INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SPI BMA020
02.01.2016, 23:24
Beitrag #9
RE: SPI BMA020
(02.01.2016 23:13)Bitklopfer schrieb:  
(02.01.2016 21:35)Erbsenhirn schrieb:  ...
Es heißt ja aber 16bit Protokoll, davon 1R/W, 7Address + 8 Databyte. Beim Lesen ist es nur ein Byte. Denk so einfach ist das auslesen nicht. Ich schau mir jetzt Leseregister von SPI genauer an.

genau das meinte ich...aber wenn du SPI.transfer() aufrufst werden nur 8 Bit übertragen.
füge doch einfach nach dem
SPI.transfer(READ); // ein
SPI.transfer(0);
ein.
lgbk

Habs probiert, kein Erfolg. Auch nicht über READ<<8|0x00;

Hätte mich aber auch gewundert, es sind ja im Lesezugriff nur 8 Bits (Bild).


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2016, 00:08
Beitrag #10
RE: SPI BMA020
(02.01.2016 23:24)Erbsenhirn schrieb:  
(02.01.2016 23:13)Bitklopfer schrieb:  
(02.01.2016 21:35)Erbsenhirn schrieb:  ...
Es heißt ja aber 16bit Protokoll, davon 1R/W, 7Address + 8 Databyte. Beim Lesen ist es nur ein Byte. Denk so einfach ist das auslesen nicht. Ich schau mir jetzt Leseregister von SPI genauer an.

genau das meinte ich...aber wenn du SPI.transfer() aufrufst werden nur 8 Bit übertragen.
füge doch einfach nach dem
SPI.transfer(READ); // ein
SPI.transfer(0);
ein.
lgbk

Habs probiert, kein Erfolg. Auch nicht über READ<<8|0x00;

Hätte mich aber auch gewundert, es sind ja im Lesezugriff nur 8 Bits (Bild).

...na dann mußte eben doch den I2C Datenweg nehmen...
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2016, 00:13
Beitrag #11
RE: SPI BMA020
(03.01.2016 00:08)Bitklopfer schrieb:  
(02.01.2016 23:24)Erbsenhirn schrieb:  
(02.01.2016 23:13)Bitklopfer schrieb:  
(02.01.2016 21:35)Erbsenhirn schrieb:  ...
Es heißt ja aber 16bit Protokoll, davon 1R/W, 7Address + 8 Databyte. Beim Lesen ist es nur ein Byte. Denk so einfach ist das auslesen nicht. Ich schau mir jetzt Leseregister von SPI genauer an.

genau das meinte ich...aber wenn du SPI.transfer() aufrufst werden nur 8 Bit übertragen.
füge doch einfach nach dem
SPI.transfer(READ); // ein
SPI.transfer(0);
ein.
lgbk

Habs probiert, kein Erfolg. Auch nicht über READ<<8|0x00;

Hätte mich aber auch gewundert, es sind ja im Lesezugriff nur 8 Bits (Bild).

...na dann mußte eben doch den I2C Datenweg nehmen...
lgbk

Einfacher wäre es, damit habe ich es hinbekommen. Nur werden die Datenleitungen "lange" und die Schnittstellen gehen mir aus.. so schwer darf das doch nicht sein Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2016, 00:43
Beitrag #12
RE: SPI BMA020
(03.01.2016 00:13)Erbsenhirn schrieb:  ..
Einfacher wäre es, damit habe ich es hinbekommen. Nur werden die Datenleitungen "lange" und die Schnittstellen gehen mir aus.. so schwer darf das doch nicht sein Sad

...wo liegt das Problem...auf dem I2C Bus kann man auch mehrere Teilnehmer dranklemmen. Und wegen der Länge wird das auf dem SPI Bus auch nicht besser sein. Aber ein Kollege hier hat mir vor kurzem was von einem I2C auf RS485 Umsetzer gezeigt...damit kann man den I2C Bus dann schon mal um mehrere Meter verlängern...
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2016, 00:59
Beitrag #13
RE: SPI BMA020
(03.01.2016 00:43)Bitklopfer schrieb:  ...wo liegt das Problem...auf dem I2C Bus kann man auch mehrere Teilnehmer dranklemmen. Und wegen der Länge wird das auf dem SPI Bus auch nicht besser sein. Aber ein Kollege hier hat mir vor kurzem was von einem I2C auf RS485 Umsetzer gezeigt...damit kann man den I2C Bus dann schon mal um mehrere Meter verlängern...
lgbk

.. jaein als letzte Wahl. (aber gut zu wissen Angel)

Es hängen mehrere Sensoren dran (gleiche Adresse) , über SPI bequem CS.
Meine Analogen Pins sind schon besetzt. Ein Multiplexer der vorher dran hing, führte zu zeitlicher Verzerrung. Denke so schwer wird das nicht sein, den Code "funktionsfähig" fertig zu schreiben. HuhHuh

Werde es mal paar Tage ruhen lassen Smile Vlt. findet jemand bis dahin meinen Fehler oder kann mir sagen ob der Code so funkt. Melde mich dann erneut
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2016, 10:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.01.2016 11:12 von Bitklopfer.)
Beitrag #14
RE: SPI BMA020
Update: Habe das Problem immer noch hinbekommen aber dafür einen ähnlichen Code für einen anderen Beschleunigungssensor gefunden, der ähnlich ausgelesen wird (ADXL345). Im Unterschied zum BMA020, muss das multiple Read erst aktiviert werden und wird nicht automatisch generiert, ansonsten werden die Datenbytes auch nur nacheinander ausgelsen:

Code:
//Add the SPI library so we can communicate with the ADXL345 sensor
#include <SPI.h>

//Assign the Chip Select signal to pin 10.
int CS=10;

//This is a list of some of the registers available on the ADXL345.
//To learn more about these and the rest of the registers on the ADXL345, read the datasheet!
char POWER_CTL = 0x2D;    //Power Control Register
char DATA_FORMAT = 0x31;
char DATAX0 = 0x32;    //X-Axis Data 0
char DATAX1 = 0x33;    //X-Axis Data 1
char DATAY0 = 0x34;    //Y-Axis Data 0
char DATAY1 = 0x35;    //Y-Axis Data 1
char DATAZ0 = 0x36;    //Z-Axis Data 0
char DATAZ1 = 0x37;    //Z-Axis Data 1

//This buffer will hold values read from the ADXL345 registers.
char values[10];
//These variables will be used to hold the x,y and z axis accelerometer values.
int x,y,z;

void setup(){
  //Initiate an SPI communication instance.
  SPI.begin();
  //Configure the SPI connection for the ADXL345.
  SPI.setDataMode(SPI_MODE3);
  //Create a serial connection to display the data on the terminal.
  Serial.begin(9600);
  
  //Set up the Chip Select pin to be an output from the Arduino.
  pinMode(CS, OUTPUT);
  //Before communication starts, the Chip Select pin needs to be set high.
  digitalWrite(CS, HIGH);
  
  //Put the ADXL345 into +/- 4G range by writing the value 0x01 to the DATA_FORMAT register.
  writeRegister(DATA_FORMAT, 0x01);
  //Put the ADXL345 into Measurement Mode by writing 0x08 to the POWER_CTL register.
  writeRegister(POWER_CTL, 0x08);  //Measurement mode  
}

void loop(){
  //Reading 6 bytes of data starting at register DATAX0 will retrieve the x,y and z acceleration values from the ADXL345.
  //The results of the read operation will get stored to the values[] buffer.
  readRegister(DATAX0, 6, values);

  //The ADXL345 gives 10-bit acceleration values, but they are stored as bytes (8-bits). To get the full value, two bytes must be combined for each axis.
  //The X value is stored in values[0] and values[1].
  x = ((int)values[1]<<8)|(int)values[0];
  //The Y value is stored in values[2] and values[3].
  y = ((int)values[3]<<8)|(int)values[2];
  //The Z value is stored in values[4] and values[5].
  z = ((int)values[5]<<8)|(int)values[4];
  
  //Print the results to the terminal.
  Serial.print(x, DEC);
  Serial.print(',');
  Serial.print(y, DEC);
  Serial.print(',');
  Serial.println(z, DEC);      
  delay(10);
}

//This function will write a value to a register on the ADXL345.
//Parameters:
//  char registerAddress - The register to write a value to
//  char value - The value to be written to the specified register.
void writeRegister(char registerAddress, char value){
  //Set Chip Select pin low to signal the beginning of an SPI packet.
  digitalWrite(CS, LOW);
  //Transfer the register address over SPI.
  SPI.transfer(registerAddress);
  //Transfer the desired register value over SPI.
  SPI.transfer(value);
  //Set the Chip Select pin high to signal the end of an SPI packet.
  digitalWrite(CS, HIGH);
}

//This function will read a certain number of registers starting from a specified address and store their values in a buffer.
//Parameters:
//  char registerAddress - The register addresse to start the read sequence from.
//  int numBytes - The number of registers that should be read.
//  char * values - A pointer to a buffer where the results of the operation should be stored.
void readRegister(char registerAddress, int numBytes, char * values){
  //Since we're performing a read operation, the most significant bit of the register address should be set.
  char address = 0x80 | registerAddress;
  //If we're doing a multi-byte read, bit 6 needs to be set as well.
  if(numBytes > 1)address = address | 0x40;
  
  //Set the Chip select pin low to start an SPI packet.
  digitalWrite(CS, LOW);
  //Transfer the starting register address that needs to be read.
  SPI.transfer(address);
  //Continue to read registers until we've read the number specified, storing the results to the input buffer.
  for(int i=0; i<numBytes; i++){
    values[i] = SPI.transfer(0x00);
  }
  //Set the Chips Select pin high to end the SPI packet.
  digitalWrite(CS, HIGH);
}
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste