INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Suche gegen Bezahlung Hilfe bei Programmierung und LED-Technik
15.02.2020, 23:38
Beitrag #25
RE: Suche gegen Bezahlung Hilfe bei Programmierung und LED-Technik
Es geht um die Farben pro Boje/Leuchtturm.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2020, 09:44
Beitrag #26
RE: Suche gegen Bezahlung Hilfe bei Programmierung und LED-Technik
es sind keine RGB-LED vorgesehen, wenn du das meinst. alle farben werden mit einzelnen Led dargestellt (weis, rot, grün, gelb)

Gruss ruedi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2020, 12:06
Beitrag #27
RE: Suche gegen Bezahlung Hilfe bei Programmierung und LED-Technik
(16.02.2020 09:44)baerenboldi schrieb:  es sind keine RGB-LED vorgesehen, wenn du das meinst. alle farben werden mit einzelnen Led dargestellt (weis, rot, grün, gelb)

Gruss ruedi
Ok, dann fällt die WS2812-Variante ja raus.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2020, 13:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.02.2020 13:58 von Tommy56.)
Beitrag #28
RE: Suche gegen Bezahlung Hilfe bei Programmierung und LED-Technik
Werde ich hier langsam der Alleinunterhalter?

Die einfachste Variante mit der direkten Ansteuerung von 50 Low-Current-LED vom MEGA wollte ich hier ja bereitstellen.

Die Boje.h:
Code:
/* Boje mit 6 Zeiten
Ausgebe direkt über die Pins
*/
class Boje {
  public:
    Boje(byte pinLed, bool startZustand,
          int8_t time0, int8_t time1, int8_t  time2 = -1, int8_t  time3 = -1, int8_t  time4 = -1, int8_t  time5 = -1):
            pinLed(pinLed), startZustand(startZustand) {
            time[0] = time0;
            time[1] = time1;
            time[2] = time2;
            time[3] = time3;
            time[4] = time4;
            time[5] = time5;
    }    
    void init() {
      status = startZustand;
      digitalWrite(pinLed,startZustand);
      pinMode(pinLed,OUTPUT);
      Serial.print("Pin: ");
      Serial.print(pinLed);
      Serial.print(" Status: ");
      Serial.println(status);
    }
    
    void run(uint32_t zeit) {
      if (zeit - lastZeit >= time[idx]) {
        lastZeit = zeit;
        idx++;
        // Serial.println(time[idx]);
        status = !status;
        if (idx >= anzahlZeit || time[idx] <0) {
          status = startZustand;
          idx = 0;  
        }
        Serial.print("Pin: ");
        Serial.print(pinLed);
        Serial.print(" Status: ");
        Serial.println(status);
        digitalWrite(pinLed,status);      
      }
    }
  private:
    static const byte anzahlZeit = 6;
    const byte pinLed;
    const bool startZustand;    
    bool status;
    byte idx;
    uint32_t lastZeit;
    int8_t time[anzahlZeit];
};

die seezeichen.ino in der müssen die Werte für die einzelnen LEDs eingetragen werden.
Code:
#include "Boje.h"
const uint16_t zeitIntervall = 1000; // 1 Sekunde
uint32_t lastMillis, zeitscheibe;

// direkt
// die Bojen / Leuchttürme
// 1. Pin (0,1 (USB) nicht benutzen und 20, 21 (I2C) möglichst frei lassen)
// 2. zum Anfang an (1) oder aus (0)
// 3.-8. die Zeiten in zeitIntervallen! jeweils im Wechsel an/aus bzw. aus/an, je nach Startzustand. Nicht benötigte am Ende! weg lassen
Boje bojen[] {
                {2, 1, 3, 4, 3, 4, 1,10},
                {3, 0, 2, 5},
                {4, 1, 1, 5, 3, 5}
              };

const byte anzBojen = sizeof(bojen) / sizeof(bojen[0]);

void initall() {
  for(byte i=0; i<anzBojen;i++) bojen[i].init();
}

void runall(uint32_t sekunde) {
  for(byte i=0; i<anzBojen;i++) bojen[i].run(sekunde);
}

void setup() {
  Serial.begin(115200);
  Serial.println("Start Seezeichen");
  initall();
}          

void loop() {
uint32_t aktMillis = millis();
  if (aktMillis - lastMillis >= zeitIntervall) {  // 1 Sekunde?
    lastMillis = aktMillis;
    zeitscheibe++;
    runall(zeitscheibe);
  }
}

Für die anderen Varianten (außer WS2812) habe ich keine Hardware zum Testen, könnte also nur blind programmieren.

@ruedi: Nun bist Du an der Reihe.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2020, 18:59
Beitrag #29
RE: Suche gegen Bezahlung Hilfe bei Programmierung und LED-Technik
bin immer noch auf 2207 meter über Meer, fahre aber bald wieder ins Tal runter.
habe deine Programmierung kurz angesehen, vielen dank dafür! verstehe aber wirklich nur absoluten Bahnhof, sorry.

anbei die von mir erstellte Anfängerliste, welche aber (ohne die ausnahmen) funktioniert. das würde ich wahrscheinlich noch mit der nötigen hardware zusammen zum laufen bringen, wäre damit aber sicherlich am Anschlag. und natürlich funktioniert das ganze nur seriell, nicht parallel.

wie viel würde mich eine saubere Programmierung nach meinen zeitlichen Sequenzen
eigentlich kosten? welche hardware bräuchte ich noch dazu? könntest du die hardware besorgen, programmieren und mir dann das ganze zukommen lassen?

Led's und power-supply könnte ich selber kaufen.

Gruss ruedi


Angehängte Datei(en)
.ino  sketch_test2.ino (Größe: 5,31 KB / Downloads: 39)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2020, 19:07
Beitrag #30
RE: Suche gegen Bezahlung Hilfe bei Programmierung und LED-Technik
Die Geschichte mit den vielen Delay kannst Du vergessen.

Ich übernehme keine Auftragsarbeiten.

Du hast Dich ja noch nicht einmal entschieden, welche Variante Du realisieren willst.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2020, 13:10
Beitrag #31
RE: Suche gegen Bezahlung Hilfe bei Programmierung und LED-Technik
Nehme mal an, dass dies hier mit „Entscheidung treffen“ gemeint ist. Selber kann ich als blutiger Anfänger gar nicht so richtig abschätzen, welches die Vor- und Nachteile zwischen den einzelnen Punkten sind.

1. je MEGA 50 LED - einfache Programmierung, die könnte ich kostenfrei zur Verfügung stellen. LOW-Current-LED notwendig. Oder bei Speisung über USB mit 10mA pro LED (ungetestet)
Dies scheint mir etwas wenig Ports zu bieten, ausserdem verbaue ich normale Leds

2. einzelne WS2812 (die PL9826 habe ich nicht gefunden). In China soll es auch APA mit 2mm geben. Alle an einem MC Programmierung relativ einfach
APA-Strings kann ich wohl überhaupt nicht gebrauchen

3. je MEGA 8 MCP23017 = 8*16 = 128 LED --> 2 Mega. Programmierung mittel
Hier scheint mir der Aufwand riesig zu sein

4. 1 Mega + I2C umschalter --> 2 * 8 * 16 = 256 LED. Programmierung ohne Hardware kritisch
Fällt ohne Hardware schon aus dem Rennen

5. 1 Mega + 16 Schieberegister. Hier kann ich das Zeitverhalten nicht einschätzen. Programmierung mittel.
Zeitverhalten und Schieberegister sagen mir nichts

Die mir geschickten Codes kann ich im Moment noch gar nicht abschätzen, das Ganze ist für mich völlig neu.

Kann man den nicht einfach an den Ports des Aduino Transistoren anhängen und über diese und ein entsprechendes Power-Supply die Led steuern?

Dank und Gruss Ruedi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2020, 13:29
Beitrag #32
RE: Suche gegen Bezahlung Hilfe bei Programmierung und LED-Technik
(17.02.2020 13:10)baerenboldi schrieb:  Kann man den nicht einfach an den Ports des Aduino Transistoren anhängen und über diese und ein entsprechendes Power-Supply die Led steuern?
Dein MEGA hat nur 50 Ports. Du kannst natürlich an jeden Port einen Transistor hängen (incl. 2 Widerstände) und dann daran jeweils eine LED betreiben.
Die Transistorstufe negiert das Signal.

Was spricht gegen low current LED oder was gegen normale LED mit 10 mA?

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hilfe bei Schaltung für Türklingel ezcGman 34 972 15.09.2020 08:46
Letzter Beitrag: SpaghettiCode
  Suche Unterlagen zum I2C Bus Platin1711 3 591 09.08.2020 12:19
Letzter Beitrag: Platin1711
  Motorrad-Tacho (Nano) robust gegen Störungen machen SebastianM 10 1.704 04.08.2020 23:15
Letzter Beitrag: Chopp
  Anfänger braucht Hilfe...Fehlermeldung, Funduino läuft noch nicht auf dem Mac... capri1968 5 1.555 09.04.2020 11:28
Letzter Beitrag: Tommy56
  Hilfe bei Relais auswahl becki133 25 5.116 14.02.2020 17:33
Letzter Beitrag: Tommy56
  Hilfe Eingang Ausgangssteuerung DG0JG 25 5.498 17.12.2019 11:10
Letzter Beitrag: Tommy56
Question Hilfe bei Mini Arduino programmieren Schnorry 48 9.367 04.05.2019 19:39
Letzter Beitrag: Harry
Question brauche hilfe : 10 LED Moving Light NEXSO 8 3.236 28.04.2019 17:48
Letzter Beitrag: Chopp
  Suche sd-card 3,3 Volt Rockman 1 1.455 27.03.2019 20:46
Letzter Beitrag: Tommy56
  Suche IC mit 16KB und PDIP Harry 5 2.015 13.01.2019 14:16
Letzter Beitrag: hotsystems

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste