INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stärkere Motoren antreiben
18.08.2013, 12:23
Beitrag #1
Question Stärkere Motoren antreiben
Hallo Leute,

ich habe gerade im Internet ein Video von einem Kart gesehen, das von einem Arduino gesteuert wird. Hier der Link für die Interessierten: http://www.instructables.com/id/Wii-Kart...tructable/ Ich glaube kaum, dass der Arduino stark genug für den Motor ist. Wird da ein Relais benutzt für die Steuerung der Motoren? Oder wie funktioniert das? Der Macher des Videos gibt leider nichts genau zur Hardware an.

Ich habe mir einen ferngesteuerten Panzer bestellt, den ich mit einem PS3-Controller steuern will. Darum mache ich mir keine Sorgen. Bloß frage ich mich, ob der Arduino es schaffen wird, die Antriebsmotoren des Panzers zum Laufen zu bringen. Kann mir irgendwer sagen, ob das funktionieren wird?

Danke im Vorraus, Lutan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.08.2013, 08:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.08.2013 08:46 von Stefan.)
Beitrag #2
RE: Stärkere Motoren antreiben
Die Leistung der Lastkreise ist doch nicht das Problem der CPU, sondern der Treiberschaltungen. Du kannst mit einem winzigen Controllerchen einen Frequenzumrichter ansteuern, der seinerseits einen tonnenschweren Motor betreibt. Ein Relaiskontakt dürfte kaum das Mittel der Wahl sein, sondern ein Switcher, der die Drehzahl des DC-Motors steuert. Ich überlege mir auch gerade, ob ich mein Mini-ATV auf Elektroantrieb umbauen soll. Vermutlich wird es aber wieder an der StVO scheitern.....

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.08.2013, 09:47
Beitrag #3
RE: Stärkere Motoren antreiben
Mir geht es einfach darum, ob ich meinen Arduino an ein paar Motoren hängen kann, ohne dass er zusammenklappt. Größere Motoren brauchen ja auch eine höhere Spannung, glaube ich zumindest, und der Arduino kann ja nicht jede Spannung bereitstellen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.08.2013, 16:49 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.08.2013 16:49 von schwabo11.)
Beitrag #4
RE: Stärkere Motoren antreiben
Hallo,
das macht man mit einer H-Brücke, diese schaltet die Leistung (viele Volt und AmperTongue) und der Arduino gibt nur das Signal an die H-Brücke wann diese schalten soll. Wenn du nach H-Brücke + Arduino bei Google suchst findest du auch Schaltungsbeispiele.

mfg
schwabo11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.08.2013, 05:31
Beitrag #5
RE: Stärkere Motoren antreiben
Das ist exakt, was mich interessiert hat. Wär auch ein Wunder gewesen wenn ein Arduino mit 5V einen Kartmotor oder zwei angetrieben hätte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.08.2013, 19:26
Beitrag #6
RE: Stärkere Motoren antreiben
Okay, das kommt etwas spät aber: Was mache ich, wenn ich mehrere Motoren habe? Kann ich mehrere Shields auf einmal verwenden? Ich will nämlich gleichzeitig auch ein XBee-Shield verwenden und mehr als 2, genau genommen 4 Motoren steuern.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Motoren mit PWM langsam ansteuern MeisterQ 2 277 16.08.2016 11:26
Letzter Beitrag: MeisterQ
  Motoren ansteuern Michi 3 801 06.04.2016 08:20
Letzter Beitrag: Michi
  Arduino Smart Car Motoren scritch 1 568 09.12.2015 18:46
Letzter Beitrag: scritch
  H-Brückenschaltung in Verbindung mit "seltsamen" Motoren example17 0 900 25.10.2014 22:33
Letzter Beitrag: example17

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste