INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schaltplan für Schaltnetzteil zum Betrieb des Arduinos
04.04.2014, 23:00
Beitrag #1
Schaltplan für Schaltnetzteil zum Betrieb des Arduinos
Hallo,

ich suche einen Schaltplan für ein Schaltnetzteil.

5v Netzteile bekommt man wie Sand am Meer und das auch ziemlich günstig.

Ich möchte nun eine Platine für einen Arduino mit Transceiver, Relais und Netzteil designen, um die Schaltung in einem Steckergehäuse direkt zu betreiben (Funkschalter). Eben alles au einerPlatine.

Der Schaltplan sollte möglichst gut verfügbare Bauteile mit Bezeichnungen beinhalten.

Vorhandene, fertige Funksteckdosen reichen für meine Zwecke leider nicht ;-)

Viele Grüße
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2014, 09:29
Beitrag #2
RE: Schaltplan für Schaltnetzteil zum Betrieb des Arduinos
Moin itsy,

ich denke hier steht alles was du an Infos / Bildern brauchst. Schaltnetzteil weiter unten.
http://www.mikrocontroller.net/articles/...er_an_230V

Grüße RK

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2014, 16:11
Beitrag #3
RE: Schaltplan für Schaltnetzteil zum Betrieb des Arduinos
Hi Ricardo,

hab vielen Dank :-)

Wenn ich mir das so durchlese und auch den Preis anschaue, dann lohnt sich in keinem Fall Undecided Schade eigentlich ...
Dann muss ich mir wohl was anderes einfallen lassen.

Viele Grüße
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.04.2014, 21:29
Beitrag #4
RE: Schaltplan für Schaltnetzteil zum Betrieb des Arduinos
(05.04.2014 16:11)itsy schrieb:  Hi Ricardo,

hab vielen Dank :-)

Wenn ich mir das so durchlese und auch den Preis anschaue, dann lohnt sich in keinem Fall Undecided Schade eigentlich ...
Dann muss ich mir wohl was anderes einfallen lassen.

Viele Grüße
itsy
Hi,
also selbst ich als Elektronik Profi bin mittlerweile dazu übergegangen meine Schaltungen mit den Heute für wenig Geld erhältlichen stabilisierten Steckernetzteilen zu versorgen... ein 5V 2A Teil kostet grad mal knappe 10 Euronen und ist Galvanisch getrennt. Und ein 230V Zerhackernetzteil selber machen bedeutet einen großen Entwicklungsaufwand der sich meiner Ansicht nach nicht lohnt von der ungeprüften Sicherheit mal ganz abgesehen.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.04.2014, 19:59
Beitrag #5
RE: Schaltplan für Schaltnetzteil zum Betrieb des Arduinos
Hallo Bitklopfer,

solche Netzteile nutze ich natürlich auch. Allerdings möchte ich für meine Homeautomation ein System direkt in ein Steckergehäuse einbauen, um dort den Strom zu schalten. Ein zusätzliches Steckernetzteil wäre da natürlich ziemlich "unpraktisch" ;-)

Natürlich gibt es auch fertige Funksteckdosen, die man mit dem Arduino ansteuern kann, allerdings sind die günstigen nicht bidirektional, ich habe also keine Sicherheit, ob geschaltet wurde und dann verwende ich aufgrund der hohen Reichweite lieber NRF24 und diese gibt es in keiner mir bekannten käuflichen Dose. Also ein Netzteil muss auf jeden Fall in das Gehäuse der Schaltsteckdose - die Frage ist nur, welches die Ideale Lösung hierfür ist.

Viele Grüße
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.04.2014, 22:12
Beitrag #6
RE: Schaltplan für Schaltnetzteil zum Betrieb des Arduinos
(08.04.2014 19:59)itsy schrieb:  Hallo Bitklopfer,

solche Netzteile nutze ich natürlich auch. Allerdings möchte ich für meine Homeautomation ein System direkt in ein Steckergehäuse einbauen, um dort den Strom zu schalten. Ein zusätzliches Steckernetzteil wäre da natürlich ziemlich "unpraktisch" ;-)

Natürlich gibt es auch fertige Funksteckdosen, die man mit dem Arduino ansteuern kann, allerdings sind die günstigen nicht bidirektional, ich habe also keine Sicherheit, ob geschaltet wurde und dann verwende ich aufgrund der hohen Reichweite lieber NRF24 und diese gibt es in keiner mir bekannten käuflichen Dose. Also ein Netzteil muss auf jeden Fall in das Gehäuse der Schaltsteckdose - die Frage ist nur, welches die Ideale Lösung hierfür ist.

Viele Grüße
itsy

...da hast du auch wieder Recht. ..ähm schau doch mal hier rein:
Tracopower bzw. in das Datenblatt das beim anklicken gleich runtergeladen wird.
Von Traco habe ich Beruflich schon einige DC/DC Wandlermodule verbaut und da laufen alle noch. Von daher würde ich den AC/DC Modulen auch mal vertrauen.
Die kannst du auch als Privatmann bei Farnell Online kaufen, andere Quellen habe ich nicht eroiert.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.04.2014, 19:25
Beitrag #7
RE: Schaltplan für Schaltnetzteil zum Betrieb des Arduinos
vielen Dank für den Tip - ich werde es mir mal anschauen :-)

Viele Grüße
itsy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2014, 18:46
Beitrag #8
RE: Schaltplan für Schaltnetzteil zum Betrieb des Arduinos
(04.04.2014 23:00)itsy schrieb:  ich suche einen Schaltplan für ein Schaltnetzteil.

Hallo,

5V findet man in jedem ATX-Netzteil. Dort sitzt auch ein passendes IC und ein passender Trafo. Das Datenblatt zu dem IC findet sich fast immer im Internet und da ist dann auch ein Schaltplan drin. Top209 und Top210 wären da passende Kandidaten. Die Trafos solch eines ATX-Netzteiles sind verklebt. Wenn man sie auf ca. 200 Grad erhitzt - dazu reicht ein Backofen - kann man die Kernhälften auseinander ziehen und die Wicklung umändern. Aber warum sollte man das tun wollen? Für 5V 1A passt der Trafo so wie er ist.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Schrittmotor ruckelt beim Start und im laufenden Betrieb - Arduino+Motor Shield grt35a 3 271 21.09.2016 06:56
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Automatik/manueller Betrieb RCudino 3 784 10.10.2015 17:23
Letzter Beitrag: RCudino
  Senden /empfangen von Datenpaketen zwischen 2 Arduinos fraju 0 625 05.09.2015 15:29
Letzter Beitrag: fraju
  Triac in Betrieb nehmen. Fragen zum Datenblatt. BennIY 2 1.153 27.07.2015 08:17
Letzter Beitrag: alpenpower
  Arduinos: welche i2c Bus Hardware ? HaWe 18 1.774 01.06.2015 19:15
Letzter Beitrag: fraju
  Schaltplan für einen RF 433 Mhz Receiver slajar 1 1.010 01.06.2015 13:23
Letzter Beitrag: slajar
  USB "Verteiler" / mehrere Arduinos verbinden DerHorst 1 1.424 24.04.2015 16:45
Letzter Beitrag: DerHorst
  2 Arduinos empfangen von einem NRF24 ? MaHa1976 8 1.769 09.04.2015 16:20
Letzter Beitrag: MaHa1976
  Feuerwerks Zündanlage Schaltplan in Ordnung? wackel 11 2.706 20.01.2015 16:52
Letzter Beitrag: wackel
  Vielseitiges I/O-Shield-Board für (fast) alle Arduinos funkleuchtturm 0 1.328 12.10.2014 16:50
Letzter Beitrag: funkleuchtturm

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste