INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Taster Relais Funk Verbindung
26.11.2014, 16:55
Beitrag #9
RE: Taster Relais Funk Verbindung
Das mit der 9V Batterie klingt doch ganz gut.

Kurze Erklärung zu dem was ich vorhabe:
Ich habe ein Midland g9 Funkgerät und daran ein Headset mit Push-To-Talk Taster angeschlossen. Das Funkgerät habe ich an meinem Rucksack und ich möchte kein Kabel dahin legen. Den Taster habe ich in Hand Nähe und möchte damit das Funkgerät aktivieren. Der Sender soll daher an das Funkgerät und der Empfänger mit einem Relais an das Push-To-Talk Kabel angeschlossen werden.

Würde z.B. eine 9V Batterie einen 8h Einsatz mit max. 30 Minuten Sendezeit überstehen? Außer den bereits genannten Komponenten wird das Arduino für nichts genutzt.

Würde es vlt helfen wenn man nicht dauerhaft ein Signal sendet, sondern nur beim Statuswechsel ein Signal sendet? Dann würde einmal ein ON Signal gesendet werden, ich kann 20 Sekunden reden und sende nochmal ein OFF Signal. Dadurch sollte die Batterie geschont werden oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2014, 18:02
Beitrag #10
RE: Taster Relais Funk Verbindung
Wenn da noch ein wenig Platz für zusätzliche Elektronik wäre könnte ich mir folgendes vorstellen.

Du drückst kurz den Taster und dadurch wird der komplette Arduino erst eingeschaltet.
Er sendet dann sein Signal und schaltet sich nach getaner Arbeit selbst wieder komplett ab. Kleiner Nachteil ist vielleicht, dass die Sendung etwas verzögert wird bis der Arduino gestartet ist. Ich schätze mal 100 bis 200 Millisekunden.
So könnte die Batterie dann auch ein Jahr halten.

Es gibt auch fertige Sender auf 433MHz mir zwei oder drei Tasten in der Größe eines Autoschlüssels. Dann brauchst du nur noch einen Arduino auf der Empfängerseite.

Das Ganze ist von mir noch nicht durchdacht, aber vielleicht eine Lösungsmöglichkeit.

Fernbedienung 433 MHz

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2014, 18:48 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.11.2014 18:49 von Thorsten Pferdekämper.)
Beitrag #11
RE: Taster Relais Funk Verbindung
(26.11.2014 16:55)MeRo113 schrieb:  Ich habe ein Midland g9 Funkgerät und daran ein Headset mit Push-To-Talk Taster angeschlossen. Das Funkgerät habe ich an meinem Rucksack und ich möchte kein Kabel dahin legen.
Gleitschirmflieger?
Irgendwie muss doch auch das Headset mit dem Funkgerät verbunden sein. Ist da kein Kabel?
(Bei mir liegt das Kabel vom Finger einfach durch den Ärmel. Aber wenn Du das mit der Fernsteuerung hinbekommst, dann würde mich das auch interessieren.)

Zitat:Den Taster habe ich in Hand Nähe und möchte damit das Funkgerät aktivieren. Der Sender soll daher an das Funkgerät und der Empfänger mit einem Relais an das Push-To-Talk Kabel angeschlossen werden.
Ist da ein Relais nicht etwas übertrieben? Ein Transistor oder so müsste es da doch auch tun, wenn nicht sogar direkt ein Ausgang des Arduino. Miss mal nach, wie viel Strom am Taster fließt und welche Spannung anliegt (bei offenem Taster).

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2014, 20:01
Beitrag #12
RE: Taster Relais Funk Verbindung
Ne kein Gleitschirmfliegen, Paintball.

Das Headset ist durch ein Kabel an meiner Weste mit dem Funkgerät verbunden. Diese Verbindung muss ich einmal schaffen wenn ich mir die Weste morgens anziehe und trenne sie wieder wenn ich die Weste Abends ablege. Das Kabel für den Taster läuft aktuell über einen Teil der Weste zur Schulterstütze des Markierers (Gewehr) und von dort nach vorne an den Frontgriff. Diese Verbindung muss ich aber alle 1-1,5h trennen wenn ich das Feld verlasse und ich kann den Markierer nicht mal kurz aus der Hand legen sondern muss ihn immer in meiner Nähe halten.

Wie ich die Idee mit dem kompletten Aus- und Einschalten gelesen habe war ich erst stark am zweifeln. Aber wenn das wirklich nur eine Verzögerung von 100-200ms ist, dann klingt das wieder sehr gut. Wie genau man so etwas dann umsetzt müsste ich mal gucken wenn ich voraussichtlich nächste Woche die Arduinos hier liegen habe.
(Geht das in die Richtung: Arduino sendet immer wenn es an ist und der Taster schaltet das Arduino eigentlich nur ein und aus?)

Das mit den fertigen Funksendern wird wohl nicht so ganz funktionieren da nicht nur ich dieses System nutzen will. Wenn das alles funktioniert wie ich es mir vorstelle, werde ich davon noch ein paar für meine Freunde basteln. Daher muss jeder sende seine eigene ID senden, was denke ich mal bei diesen fertigen Sendern nicht der Fall ist.

Was das Thema Relais vs. Transistor angeht kann ich leider nicht viel zu sagen. Habe wie gesagt nicht so wirklich Ahnung von Elektronik, bin mehr der Programmierer Big Grin
Mein Funkgerät ist z.Zt. bei einem Freund weil der selbst was am testen ist. Ich weiß nur, dass der Taster ist über ein 2,5mm Klinke Kabel mit dem Funkgerät verbunden ist und das Funkgerät läuft mit 4 AA Batterien. Wenn ich es wieder habe kann ich es mal durchmessen.
Kannst du mir was zu den Vor- und Nachteilen von Relais bzw. Transistoren in diesem Aufbau sagen? Habe mir gerade mal den Wiki Artikel von Transistoren durchgelesen aber viel gebracht hats leider nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2014, 20:47
Beitrag #13
RE: Taster Relais Funk Verbindung
(26.11.2014 20:01)MeRo113 schrieb:  Das Kabel für den Taster läuft aktuell über einen Teil der Weste zur Schulterstütze des Markierers (Gewehr) und von dort nach vorne an den Frontgriff. Diese Verbindung muss ich aber alle 1-1,5h trennen wenn ich das Feld verlasse und ich kann den Markierer nicht mal kurz aus der Hand legen sondern muss ihn immer in meiner Nähe halten.
Bei mir ist der PTT an einem kleinen Klettband, dass ich mir um einen Finger wickeln kann. Das Kabel geht dann einfach durch einen Ärmel.

Zitat:Kannst du mir was zu den Vor- und Nachteilen von Relais bzw. Transistoren in diesem Aufbau sagen? Habe mir gerade mal den Wiki Artikel von Transistoren durchgelesen aber viel gebracht hats leider nicht.
Der Transistor ist vor Allem viel kleiner und braucht nicht so viel Strom zum Durchschalten wie die Spule eines Relais. Der große Vorteil eines Relais ist, dass es die Kontakte tatsächlich mechanisch trennt. D.h. das ganze ist potentialfrei. Bei dem Transistor müsstest Du ggf. die Masse des Funkgeräts mit dem des Arduino verbinden. ...aber so genau weiß ich das auch nicht.

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2014, 21:23
Beitrag #14
RE: Taster Relais Funk Verbindung
Moin,
ich habe mal was vllt. brauchbares zum Thema Stromsparen gefunden.
Man kann über das PRR Register etliche nicht gebrauchte Komponenten des Ardu auch permanent abschalten ohne unbedingt in irgendwelche Sleepmodes zu gehen. Das erreicht man über das PRR-Register.
Hier mal ein Stück Code als Beispiel:
Code:
#include <avr/power.h>
void setup()
{                
  byte i;
  // Output / Low verbraucht am wenigsten
  for(i=0; i<20 ; i++)
  {
    pinMode(i, OUTPUT);
    digitalWrite(i, LOW);
  }
   // Komponenten des pro mini abschalten
  // ADC muss immer zuerst abgeschaltet werden
power_adc_disable();
  power_spi_disable();
  power_twi_disable();
  power_usart0_disable();
  power_timer0_disable();
  power_timer1_disable();
  power_timer2_disable();
  PRR = 0xFF;
}
void loop() {}

Grüße Ricardo

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.11.2014, 09:26
Beitrag #15
RE: Taster Relais Funk Verbindung
(26.11.2014 20:01)MeRo113 schrieb:  ...
(Geht das in die Richtung: Arduino sendet immer wenn es an ist und der Taster schaltet das Arduino eigentlich nur ein und aus?)

Das mit den fertigen Funksendern wird wohl nicht so ganz funktionieren da nicht nur ich dieses System nutzen will. Wenn das alles funktioniert wie ich es mir vorstelle, werde ich davon noch ein paar für meine Freunde basteln. Daher muss jeder sende seine eigene ID senden, was denke ich mal bei diesen fertigen Sendern nicht der Fall ist.
...

Hallo,

ich hatte das so gedacht dass der Arduino nicht immer sendet.
Der Taster schaltet den Arduino nur ein. Der Arduino sendet dann ein mal und schaltet sich danach selbst aus.
Auf dem Empfängerseite schaltet der Arduino bei jedem Empfang des passenden Codes um. Also Taster kurz drücken, Funke auf senden - Taster nochmal kurz drücken Funke auf empfangen.

Die fertigen Sender sind programmierbar/anlernbar.
Man könnte also mehrere Sender mit verschiedenen Codes verwenden und so verschiedenen Personen zuordnen. Die Empfänger sind dann natürlich auch personencodiert.
Weil die fertigen Sender mehrere Tasten haben kann man auch eine zum einschalten und eine andere zum ausschalten benutzen.

Das ist alles nur mal laut gedacht, wie das in der Praxis handhabbar ist kann ich nicht beurteilen.

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.11.2014, 03:27
Beitrag #16
RE: Taster Relais Funk Verbindung
Moin,
Zitat:Der Arduino sendet dann ein mal und schaltet sich danach selbst aus.
Bin mal gespannt wie sich der Arduino ausschaltet? Geht wohl eher nicht, selbst im Power Down Mode zieht er noch ein bisschen Strom.
Grüße RK

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Solid State Relais Zünden. Impuls vs Dauerfeuer BennIY 6 226 18.09.2016 23:44
Letzter Beitrag: BennIY
  Inrush Relais am Arduino MKnet83 1 202 07.09.2016 16:11
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Unterwasser Funk Typ 13 989 08.05.2016 15:10
Letzter Beitrag: nettworker
  HC-06 Bluetooth verbindung geht nicht BennIY 0 644 21.03.2016 20:32
Letzter Beitrag: BennIY
  Funk-Empfänger mit Schaltausgang? Binatone 20 1.146 28.01.2016 14:14
Letzter Beitrag: hotsystems
  LED röhren schalten. Passt dieses SSD Relais? BennIY 10 1.088 06.01.2016 19:29
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Taster, Drehencoder und 7 Segmentanzeige Pinsparend am Arduino Michael Thielmann 6 866 30.12.2015 19:06
Letzter Beitrag: Binatone
  Funk Empfänger Binatone 4 1.048 21.09.2015 22:07
Letzter Beitrag: hotsystems
  Servos, Temperatursensoren, Relais und Lichtschranke Pw91 8 1.651 25.07.2015 14:03
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  8-Kanal Relais in Hutschiene Thorsten Pferdekämper 13 3.029 19.07.2015 17:04
Letzter Beitrag: alpenpower

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste