INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stromversorgung Mega-2560
04.06.2014, 16:38
Beitrag #1
Stromversorgung Mega-2560
Hallo Arduinos
Ich habe mir vor längerer Zeit schon 3 von diesen Schaltnetzteilen gekauft.

Jetzt will ich mich langsam mal darum kümmern das mein Projekt auch Power bekommt wenn ich USB abziehe. Zumal ja beim vollen Betrieb mit allen Sensoren und Relais der USB port durch seine Strombegrenzung (damals 500mA) dicht macht.

Ich hab mir gedacht ich verwende die +5V 3,7A (orange) für die Relais und Sensoren und gehe mit den +12V 0,6A (gelb) auf die Arduino-Buchse. Die 600mA sollten doch ausreichen für das Mega2560. Ma das Datenblatt dazu befragen.

So sollte doch wenn ich weider mit mein USB am Code Spielen will nichts zerstörendes passieren, sobald ich den 12V Stecker abziehe und USB einstöpseln tu?

Sollte sowie jetzt mal alle Datenbläter her nehmen und die Stromaufnahme zusammen rechnen.

gruß

In unserer Gesellschaft ist das Gehirn am gerechtestesten Verteilt! Jeder glaubt, er habe genug davon.
Hardware: SainSmart Mega 2560 R3 + 3,2" LCD-Touch-Screen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.06.2014, 10:14
Beitrag #2
RE: Stromversorgung Mega-2560
Hallo ArduTux,

Zitat...
>Ich hab mir gedacht ich verwende die +5V 3,7A (orange) für die Relais und Sensoren und gehe mit den +12V 0,6A (gelb) auf die Arduino-Buchse. Die 600mA sollten doch ausreichen für das Mega2560. Ma das Datenblatt dazu befragen.<

bitte schreibe mir etwas ausführlicher, wie genau Du die Reals und Sensoren ansteuern möchtest ...

Zitat...
> So sollte doch wenn ich weider mit mein USB am Code Spielen will nichts zerstörendes passieren, sobald ich den 12V Stecker abziehe und USB einstöpseln tu? <

Ich nutze ein einfaches Netzteil für die Spannungsversorgung und habe parallel einen USB angeschlossen.
Dies sollte keine Probleme bereiten. Besser noch, schreibe eine Link zu deiner Board-Version und in der Beschreibung
wird sicherlich eine Bemerkung stehen, ob der verbaute Spannungswandler dies verkraften kann.

Gruß Sepro
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.06.2014, 20:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.06.2014 20:25 von ArduTux.)
Beitrag #3
RE: Stromversorgung Mega-2560
(05.06.2014 10:14)sepro schrieb:  bitte schreibe mir etwas ausführlicher, wie genau Du die Reals und Sensoren ansteuern möchtest ...

Öhhm ist das nicht klar?
Und inner Signatur ist nen Link zum Main-Equip von mir das gerade in Benutzung ist.

-Die Grundversorgung für die Extrernen Verbraucher liegt auf den 5V Orange.
-Angesteuert werden diese Relais-Shield´s ja mit HIGH/LOW Signal je nach Ausführung des Relais-Shiled.

Dachte diese Relais-Shiled´s sind Srtandart und jeder kennt diese Relais.
Hier der Link welche ich verbaut habe.

Das Thema hat sich auch schon erledigt!

Im wahrsten Sinne des geschriebenen Wortes
Sad

Ich habe glaube ich das Board kaputt gemacht!

Habe nä(h)mlich nicht das USB vom Board abgezogen bevor ich die 12V vom Netzeil angesteckt habe!
NEIN ... lediglich am PC habe ich das USB abgezogen.
Jetzt geht grad nix mehr über USB-Anschluß. Er meldet sich nicht mehr über USB, PC sieht da am USB nichts mehr angeklemmt.

Da ist wohl noch nen Schalter am Boardseitigem USB-Eingang integriert, so das die Schaltung auf mein Ex-Mega2560 erkennt von wo der Strom kommt.

Ich muss erstmal nen neues Board bestellen Sad

gruß

In unserer Gesellschaft ist das Gehirn am gerechtestesten Verteilt! Jeder glaubt, er habe genug davon.
Hardware: SainSmart Mega 2560 R3 + 3,2" LCD-Touch-Screen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2014, 13:42
Beitrag #4
RE: Stromversorgung Mega-2560
Ich mache einmal nen neues Reply, anstatt zu Editieren.

Ich habe mein Board wohl doch nicht zerstört. Tongue

Ich könnte ja mal genauer in die Handbücher schaun das würde mir manchen schock ersparen.

Aber die RTC habe ich zerschossen, denke nicht das die RTC 10,80V am VIn verträgt und deshalb nun auch kein mucks mehr sagt.

Die RTC hätte an den 5V vom Board angeklemmt werden sollen. VIn hat da wohl noch nen anderen Wert.

OK! Mund abwischen und weiter gehts Smile

Fazit:
Das Netzteil kann ich gut verwenden 2€ ist da nicht zu teuer.
Die 12V kann ich ins Board jagen und die 5V vom Netzteil auf die externen Verbraucher legen damit die ihre eigene Spannungsversorgung haben.

Handbuch lesen ist immer gut wenn man sich unsicher ist Wink
Meßen hätte auch geholfen aber zu gleuben man weiß alles ist da nicht der beste bzw. billigste Weg. Cool VIn hat 10,80V "ArduDuck"

gruß

In unserer Gesellschaft ist das Gehirn am gerechtestesten Verteilt! Jeder glaubt, er habe genug davon.
Hardware: SainSmart Mega 2560 R3 + 3,2" LCD-Touch-Screen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.06.2014, 11:17
Beitrag #5
RE: Stromversorgung Mega-2560
Weiterhin viel Erfolg....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.06.2014, 12:13
Beitrag #6
RE: Stromversorgung Mega-2560
FORTSETZUNG
Das Board scheint doch etwas beim Anschluß der RTC an den VIn 10.8V abbekommen zu haben.

Jetzt kann ich mit den RTC Libs von Henning Karlson nix mehr auslesen.

Ich muss mind. die wire.h mit drin haben und irgendeine Lib benutzen die noch die wire.h benutzt. Nach dem aufspielen dauert´s zwar etwas bis er die korrekte Uhr anzeigt aber er schafft es noch. (Time.h)

Ich gehe jetzt mal davon aus, als die RTC abgefaklet ist hat die RTC nochmal irgendwas auf den BUS geschaltet.

Beim Upload gabs gestern auch ärger, USB => rein/raus => Windoof Arduino neu gestartet => dann gings auch wieder mit dem Uploads.

Macht gerade weniger Spass Confused aber ich habs ja selbst verbockt.

Gruß

In unserer Gesellschaft ist das Gehirn am gerechtestesten Verteilt! Jeder glaubt, er habe genug davon.
Hardware: SainSmart Mega 2560 R3 + 3,2" LCD-Touch-Screen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  MEGA 2560 mit 5V 12A Netzteil betreiben möglich? Nafetz 18 490 11.11.2016 05:59
Letzter Beitrag: peterfido
  3 Arduino Mega, 2 Sender 1 Empfänger claudius 22 634 18.10.2016 17:32
Letzter Beitrag: Pardini
  SD Card und Stromversorgung/USB Anschluss ARTUSWINGUS 20 976 10.07.2016 10:43
Letzter Beitrag: ARTUSWINGUS
  Arduino Nano. Externe Stromversorgung reimundko 1 616 26.06.2016 13:44
Letzter Beitrag: hotsystems
  Stromversorgung über Solarladeregler - Arduino funktioniert kurz und hängt sich auf Daniel Zorn 5 507 18.05.2016 13:57
Letzter Beitrag: hotsystems
  Arduino USB und 5V Stromversorgung tausday 3 1.810 29.03.2016 11:28
Letzter Beitrag: ArdHolger
  Arduino 2560 p900 1 502 28.03.2016 14:04
Letzter Beitrag: hotsystems
  Zwei Ausgabeports am Mega verbinden um 50 mA Verbraucher anzuschließen ? holo 15 863 01.02.2016 13:07
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Arduino Mega Fehlverhalten hanse44 5 725 27.01.2016 08:25
Letzter Beitrag: hotsystems
  Pinbelegung UNO und Mega für TFT Anschluss AchDuShrek 4 1.500 19.11.2015 21:40
Letzter Beitrag: Klaus(i)

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste