INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TTIP - der Generalangriff auf unsere Demokratiereste
20.01.2014, 17:11
Beitrag #1
TTIP - der Generalangriff auf unsere Demokratiereste
Ich gehe einmal davon aus, dass ihr gut informiert seid, aber politisch eher weniger aktiv. Auch möchte ich hier keine Politikecke eröffnen, aber derzeit sind hier Entwicklungen am Laufen, die mir die Nackenhaare aufrichten. Die EU droht derzeit zu zerfallen, ist faktisch bereits gescheitert und nun suchen die verzweifelten Betreiber dieses Irrsinns, ihr Baby zu retten, indem sie es zementieren und Austritte einzelner Staaten unmöglich machen.

Es geht um alles. Es wird versucht, uns als Bevölkerung unserer Nationalstaaten endgültig zu entmachten und die Industriediktatur mit der EU als Außenposten des US-amerikanischen Weltimperiums anzusichern. Sind diese Verträge erst unterschrieben, gibt es kaum mehr ein Zurück. Derzeit würde Kanada gerne seine NAFTA-Fesseln abstreifen, aber sie können es nicht. Es ist der Irrsinn pur: Jeder Konzern, ob er in London, Chikago oder auf den Fidschi-Inseln seinen Sitz hat, kann dann die BRD, Österreich, oder jedes andere Land erpressen. Geheime Schiedsgerichte (willkürlich bestallte Juristen) ohne jede Transparenz entscheiden dann, ob (bzw. dass) unsere Staaten MIlliardenstrafen leisten müssen, weil sie z.B. Atomkraftwerke abschalten ließen oder ausländischen Firmen das Fracking hier bei uns verwehren wollen. All das verbirgt sich in dem ominösen Freihandelsabkommen, das angeblich für alle die Rettung bringt, in Wahrheit aber nur den Konzernen neue Felder erschließen soll.

Es ist mir eine echte Herzensangelegenheit, denn es geht um sehr viel. Hier geht es zur Unterschriftenaktion: Aktion gegen TTIP

Danke - danke - danke!

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.01.2014, 12:18
Beitrag #2
RE: TTIP - der Generalangriff auf unsere Demokratiereste
Stefan hat Recht! Die Fremdbestimmung durch einige weinige Leute muss eingedämmt werden! Schaut euch mal die letzte heute-show an.http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/760014#/beitrag/video/2074220/Eisphone-&-Chlorh%C3%BChnchen
Erschreckend, oder?
Ich hab unterschrieben - mitmachen!! Es gibt noch mehr Organisationen, die dagegen sind.
Grüße
Heizer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.02.2014, 11:59
Beitrag #3
RE: TTIP - der Generalangriff auf unsere Demokratiereste
Ja, ich gebs zu, ich habe zu "Ost-Zeiten" in einem Fachbereich studiert, der ua. sowas wie "Politische Ökonomie" als Fach enthielt. Da wurde "gelehrt", dass man die Ökonomie mit politischen Mitteln steuern kann... natürlich völliger Schwachsinn, zumal man ohne die Menschen zu überzeugen, sowieso nix ausrichten kann.
Mir persönlich war klar, dass das nur in die Hose gehe kann...und tat es ja dann auch. Der "Witz" daran: Heute passiert in Sachen Europa - USA nichts anderes. Früher war es der "große" Bruder aus dem Osten an den man politisch angekoppelt wurde, heute soll es der aus dem Westen sein!
Grund in beiden Fällen ist aber nicht wirklich der politische Wille, sondern die ökomnomische Abhängigkeit vom jeweiligen "großen" Bruder, und die Angst vor dem Dritten "in der Ecke": früher die Amis, heute die Chinesen.
Da ich sowas grundsätzlich nicht mag habe ich unterschrieben.
Und jetzt zurück zum Arduino: Wer kauft seine Bauteile in China, HK etc???

Grüße Ricardo

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.02.2014, 19:54
Beitrag #4
RE: TTIP - der Generalangriff auf unsere Demokratiereste
ja, Ricardo, da kann man sehen, wie sich die Zeiten ändern. Damals gingen Staatslenker noch davon aus, dass man die Wirtschaft steuern kann. Inzwischen werden die Staaten von der Wirtschaft beauftragt, das Volk zu disziplinieren und zu verwalten. Es war nicht zuletzt der Misserfolg der DDR, die mit ihrer Planwirtschaft Schiffbruch erlitten hat, was die heutige dampfende Kacke des enthemmten Kapitalismus ermöglichte. Dabei ist es auch heute in Wahrheit eben keine Marktwirtschaft, sondern eine ebenso willkürlich zu Gunsten von Konzernen und Investoren arrangierte Planwirtschaft, die ihrerseits aus dem Ruder gelaufen ist.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.02.2014, 23:54
Beitrag #5
RE: TTIP - der Generalangriff auf unsere Demokratiereste
Hallo Ricardo & Stefan,
eigentlich sind wir uns ja einig darüber, dass die Wirtschaft (also inzwischen nur noch ganz wenige) den Lauf der Geschichte bestimmen. Aber wer soll´s richten, wenn nicht die Politik? Natürlich hat´s in der DDR so nicht funktioniert. Ist aber immer so, wenn man es nicht richtig macht. Aber das die Politiker heute nur noch Statisten (oder gekauft) sind darf auch nicht sein. Dadurch, dass heute die Durchschnitts-Deutschen mit so vielen Problemen und zusätzlich mit Fernseh-Verdummung beschäftigt und klein gehalten werden, hat man ganz oben genug Freiheit für die nächste Sauerei.
Gibt ein sehr poetischen Beitrag dazu: http://www.youtube.com/watch?v=GmXTmobAbLA
Ich kann mich gut daran erinnern, als viele Ossis nach der D-Mark geschrien haben; als sie sie hatten, wurden sie von der Realität eingeholt und plötzlich war lles ganz anders. Bin übrigens selber Ossi, war aber seinerzeit über meine "Landsleute" recht traurig. Für den Scheiß, der sich in den über 20 Jahre nach Mauer entwickelt hat, bin ich nicht ´89 bei den Demos gewesen! Beinahe egal, was beschlossen wird - nur Murks und nichts für den Bürger. Könnte viel berichten und mich dabei aufregen! Haben hier in unserer Region z.B. Stress wg. einer Biogas-Anlage. Viele sind dagegen, auch ettliche dafür, höre ich aber die Begründungen, wird mir schlecht!! Mancher denkt von der Tapete bis zur Wand. Also Leute, was schlecht ist für den Normal-Bürger muss wegdemonstriert werden.

Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.02.2014, 10:18 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.02.2014 10:18 von rkuehle.)
Beitrag #6
RE: TTIP - der Generalangriff auf unsere Demokratiereste
Hallo Stefan,

Zitat:Dabei ist es auch heute in Wahrheit eben keine Marktwirtschaft, sondern eine ebenso willkürlich zu Gunsten von Konzernen und Investoren arrangierte Planwirtschaft,

Habe selten eine bessere Definition gelesen. Trifft genau ins Schwarze!

Grüße RK

PS: Kome im Moment kaum zu Arduino-Themen - schade!

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.02.2014, 13:20
Beitrag #7
RE: TTIP - der Generalangriff auf unsere Demokratiereste
.....die gerade unter strikter Geheimhaltung, eben als dieses Abkommen, möglichst geräuschlos zementiert werden soll. Die Beteiligten Politiker müssen wissen, was damit erreicht werden soll und wird, und es ist nicht das, was sie stets als Vorteil verkaufen: die vielen Arbeitsplätze, die dadurch angeblich entstehen würden, sondern noch größere und sicherere Profite der die Initiative betreibenden Konzerne.

Es geht wohl auch darum, amerikanischen Konzernen europäische Märkte zu öffnen, für ihr Hormonfleisch, ihren Genmais (ist bereits durch), es geht um die Macht schlechthin. Wir sind gerade dabei, sie völlig in die Hände von Lobbyisten zu legen. Wenn das durch ist, brauchen wir zu keiner Wahl mehr zu gehen, jedenfalls oberhalb unserer Kommunen, es bewirkt dann gar nichts mehr.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste