INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Steuerung Motorölvorwärmung
31.10.2013, 20:40
Beitrag #1
Steuerung Motorölvorwärmung
Hallo zusammen,
das Thema Arduino ist für mich neu und trotzdem habe ich mir ein für den Anfang (nach ein paar Spielereien) großes Projekt vorgenommen. Meine Frage ist ob sich das Projekt mit einem Arduino umsetzen lässt oder nicht.
Es geht um die Steuerung einer Motorölvorwärmung. Etwas Vergleichbares habe ich leider bisher nicht als Projekt gefunden. Eine Heizungssteuerung funktioniert anders.

Die Standheizung wird über das KFZ-interne Steuergerät gestartet. Sie heizt das Kühlwasser vor und darüber den Motorblock. Hierzu gibt es eine extra Wasserpumpe für die Standheizung. Ab ca 38 Grad Kühlwassertemperatur werden die Heizungslüfter angesteuert und der Fahrzeuginnenraum wird erwärmt.
Das Motoröl wird dabei nicht erwärmt. Dies möchte ich ändern.
Die Idee ist es, das Motoröl mittels einer Pumpe aus der Ölwanne hoch zu befördern und es direkt wieder in den Öleinfüllstutzen zu pumpen. Von dort läuft es dann durch den vorgewärmten Motorblock und wird somit ebenfalls erwärmt. Soweit zur Theorie.
Da ich allerdings nicht in die Elektronik (CAN-Bus) des KFZ mehr als nötig eingreifen möchte stelle ich mir eine Steuerlösung mittels ARDUINO folgendermaßen vor:
Die Steuerelektronik des KFZ startet die Standheizung. Ein an die Standheizung oder Wasserpumpe der Standheizung gehängtes Relais „startet“ den Arduino der daraufhin sein Programm abarbeitet.
Beim Einschalten der Zündung oder Dauer+ von der Lichtmaschine wird der Arduino und die Ölpunpe zur Vorwärmung abgeschaltet.
Diese beiden Punkte sind leicht zu realisieren und stellen kein Problem dar.
Das Programm sollte folgendes nach Programmstart abarbeiten und folgendes Messen und Steuern:
Rücklauftemperatur des Kühlwassers.
Temperatur des beförderten Motoröls.
Laufzeit der Pumpe.
Maximale Startanzahl der Pumpenläufe oder maximale Laufzeit des Programms.

1. Messen der Rücklauftemperatur des Kühlwassers.
2. Wenn Kühlwasser über x Grad (z.B. 20) starte die Ölpumpe für eine Minute. (um ein überhitzen der Pumpe zu vermeiden)
2b. Miss das delta (Temperaturunterschied) zwischen Kühlflüssigkeit und Motoröl und arbeite Punkt 2 nach 1Minute Wartezeit erneut ab bis das delta ca 10 Grad beträgt.
Danach fahre mit Punkt 3 fort.
3. Starte Punkt 1 erneut nach 10 Minuten für maximal 45 Minuten nach dem ersten Programmstart.

Diese drei Punkte sind bitte Schematisch zu verstehen. Zeiten und Temperaturen können sich natürlich ändern. Eine mechanische Umsetzung hätte ich konkret vor Augen die Frage ist trotzdem ob sich so etwas mit dem Arduino umsetzen lässt. Und wenn ja, wäre ich für Ideen, Kritik oder Anregungen dankbar.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2013, 17:54
Beitrag #2
RE: Steuerung Motorölvorwärmung
Hallo McAlpine,

deine 3 Punkte sind nicht wirklich das Problem im Sinne der Programmierung.
Jedoch liegen die Gemeinheiten im Detail Smile :
Zitat:Zeiten und Temperaturen können sich natürlich ändern
Wenn du diese Werte von außen im laufenden Betrieb ändern möchtest, brauchst du eine "Eingabeeinheit". Das kann alles von Tastern bis zum LCD-Touch-Screen sein.
(Ich gehe mal nicht davon aus, dass du jedes mal zu Werteänderung den Sketch anpassen und neu in den Arduino laden willst, oder?)
Zitat:Eine mechanische Umsetzung hätte ich konkret vor Augen die Frage ist trotzdem ob sich so etwas mit dem Arduino umsetzen lässt.
Grundsätzlich ja, wenn man weiß welche Art Pumpen angesteuert werden sollen.
Danach richtet sich dann die "Rundumschaltung" des Arduino. Die Pins am Arduino geben nur ein paar mA raus Huh.

Alles in allem sicher der wesentliche Aufwand im Bereich Elektrik/Elektronik/Mechanik.
Die Programmierung ist sicher machbar.

Grüße Ricardo
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.11.2013, 19:38
Beitrag #3
RE: Steuerung Motorölvorwärmung
(31.10.2013 20:40)McAlpine schrieb:  Und wenn ja, wäre ich für Ideen, Kritik oder Anregungen dankbar.

Meine Überlegung wäre...warum das Ganze so aufwendig ?
Und.....ist bei solch einer Bastelei nicht die Zulassung des KFZ in Gefahr ?

Im Prinzip würde es ja reichen eine geeignete Pumpe parallel zum internen Fahrzeuggebläse zu schalten deren Stromzufuhr mit einschalten der Zündung unterbrochen wird. Ok...ist kein Arduino im Spiel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  360° Kamera Steuerung mit Gopro ardu1n1x 7 991 16.11.2016 10:11
Letzter Beitrag: Wolfgang50
  DIY Arduino Timelapse Slider Steuerung Uwe1475 6 680 12.11.2016 10:41
Letzter Beitrag: Uwe1475
  Serielle Eingabe zur Steuerung einer RGB-LED Tommy56 5 609 22.07.2016 18:32
Letzter Beitrag: Tommy56
  Terrarien Steuerung Lais1970 1 1.590 21.09.2015 16:04
Letzter Beitrag: hotsystems
  KFZ Steuerung mit Nfc nice123 7 2.409 07.08.2015 10:26
Letzter Beitrag: hotsystems
  Anfänger: Garten Beleuchtung + Steuerung CoreXY 13 4.506 14.07.2015 13:34
Letzter Beitrag: Hilgi
  Mithilfe bei Rasenroboter-Steuerung (Ardumower) alexandergrau 8 4.341 13.07.2015 08:18
Letzter Beitrag: rdharry
  Steuerung eines höhenvestellbaren Luftfahrwerk m@rkus 1 1.635 05.05.2015 17:45
Letzter Beitrag: dqb312
Lightbulb Steuerung einer Modellbahn mit Arduino und PC via ethernet nilsh 8 5.338 19.03.2015 18:10
Letzter Beitrag: Home38
  Steuerung Velleman Roboterarm BonsEiki 2 1.465 17.01.2015 17:27
Letzter Beitrag: BonsEiki

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste