INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sketch von einen ESP8266 auf ein ESP32 portieren (hagelt Fehlermeldung)
12.11.2019, 18:54
Beitrag #17
RE: Sketch von einen ESP8266 auf ein ESP32 portieren (hagelt Fehlermeldung)
@ amithlon

Oh man, was habe ich da los getreten. Aber toll das du dich damit beschäftigst. Wenn du den Sketch auf einen ESP32 Devboard zum laufen bekommst, wäre das natürlich super. Würdest du dann bitte, wenn du es tatsächlich zum laufen bekommst den Sketch hier mit anhängen? Ich würde dann sofort testen ob es sauber läuft auf den ESP32 und ob es auch "Alltags tauglich" ist. Vielen Dank schon mal für deine Mühe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2019, 20:34
Beitrag #18
RE: Sketch von einen ESP8266 auf ein ESP32 portieren (hagelt Fehlermeldung)
Hallo,

(12.11.2019 18:54)magnum1795 schrieb:  @ amithlon
Oh man, was habe ich da los getreten. Aber toll das du dich damit beschäftigst. Wenn du den Sketch auf einen ESP32 Devboard zum laufen bekommst, wäre das natürlich super. Würdest du dann bitte, wenn du es tatsächlich zum laufen bekommst den Sketch hier mit anhängen? Ich würde dann sofort testen ob es sauber läuft auf den ESP32 und ob es auch "Alltags tauglich" ist. Vielen Dank schon mal für deine Mühe.

Naja, hattest ja nur Glück, daß ein Bekannter, der mich mit seinen ESP-Problemen "belästigen" wollte, verhindert war...
OK. ENC_TYPE_NONE hat sich geklärt, übliches ESP32-Chaos. Der Inhalt wird jetzt wohl vom IDF durchgereicht und da ist unverschlüsselt jetzt eben WIFI_AUTH_OPEN.

SPIFFS mache ich morgen, da mache ich mir eigentlich keine Sorgen.
Display an ein ESP32-Kit aus meiner Sammlung hängen, sollte gehen, ich müßte noch eins da haben. Dann eben erstmal überraschen lassen.
Natürlich hänge ich den Sketch hier an, wenn es so aussieht, als ob was gehen könnte. Ich brauche den nicht, habe noch nichtmal geschaut, wozu das am Ende eigentlich gut ist. Ich will doch nur den Ruf des ESP32 etwas aufbessern. Wink

Gruß aus Berlin
michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.2019, 10:54
Beitrag #19
RE: Sketch von einen ESP8266 auf ein ESP32 portieren (hagelt Fehlermeldung)
Hallo,

so, damit Du Dich nicht langweilst und weil ich jetzt was anderes machen muß, der aktuelle Sketch im Anhang.
Stand: Startet, Display läuft, AP läuft, Webserver läuft usw.
SPIFFS läuft, muß aber nocht nicht ganz stimmen. Meine Pin-Zuordnung im Sketch, damit er nicht (wie befürchtet) gleich mit einem Panic-Schrei abstürzt.
Ach ja: AP-IP von seiner 192.168.0.1 auf die übliche 192.168.4.1 geändert, ein 0.x-Netz habe ich hier...
IRreceive scheint auch zu laufen, ich habe nichts dran, aber als ich dem Pin zu nahe kam, hat er fleißig und erfolglos decodiert und Daten ins SPIFFS geschrieben.

Jetzt warte ich ab, was bei Dir so alles passiert. Smile

Gruß aus Berlin
Michael


Angehängte Datei(en)
.ino  Forum-ESP32-Test.ino (Größe: 32,9 KB / Downloads: 6)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.2019, 10:58
Beitrag #20
RE: Sketch von einen ESP8266 auf ein ESP32 portieren (hagelt Fehlermeldung)
@ amithlon

"Ich brauche den nicht, habe noch nichtmal geschaut, wozu das am Ende eigentlich gut ist"

nun ja, ist so etwas wie eine "Eierlegende Wollmichsau", man kann damit unbekannte IR Signale einlernen, abspeichern und wieder ausgeben (Universalfernbedienung), Funksignale absetzen, Wlanbefehle über Netzwerk absetzen, Relais etc. über Netzwerk (intern und extern) schalten und Fernbedienen und viel mehr. Am besten natürlich mit der Androidapp RCoid. Hier hat man Einstellmöglichkeiten ohne Ende, man kann seine eigene universelle Universalfernbedienung so Programmieren wie man es möchte inkl. Macros, Widgets etc. und auch Grafisch voll anpassen. Desweiteren ist es auch sehr gut im Smarthome zu verwenden. Wenn man den Sketch um Blynk erweitert, so lässt sich damit auch alles steuern (intern und extern)

Wenn es denn nun auch mit den ESP32 Devboard laufen würde, wäre es eben Genial und man könnte das ganze noch weiter "ausbauen". Wenn eben das Wort "Wenn" nicht wäre und es auch stabil dann auf den ESP32 mal läuft. Aber die Hoffnung stirbt ja zu letzt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.2019, 11:36 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.11.2019 11:41 von amithlon.)
Beitrag #21
RE: Sketch von einen ESP8266 auf ein ESP32 portieren (hagelt Fehlermeldung)
Hallo,

@magnum1795: hatte ich mir zumindest so gedacht.
Hier läuft FHEM auf einem RasPi4, dazu ein Dutzend ESP8266 Sensoren/Aktoren, ist aber alles eher Spielerei (Mitwohnung).
IR-Empfang und RC-Send für normale Funksteckdosen und 433MHZ in für meine uralten Eigenbau-Sensoren macht eine kleine Schachtel mit einem ESP8266, als Bridge nach MQTT. Um das Zusammenspiel kümmert sich dann FHEM. Einen getrennten IR-Sender gibt es auch mit einem ESP8266, eigentlich nur wegen eines alten Sony-AV-Receivers und der Mediabox. Eine Handy-Oberfläche nach Wunsch könnte ich über FHEM realisieren, allerdings nutze ich als Fernbedienung lieber eine alte philips prestigo Fernbedienung, die hat nicht mehr Tasten als ich benötige und lernt sehr zuverlässig wenn nötig.
Anbindung der MAX-Thermostate und meiner Energiemeßsteckdosen über Raspi mit nano-CUL für 433 und 868MHz, die können auch alles wichtige empfangen und senden.
AP-Mode kann da nichts davon, ich baue mein WLAN fast nei um und auf Wnderschaft gehe ich mit dem Kram auch nicht. OTA kommt dafür generll rauf, ich will bei Programmänderungen direkt aus der IDE flashen können, ohne die Sachen erst an den Rechner zu stecken.

Prinzipiell ist mein Konzept dezentral, wenn irgendwo eine Funktion benötigt wird, um eine Funktion o.ä. genau dort zu haben, kommt eben ein ESP8266-Modul dahin. 230V für einen USB-Stöpsel zur Versorgung sind normalerweise verfügbar, wenige Sachen haben Batterien (die alten Sensoren auf 433MHZ) oder LiPoFE4-Akku, wird eben gewechselt, wenn leer.

Gruß aus Berlin
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.2019, 13:14
Beitrag #22
RE: Sketch von einen ESP8266 auf ein ESP32 portieren (hagelt Fehlermeldung)
@ amithlon

vielen Dank für deine Bemühungen. Habe nun mal etwas getestet, bekomme es aber nicht zum laufen auf den DEV Board. Also habe ich erstmal bei der Arduino IDE unter Boardverwalter bei ESP32 auf die "neue Version 1.04" aktualisiert, Arduino beendet und neu gestartet. Jetzt konnte ich plötzlich nicht mehr Kompilieren, kam immer Fehlermeldung. (mit 1.03 ging es dagegen Problemlos zu Kompilieren) Ist schon merkwürdig. Also das selbe Spiel nochmal, ESP32 entfernt und alte Version 1.03 wieder eingespielt. Nun konnte ich auch wieder Fehlerfrei Kompilieren.

Habe aber gesehen das du beim Display die 21 und 22 eingetragen hattest. Damit geht das Display definitiv nicht mit dem ESP32 Devboard, es muss unbedingt mit 5 und 4 angesprochen werden. Hatte ich schon mal mit einen Testsketch probiert (siehe ersten Beitrag von mir und hier > https://electricnoodlebox.wordpress.com/...-tutorial/ ) und da ging das Display Problemlos.

Habe es geändert, tut sich aber dennoch nichts, startet irgendwie nicht . Im Serialmonitor wird nur das angezeigt und wiederholt sich ständig

13:00:57.353 -> Reading EEPROM
13:00:57.353 -> SSID: ⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮​⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮​⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮​⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮
13:00:57.455 ->
13:00:57.455 -> Brownout detector was triggered
13:00:57.455 ->
13:00:57.455 -> ets Jun 8 2016 00:22:57
13:00:57.455 ->
13:00:57.455 -> rst:0xc (SW_CPU_RESET),boot:0x17 (SPI_FAST_FLASH_BOOT)
13:00:57.455 -> configsip: 0, SPIWP:0xee
13:00:57.455 -> clk_drv:0x00,q_drv:0x00,d_drv:0x00,cs0_drv:0x00,hd_drv:0x00,wp_drv:0x00
13:00:57.455 -> mode:DIO, clock div:1
13:00:57.455 -> load:0x3fff0018,len:4
13:00:57.455 -> load:0x3fff001c,len:1100
13:00:57.455 -> load:0x40078000,len:9564
13:00:57.488 -> ho 0 tail 12 room 4
13:00:57.488 -> load:0x40080400,len:6320
13:00:57.488 -> entry 0x400806a8
13:00:57.760 ->
13:00:57.760 -> Start
13:00:57.998 -> fileCounter = 0
13:00:57.998 ->
13:00:57.998 ->
13:00:57.998 -> Reading EEPROM
13:00:57.998 -> SSID: ⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮​⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮​⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮​⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮⸮
13:00:58.064 ->


Hast du da eventuell noch eine Idee?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.2019, 13:54
Beitrag #23
RE: Sketch von einen ESP8266 auf ein ESP32 portieren (hagelt Fehlermeldung)
Hallo,

ich habe hier ja nur ein ESP32 Dev Board aus der Kiste genommen und das Display angesteckt.
Display gerade auf 5,4 umgestekct und Sketch angepasst -> geht erwartungsgemäß auch.

Was mich etwas stört: 13:00:57.455 -> Brownout detector was triggered
Da mault der ESP32 über instabile Spannung, kann aber Zufall sein.

Meine TestIDE hier ist eine portable installierte 1.8.10 mit ESP32 1.0.4. Keine weitere Hardware dran, nur das Display. Die Pinzuordnungen mußt Du sowieso wieder an Deine Realtität anpassen, ich habe es nur erstmal auf Pins verteilt, von denen ich weiß daß sie keine Probleme bereiten.

Eigentlich sollte er beim ersten Start das SPIFFS jetzt schon formatiert haben. Der Müll aus dem EEPROM ist logisch, da steht ja noch nichts drin.
Er sollte jetzt eigentlich auf dem Display connecting und Seriell ... ausgeben bis er merkt, daß keine Verbindung zustandekommt, weil ja SSID und Passwort nur den Müll aus dem EEPROM enthalten. Danach starte er den WLAN-Scan und zeigt die seriell an und startet dann den AP.
Du hast doch die ESP8266 Version? Dann müßtest Du ja das Startverhalten kennen?
Ansonsten eben ein paar Serial.println("Bis xxx bin ich"); einfügen und schauen, wie weit er kommt.
Bei den ESP im Boadrmanager nie direkt die Version wechseln, immer Entfernen und dann die gewünschte Version installieren, sonst klemmt es da gerne mal.

Gruß aus Berlin
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.2019, 14:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.11.2019 20:48 von magnum1795.)
Beitrag #24
RE: Sketch von einen ESP8266 auf ein ESP32 portieren (hagelt Fehlermeldung)
@ amithlon

Habe nun noch mal alles neu geflasht und nun scheint es auch zu gehen. Allerdings startet er, wenn das USB Kabel am PC angeschlossen ist um den Serialmonitor zu sehen, nicht mehr. Erst wenn man ein externes 5 Volt Netzteil 2 Ampere nimmt, startet er richtig durch und funktioniert auch.Super, erste große Hürde ist überwunden. Vielen , vielen Dank dafür.

PS: "Anbindung der MAX-Thermostate und meiner Energiemeßsteckdosen über Raspi mit nano-CUL für 433 und 868MHz, die können auch alles wichtige empfangen und senden."

heißt das, das du die RF Signale (433 und 868 MHz) selbst einlernst und dann auch verwenden kannst? Das wäre noch mein nächstes Ziel/Wunsch das mit in den Sketch einzubauen, so das man damit eben nicht nur die IR Signale einlernen/Senden kann, sondern auch die RF Signale 433 und 868 MHz) einlernen, abspeichern und senden kann. Mir ist schon bewusst das man nicht alle Signale einlernen kann, aber wenn schon die gebräuchlichsten (keine Rollcodes etc.) verwenden könnte, wäre das der "Oberhammer"

vielleicht hast ja eine Idee wie man das im Sketch umsetzen könnte.

Im Anhang ist noch ein Sketch für einen RC Switch mit Displayanzeige, den man eventuell mit verwenden könnte.

Werde nun mal meine ganze Peripherie an/einbauen und etwas ausführlicher testen. Wird aber noch eine ganze Weile dauern. melde mich dann wieder.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                       

.ino  RF_Sniffer_433_MHZ_mit_Displayanzeige.ino (Größe: 9,25 KB / Downloads: 6)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  ESP32 hängt -> reset per Attiny85 hYtas 107 3.692 Heute 12:48
Letzter Beitrag: amithlon
  ESP8266 core for Arduino 2.6.0 - 2.6.1 Fips 6 382 04.12.2019 12:04
Letzter Beitrag: Tommy56
  Arduino IDE ESP8266 Sketch Data Upload funktioniert nicht Triax16 22 433 03.12.2019 11:17
Letzter Beitrag: Triax16
  esp32 Float in EEPROM schreiben lesen wwilhelm 8 215 02.12.2019 11:13
Letzter Beitrag: wwilhelm
  ESP32 BT Master MarcelN 0 75 02.12.2019 10:29
Letzter Beitrag: MarcelN
  ESP32 - Dualcore georg1010 2 101 01.12.2019 16:19
Letzter Beitrag: amithlon
  ESP8266-myClock Displayproblem icepick72 10 477 30.11.2019 14:43
Letzter Beitrag: icepick72
Question ESP32 Webserver Problem opitzh 31 845 28.11.2019 16:27
Letzter Beitrag: Tommy56
  ESP32 - ungewöhnliche Anzeige an der ser. Schnittstelle georg1010 4 229 28.11.2019 14:57
Letzter Beitrag: Tommy56
  [Vorstellung] ESP8266 Webserver mit AJAX Tommy56 20 13.220 28.11.2019 11:33
Letzter Beitrag: Tommy56

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste