INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Synchrone Aufgaben durchführen
07.05.2014, 14:42
Beitrag #1
Synchrone Aufgaben durchführen
Hallo Gemeinde,

für unseren Modellbauparcours habe ich eine Verkehrsleittafel und Leuchtbaken aufgebaut. Jede der beiden Komponenten hat eine eigene Ansteruerung über eine einfache Timerschaltung. Die Verkehssleittafel werden die meisten kennen: ein aus Lampen gebildeter Pfeil zeigt blinkend nach rechts oder links, zwei große Scheinwerfer blinken alternierend zu den Pfeilen.

Die Taktung sieht bisher so aus:

auf der Verkehrsleittafel leuchten alternierend ein aus mehreren LED gebildeter Pfeil im Wechsel mit zwei helleren und größeren LEDs auf. Der Pfeil leuchtet ca. 1,5s, es kommt eine kurze Pause von ca. 0,5s, danach "zünden" die beiden großen LEDs wie Stroboskoplampen (1x aufleuchtend), gefolgt von einer Pause. Das klappt auch mit dem Arduino ohne Probleme. Der gleiche Baustein soll paralell auch ein Lauflicht für die Warnbaken steuern. Und da fängt mein Problem an. Ich bekomme es nicht hin beide Prozesse synchron zu betreiben. Zwar kann ich den Sketck so schreiben dass alle Prozesse brav hintereinander durchlaufen, was aber dazu führt dass beide Module mit dem gleichen Takt laufen, was aber von mir nicht gewünscht ist.

Kann ich mittels des Arduino zwei unabhängig voneinander laufende Prozesse gleichzeitig ausgeben (natürlich an grtrennten Ausgängen).

Über jede Anregung werde ich mich freuen.

MfG
Armin de DO1XXY
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.05.2014, 16:26
Beitrag #2
RE: Synchrone Aufgaben durchführen
Hallo,
stell mal dein Sketch hier ein, dann können wir besser auf deine Fragen eingehen. Der einfachste weg für mich ist es die delay Anweisungen durch eine Laufzeitabfrage mit millis zu formulieren.
Gruß Sven

Nichts auf der Welt ist unnütz, es kann im schlimmsten Fall immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste