INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schnurauf.-/ Abspulmaschine
24.02.2019, 18:10
Beitrag #1
Schnurauf.-/ Abspulmaschine
Hi Zusammen,

ich bin bei der Suche nach einer Lösung auf Euer Forum hier gestoßen.

Ich habe folgendes vor, und komme da irgendwie nicht voran.
Unzwar möchte ich mir eine kleine Spielerei zum Schnur aufwickeln bauen.

Auf der einen Seite befindet sich eine Rolle, auf welche "auf"gespult werden soll, und auf der anderen Seite eine die "ab"gespult werden soll.

Hinzukommt, dass die Schnur"meter" gezählt werden sollen.

Dass ganze soll "automatisch" funktionieren, und bei einer - vorher eingegebenen Meterangabe - automatisch stoppen.

Ich brauche also etwas um die eine Spule "anzutreiben" (um die zweite Spule mache ich mir keine Gedanken, die kann ja im Leerlauf mitlaufen), und etwas zum eingeben der Meterangaben, und etwas um den aktuellen Meterstand abzulesen.

Welche Komponenten würdet ihr hier vorschlagen?

Aus dem Arduino-StarterSet habe ich einen

- 3-6V DC Motor
- Breadboard Stromversorgungsmodul

bzw. ist dort ja quasi schon ein "Projekt" um einen Motor laufen zu lassen.

Wo ich festhänge ist ein "Pad" zur eingabe der Meter, ein Display zum ablesen, und eine Sensoreinheit zum lesen der Meter. Hier liegt das Hauptproblem. :/

Welcher "Sensor" eignet sich für sowas? Gibt es fertige "komplett" Sensoren zum lesen der Meter, oder muss man sich da etwas "zusammenbauen"?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.02.2019, 18:39
Beitrag #2
RE: Schnurauf.-/ Abspulmaschine
Um die Meter zu messen, ist es am Einfachsten deas Wickelgut zwischen 2 mit Federdruck aneinander gedrückten Rädern (1 mit Rille) laufen zu lassen. Über den Umfang der Rille kann man die cm pro Umdrehung bestimmen.
Die Umdrehungen kann man einfach mit einem Magneten auf dem Rad und einem Hall-IC (z.B. TLE4905L) an einem Arduino-Eingang zählen.
Wenn das zu ungenau ist, kann man mehrere Magneten gleichmäßig auf dem Umfang verteilen oder mehrere IC benutzen.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste