INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RS485
07.01.2014, 17:31
Beitrag #1
RS485
Hallo Community,
bin gerade dabei eine Wärmepumpe (Nibe F1145) auszulesen. Dazu habe ich auf Github einen fertigen Programmcode für Arduino gefunden, jedoch steht dort nur etwas von einem Arduino RS485 Adapter oder Shield. Hat jemand von euch schon einmal mit einem Arduino RS485-Shield gearbeitet? Hat jemand vielleicht eine Empfehlung für mich?
Weiters steht im Datenblatt der Wärmepumpe, dass die Kommunikation mit +-12V arbeitet. Schafft das Shield diese Spannungen?
Danke für eure Hilfe
Peter Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2014, 19:19
Beitrag #2
RE: RS485
Zitat:Weiters steht im Datenblatt der Wärmepumpe, dass die Kommunikation mit +-12V arbeitet.
Das ist doof, es gibt zwar durchaus RS485 Shields, aber die geben halt nur die geregelten +/- 5V raus. Weil mehr kommt ja über das Arduino-Board nicht rein.
Ist halt so, dass RS485 kein Protokollstandard an sich, sondern eher nur ein physikalischer Standard ist. Minimal reichen schon +/- 300 mV zur Übertragung aus, wenn der Slave aber +/-12V sehen will nützt das jedoch nix.
Wahrscheinlich kommst du nicht um so eine Art "Pegelwandler" hinter dem RS485-Shield mit externer Versorgung rumHuh

Grüße Ricardo

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.01.2014, 00:57 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.01.2014 00:59 von Bitklopfer.)
Beitrag #3
RE: RS485
(07.01.2014 19:19)rkuehle schrieb:  
Zitat:Weiters steht im Datenblatt der Wärmepumpe, dass die Kommunikation mit +-12V arbeitet.
Das ist doof, es gibt zwar durchaus RS485 Shields, aber die geben halt nur die geregelten +/- 5V raus. Weil mehr kommt ja über das Arduino-Board nicht rein.
Ist halt so, dass RS485 kein Protokollstandard an sich, sondern eher nur ein physikalischer Standard ist. Minimal reichen schon +/- 300 mV zur Übertragung aus, wenn der Slave aber +/-12V sehen will nützt das jedoch nix.
Wahrscheinlich kommst du nicht um so eine Art "Pegelwandler" hinter dem RS485-Shield mit externer Versorgung rumHuh

Grüße Ricardo
...außer es wäre da ein Treiber drauf der sich die +/-12V selber macht so wie die Maxim232 Derivate für die RS-232 Schnittstelle...die leben dann von den 5V ganz gut...

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.01.2014, 19:03
Beitrag #4
RE: RS485
das müsste unproblematisch sein, denn solange eine Differenzspannung von mehr als 200mV am Reciever ankommt, klappt es doch.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.01.2014, 21:29
Beitrag #5
RE: RS485
Diesen Ansatz habe ich noch nicht beachtet. Danke werde ich auf alle Fälle ausprobierrn. :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste