu erwecken.

Die Zeichn. ist wirklich schlecht zu erkennen,hast du eine etwas besseres.

Ohne weiteres durch zuarbeiten, würde ich erst einmal die Abfrage der Taster machen.
Wie ich sehe sind 4 Schieberegister 595 Kaskadiert.Diese zu aktivieren/anzusteuern solltest du das Datenblatt gründlich anschauen
damit die Arbeitsbedingungen klar sind.
Prinzipiell dürfte bei Versuchen Takt und DatIn reichen um die Taster abzufragen, wenn die Bedingungen gegeben sind.

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.08.2015, 15:53 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.08.2015 16:01 von robotzzz.)
Beitrag #5
RE: Tasterabfrage mit Arduino Mega 2560
Hallo fraju,

die Tasterplatinen sind aus einer etwas älteren Orgel.
Einen besseren Schaltplan habe ich als Anhang in PDF.

Die 4 Schieberegister sind keine 595 sondern 164er.
Das abfragen der Taster funktioniert ja soweit, da die Rückführung
über einen Pullup ja auf HIGH liegt und ich nur EIN LOW einschiebe. Die anderen 31
Stufen schiebe ich ja wieder HIGH. Abgespeichert in einem unsigned Long kann ich das letzte Bit abfragen ob HIGH oder LOW und schiebe dannach mein Ergebnis um eine Stelle nach rechts.
Nur die Ansteuerung der LEDs klappt noch nicht so ganz, da ich ja meine LEDs wieder dunkelschalten muss um eine erneute Abfrage zu starten. Somit erlischt die LED, welche zuvor mit dem Taster aufgeleuchtet hat. Sollte jetzt kein Taster mehr gedrückt worden sein, kann ich natürlich auch keine LED mehr einschalten, da meine 32 Bit ja alle wieder HIGH sind. Ich wollte aber den gedrückten Taster in eine Art Schaltzustand versetzten so das meine LED nicht mehr erlischt, bevor ein anderer Taster gedrückt wurde.

Gruß
Dieter


Angehängte Datei(en)
.pdf  Bedientaster Diamant 200.pdf (Größe: 1,9 MB / Downloads: 79)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.08.2015, 19:58
Beitrag #6
RE: Tasterabfrage mit Arduino Mega 2560
...es sind doch 2 Leds pro Taster?
Was es alles für Ideen gab,ist dir das Herstellungsjahr bekannt?

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.08.2015, 20:53
Beitrag #7
RE: Tasterabfrage mit Arduino Mega 2560
Ja ich kenne das Herstellungsjahr,
ich hab ja selbst so ein Teil bei mir stehen.
Baujahr ist ca. 1986. Weitere Aufrüstungen bis ca 1992.
Und mein keines Baby hat:
6 Soundgruppen je 128 Sounds voll programmierbar
3 fach Sinus mit je 2 mal 9 und 5 Zugriegel
eine Rhythmusmaschine mit 256 Rhythmen mit Begleitung voll programmierbar
32 Spur Sequenzer mit bis zu 80.000 Noten voll programmierbar
2 Manuale je 5 Oktaven mit beliebigen Splitpunkt
30 Tasten-Pedal
234 Bedientaster je 2 LEDs beliebig programmierbar
und im ganzen arbeiten 13 CPUs darin. Eine Zentrale CPU und der Rest
für die Zusammenarbeit mit all den Komponenten.
Weitere Infos: http://www.boehmworld.com/
zu finden unter Diamant 400 CT
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2015, 13:11 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.08.2015 15:36 von fraju.)
Beitrag #8
RE: Tasterabfrage mit Arduino Mega 2560
http://www.bing.com/images/search?q=Diam...ajaxhist=0

Schönes Teil!
Bist du "Taster"?

http://pdf.datasheetcatalog.net/datashee...544_DS.pdf
Habe versucht die Zeichn. mal auszudrucken und zu vervollständigen.
Es wird schon reichen wenn ich die 2 Oberen Schieberegister erkennen kann.
Der Pullup an der Rückführung ist aber extern.

http://www.homepage.eu/userdaten/0100249..._klein.jpg
An hand des Bildes könntest du Anwendung der LEDs erklären.


Wenn du polifon spielst leuchten LEDs entsprechend auf. Welche, die obere oder untere.
Wenn du jetzt eine völlig neue Tastenkombination nimmst, was soll jetzt passieren?




Versuchsprinzip:
Mache ein Array oder 4 Bytevariable Schiebe jetzt mit einen Ruck die 4Byte Bzw 32 Bit in die Schieberegister und frage jeweils 1 Taster Ab.
Das 32 mal, das Ergebnis ist erst einmal das gleiche wie du schon machst.
Nach erkennen eines Tastendruckes speichern und den nächsten suchen!
Beim suchen der nächsten Taste wird ein Low zur letzten gefundene Taste mit gesetzt. usw.
Die Software hat relativ viel zu tun.


Edit:Lasse mal alles stehen, leider hat der 164 kein Ausgabespeicher, so das mein gezeigtes sehr begrenzt machbar ist(Mist)

Testen würde ich es erst einmal mit einem Schieberegister.

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino Mega 2560 und Ethernetshield mit SD Card OLDARDUINO 0 80 29.11.2016 09:50
Letzter Beitrag: OLDARDUINO
  6 Projekte fuer Arduino MICRO, UNO, MEGA ... andreas002 20 9.848 28.11.2015 18:34
Letzter Beitrag: andreas002
  Beispiel: Mega Uhr RTC DS3231 Anzeige auf LCD1602 HaWe 3 4.783 04.08.2015 21:26
Letzter Beitrag: HaWe
  Arduino Mega Netzwerkkarte MTML/CSS Haustechno 3 1.287 03.08.2015 21:18
Letzter Beitrag: Haustechno
  10-20 Volt Sensor am Arduino MEGA Nopody33 4 1.502 03.08.2015 10:57
Letzter Beitrag: Nopody33
  Mini Mega 2560 itsy 22 4.454 02.04.2015 18:01
Letzter Beitrag: itsy
Photo Programmieren eines Mähroboters mit dem Arduino Mega 2560 Leipzig 6 2.293 31.03.2015 21:36
Letzter Beitrag: Thorsten Pferdekämper
  Arduino Mega und Due am Lego NXT HaWe 0 1.178 02.01.2015 11:21
Letzter Beitrag: HaWe
Question Mega zu Mega Adk nicht kompatibel ? Imgrish 0 738 08.10.2014 23:10
Letzter Beitrag: Imgrish
  Arduino Neuling: Zugeklappten Laptop mit Arduino aufwecken + Kiste aufklappen? Ikearegal 2 2.532 02.02.2014 07:59
Letzter Beitrag: Ikearegal

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste