INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sensordaten funken
17.04.2016, 18:40
Beitrag #1
Sensordaten funken
Hallo Arduino-Gemeinde,

ich möchte Messdaten, wie sie von einem Temperatursensor erzeugt werden in Echtzeit über Funk an einen zweiten Arduino in 5-100 m Entfernung übertragen.

Über googel bin ich auf die nRF24L01-Module aufmerksam geworden. Hat einer von euch hiermit Erfahrung? Könnt ihr mir tutorials, Code-Beispiele, Beispiele zu Schaltungen mit diesen Modulen empfehlen, wo man sich Anregungen holen kann?

Was ist weiterhin die einfachste Möglichkeit um einen Temperaturverlauf aus diesen Daten graphisch darzustellen?

vielen Dank und viele Grüße,
Matthias
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.04.2016, 21:27
Beitrag #2
RE: Sensordaten funken
Mit den Modulen habe ich keine Erfahrung, aber mit den 433 MHz Modulen. Da gibt es auch sehr viel Informationen.
http://fluuux.de/2013/12/einfuhrung-in-u...funkmodul/

http://www.3bm.de/2013/11/01/kommunikati...d-433-mhz/
Damit sende ich schon über längere Zeit meine Sensordaten.
Allerdings verwende ich technisch bessere Module als die in den Artikeln beschriebene.
Die Sketche können aber so verwendet werden.

Bei Interesse poste ich gern die Links dazu.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.04.2016, 19:11
Beitrag #3
RE: Sensordaten funken
Hallo Matthias,
ich habe auch so Projekt in Arbeit und übertrage derzeit zu Testzwecken mit einer Billigstversion von 433 MHz Sender-Empfänger Daten über eine Entfernung von 10 - 20 m. Ich möchte aber demnächst auch hochwertige Sender-Empfänger-Module mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis einsetzen um die maximale Entfernung zu erhöhen bzw. um durch mehrere Zimmer hinweg zu funken. Da bin ich aber noch auf der Suche.
Bezüglich der Datenübertragung kannst du dir auf meiner Homepage meine Lösung anschauen:
http://arduino-projekte.webnode.at/meine...ikdisplay/
Der Datenlogger ist noch in Arbeit, aber man kann bereits die jeweils letzten 100 Messwerte auf einer Trendkurve anschauen.
Vielleicht kannst du dir die eine oder andere Anregung holen.
Gruß
Retian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.04.2016, 17:54
Beitrag #4
RE: Sensordaten funken
Hallo Zusammen,

vielen Dank für die links und Anregungen. Danach habe ich gesucht.

Retian, welche "höherwertige" Variante schwebt dir vor? Geht das in Richtung xbee?
Und für die Visualisierung, hast du mal
http://www.serialcominstruments.com/
probiert?

viele Grüße,
Matthias
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.04.2016, 18:46
Beitrag #5
RE: Sensordaten funken
Hallo Matthias,

mir schwebt derzeit als "höherwertige" Variante nur vor, höherwertigere 433 MHz-Module zu verwenden (FSK-Module) und nicht die Billigvariante mit On-Off-Keying. xbee könnte natürlich auch einmal ein Thema dazu werden.

http://www.serialcominstruments.com/ habe ich noch nicht probiert, sieht aber interessant aus. Für meinen Anwendungszweck wollte bzw. möchte ich jedoch nur eine einfache Möglichkeit schaffen, ohne PC-Anschluss und/oder gleich am Ort der Messung(en) eine Kontrolle über die letzten aufgezeichneten Daten zu haben. Die weitere Verarbeitung soll dann z.B. in Excel erfolgen.

Gruß aus Österreich
Retian
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2016, 02:36 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.04.2016 02:36 von Scherheinz.)
Beitrag #6
RE: Sensordaten funken
Ich benutze die APC220, die funktionieren auf Sichtweite bis zu 1km. Hab selbst mal 350m getestet. Es ist ein USB Wandler dabei und mit der Software kannst du die Sendestärke, den Kanal, eine Frequenzsabweichung,.... einstellen. Kosten etwas mehr aber funktionieren super und stören auch keine anderen Geräte in der Nähe.

http://www.dfrobot.com/index.php?route=p...xgta9SLSUk

Gruß

Hier könnte ihre Werbung stehen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2016, 08:45
Beitrag #7
RE: Sensordaten funken
(21.04.2016 02:36)Scherheinz schrieb:  Ich benutze die APC220, die funktionieren auf Sichtweite bis zu 1km. Hab selbst mal 350m getestet. Es ist ein USB Wandler dabei und mit der Software kannst du die Sendestärke, den Kanal, eine Frequenzsabweichung,.... einstellen. Kosten etwas mehr aber funktionieren super und stören auch keine anderen Geräte in der Nähe.

http://www.dfrobot.com/index.php?route=p...xgta9SLSUk

Gruß

Letztendlich muss jeder selbst wissen, was er macht, aber diese Module sind in der EU (BRD) nicht zugelassen. Man handelt sich da u.U. sehr schnell Ärger ein.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2016, 16:28
Beitrag #8
RE: Sensordaten funken
Ja die meisten China Nachbauten auch nicht......
Die Module können mehr Leistung abgeben als erlaubt aber man verwendet nur soviel wie man braucht, bei 50-100m läuft das auf kleinster Stufe.

Hier könnte ihre Werbung stehen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste