INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Taster Relais Funk Verbindung
28.11.2014, 16:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.2014 18:15 von ardu_arne.)
Beitrag #17
RE: Taster Relais Funk Verbindung
Hallo Ricardo,

mir ist da so eine Schaltung eingefallen.

Man betätigt den Taster, T1 schaltet über R1 durch, Arduino bekommt Spannung und läuft los.
Im setup() definiert man DO als Ausgang und schaltet ihn auf high (5V).
Jetzt kann man den Taster los lassen und der Arduino "hält sich selbst" über D1 und R2.
Im loop() macht man was zu tun ist und wenn alles erledigt ist schaltet man DO auf low.
T1 sperrt und der Arduino geht aus. Es fließt nur noch der sehr, sehr kleine Strom über den gesperrten Transistor.

Vielleicht schaut mal jemand auf die Schaltung ob das so funktionieren könnte, oder hat eine Idee zur Verbesserung. D1 könnte evtl. auch entfallen.

Weil der ProMini keinen Bootloader hat? sollte er, nachdem er Spannung hat, recht schnell im loop() angekommen sein. Geschätzt 100-200ms, und dann in Selbsthaltung gehen.

Gruß
Arne

(28.11.2014 03:27)rkuehle schrieb:  Moin,
Zitat:Der Arduino sendet dann ein mal und schaltet sich danach selbst aus.
Bin mal gespannt wie sich der Arduino ausschaltet? Geht wohl eher nicht, selbst im Power Down Mode zieht er noch ein bisschen Strom.
Grüße RK


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.11.2014, 22:47
Beitrag #18
RE: Taster Relais Funk Verbindung
Auch wenn ich nur die Hälfte von dem verstehe freut es mich doch dass ihr so tolle Ideen habt die ich nach etwas Googlen und studieren des Schaltplans vlt. auch verstehe.

Aber nochmal eine kleine Frage. Und zwar habe ich bei meinem Raspberry diesen Funk Empfänger genutzt. Dieser hat aber eine gefühlte Reichweite von 2-3cm. In diversen Tutorials habe ich schon gelesen, dass man diese nicht verwenden soll, sondern "gescheite" Funk Empfänger verwenden soll. Das Problem ist, ich konnte bisher einfach nicht herausfinden, was denn ein besserer Empfänger wäre. Nochmal zur Info, die beiden Arduinos werden ca. 1m voneinander entfernt sein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.11.2014, 23:36
Beitrag #19
RE: Taster Relais Funk Verbindung
(28.11.2014 16:35)ardu_arne schrieb:  Hallo Ricardo,

mir ist da so eine Schaltung eingefallen.

Man betätigt den Taster, T1 schaltet über R1 durch, Arduino bekommt Spannung und läuft los.
Im setup() definiert man DO als Ausgang und schaltet ihn auf high (5V).
Jetzt kann man den Taster los lassen und der Arduino "hält sich selbst" über D1 und R2.
Im loop() macht man was zu tun ist und wenn alles erledigt ist schaltet man DO auf low.
T1 sperrt und der Arduino geht aus. Es fließt nur noch der sehr, sehr kleine Strom über den gesperrten Transistor.

Vielleicht schaut mal jemand auf die Schaltung ob das so funktionieren könnte, oder hat eine Idee zur Verbesserung. D1 könnte evtl. auch entfallen.

Weil der ProMini keinen Bootloader hat? sollte er, nachdem er Spannung hat, recht schnell im loop() angekommen sein. Geschätzt 100-200ms, und dann in Selbsthaltung gehen.

Gruß
Arne

(28.11.2014 03:27)rkuehle schrieb:  Moin,
Zitat:Der Arduino sendet dann ein mal und schaltet sich danach selbst aus.
Bin mal gespannt wie sich der Arduino ausschaltet? Geht wohl eher nicht, selbst im Power Down Mode zieht er noch ein bisschen Strom.
Grüße RK

Hi,
ne so funzt die Schaltung nicht, ein bischen mehr Aufwand muß man schon betreiben und zwar muß man den Plus schalten weil man nen gemeinsamen GND benötigt um den Transistor sauber ansteuern zu können. So wie das hier gezeichnet ist hätte ich sogar Bauchweh um das Leben der Pro Mini Platine. Hmm...müßte mal den Teil aus meiner Azu-Duino Platine posten...die Schaltung ist erprobt und läuft seit über anderthalb Jahren...auch mit Batteriebetrieb.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.11.2014, 23:51
Beitrag #20
RE: Taster Relais Funk Verbindung
Hattest du beim Raspberry mit den genannten Funk-Empfänger Antennen angelötet?
Mit kurzen λ/4 Antennen sollten doch gut 3-5m möglich sein.

Ich hatte Anfangs auch mit diesen Teilen erste Gehversuche gemacht.
Als ich die Sender mit 12V versorgte und λ/1 Antennen (ca.69cm) anbrachte kam ich auf eine Übertragungsstrecke von ca 25m durch eine Wand hindurch. Zuverlässig war das dann aber auch noch nicht. Wohl auch weil so vieles in diesem Frequenzband herumfunkt. Funksteckdosen, Wetterstationen, ect.

Inzwischen verwende ich diese oder diese Transceiver Module.
Die brauchen aber 3,3V Versorgung, sind jedoch nach meiner Erfahrung betriebsicherer. Die Programmierung ist auch etwas anspruchsvoller.

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2014, 10:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.11.2014 10:48 von Bitklopfer.)
Beitrag #21
RE: Taster Relais Funk Verbindung
Hallo zusammen,
hier kommt nun mein Schaltbild das allerdings etwas mehr als nur die Startfunktion zeigt. Das Schaltbild zeigt die komplette Stromversorgung von meiner selber entworfenen Azu-Duino Platine die per Arduino Power Klinke oder über einen Zweipoligen Phönix-Platinenstecker versorgt werden kann. Daher auch die 5V und 3,3V Wink (@ Arne) Spannungsregler am Ausgang. Aber die Startschaltung hat 2 Eingänge die gleichberechtigt den Arduino hochfahren lassen können bis die Selbsthaltung greift. Zudem kann dann die CPU abfragen welcher der Eingänge das Hochfahren ausgelöst hat. Und wenn alles erledigt ist wird die Selbsthaltung gelöscht und der Arduino schaltet sich brav ab.
Diese Schaltung wird so in Zwei Geräten quasi täglich benutzt und ist seit über anderthalb Jahren so im Einsatz und wird von Mignonbatterien (hier wurden die 2 Steckverbinder durch einen Batteriepack ersetzt) gespeist die bislang noch nicht ausgetauscht werden mußten was für vernachläßigbare Leckströme am BC327-40 spricht.
Hier die Schaltung, Fragen kommen von alleine....Smile
   
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2014, 13:24
Beitrag #22
RE: Taster Relais Funk Verbindung
Moin,

ich muss zu meiner Schande gestehen dass meine Schaltung aus Beitrag #17 so nicht funktioniert. Bitklopfer hat die Mängel geschildert und die Probleme beschrieben.

Seine Schaltung ist etwas aufwendiger, aber wenn man weg lässt was man für eine ganz einfache Selbsthaltung nicht braucht dann bleibt auch nicht mehr viel übrig.

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.11.2014, 14:10
Beitrag #23
RE: Taster Relais Funk Verbindung
(30.11.2014 13:24)ardu_arne schrieb:  ...
Seine Schaltung ist etwas aufwendiger, aber wenn man weg lässt was man für eine ganz einfache Selbsthaltung nicht braucht dann bleibt auch nicht mehr viel übrig.
...

Hi,
nun die Schaltung ist für den Automotive Bereich entworfen worden und ist dafür gedacht die Schaltung über Kl.15, Kl.15R wie Radio oder Kl.15C wie Schlüßel steckt zu starten. Versorgt wird über Kl.30 wie Dauerplus die dann mit der Selbsthaltelogik geschaltet wird. Deswegen das viele drumherum weil hier auch die Pegel von 12V auf 5V TTL angepasst werden.

Ein typischer Anwendungsfall wäre einen Raspberry Pi damit zu starten und wenn wieder abgeschaltet wird dem zu sagen das er sein Linux wieder runterfährt und nach einer gewissen Nachlaufzeit wird dann dem RasPi der Power abgeschaltet und dann legt sich der Arduino auch schlafen...oder oder oder...
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Solid State Relais Zünden. Impuls vs Dauerfeuer BennIY 6 226 18.09.2016 23:44
Letzter Beitrag: BennIY
  Inrush Relais am Arduino MKnet83 1 202 07.09.2016 16:11
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Unterwasser Funk Typ 13 987 08.05.2016 15:10
Letzter Beitrag: nettworker
  HC-06 Bluetooth verbindung geht nicht BennIY 0 643 21.03.2016 20:32
Letzter Beitrag: BennIY
  Funk-Empfänger mit Schaltausgang? Binatone 20 1.143 28.01.2016 14:14
Letzter Beitrag: hotsystems
  LED röhren schalten. Passt dieses SSD Relais? BennIY 10 1.088 06.01.2016 19:29
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Taster, Drehencoder und 7 Segmentanzeige Pinsparend am Arduino Michael Thielmann 6 863 30.12.2015 19:06
Letzter Beitrag: Binatone
  Funk Empfänger Binatone 4 1.047 21.09.2015 22:07
Letzter Beitrag: hotsystems
  Servos, Temperatursensoren, Relais und Lichtschranke Pw91 8 1.648 25.07.2015 14:03
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  8-Kanal Relais in Hutschiene Thorsten Pferdekämper 13 3.028 19.07.2015 17:04
Letzter Beitrag: alpenpower

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste