INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RFID passiv
26.08.2014, 11:52
Beitrag #1
RFID passiv
Hallo,
ich möchte eine mini Zeitmessung auf RFID 125khz mit passiven Transpondern realisieren. Folgende Komponenten habe ich ausgewählt:
http://www.miniinthebox.com/de/autom-ard...21835.html

https://www.tindie.com/products/rajbex/d...interface/

http://www.rss-systems.de/shop/rfid-syst...vrs232.php

http://www.miniinthebox.com/de/rs232-ser...81725.html

Die Grenzen des passiven RFID Systems sind mir durchaus bewusst. Die Antenne http://www.rss-systems.de/shop/images/slr30x30lr.jpg ermöglicht mir (angeblich) bis zu 60cm was meine Anforderung erfüllt. Das System soll nachher batteriebetrieben sein und möglichst 3 Stunden durchhalten. Wenn eine Zeiterfassung durch den Fahrer gewünscht wird passiert er den Kontrollpunkt in einem (markierten)Bereich an dem der Transponder registriert wird. Danach startet die Stoppuhr. Beim erneuten passierten des Messpunktes stoppt die Zeitanzeige kurz zum Ablesen der Zeit. Die Zeitmessung für die nächste Runde läuft bereits und die nächste Rundenmessung kann erfolgen. Der Fahrer soll in erster Linie die Verbesserung beurteilen.
Nun bin ich kein Elektronikass und daher möchte ich gerne eine versierte Meinung zur Machbarkeit von den hier Erfahrenen lesen. Anbei ist auch eine kleine Skizze des Aufbaus. Falls jemanden Fehler auffallen wäre ich der Nennung sehr dankbar ;-D
   
Danke fürs Lesen bis hier...
Gruß Bastian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2014, 17:20
Beitrag #2
RE: RFID passiv
Hallo Bastian,


(26.08.2014 11:52)bhilde schrieb:  ...
Falls jemanden Fehler auffallen wäre ich der Nennung sehr dankbar ;-D
...

Du kannst den Arduino über den VIN Pin nicht mit 12V versorgen, das wird er nicht überleben. 12V gehen nur an der Buchse für den Hohlstecker.
Auch der RS232 Serial to TTL Converter und das Display vertragen keine 12V.

Gruß Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2014, 20:36 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.08.2014 20:38 von bhilde.)
Beitrag #3
RE: RFID passiv
(26.08.2014 17:20)ardu_arne schrieb:  Hallo Bastian,


(26.08.2014 11:52)bhilde schrieb:  ...
Falls jemanden Fehler auffallen wäre ich der Nennung sehr dankbar ;-D
...

Du kannst den Arduino über den VIN Pin nicht mit 12V versorgen, das wird er nicht überleben. 12V gehen nur an der Buchse für den Hohlstecker.
Auch der RS232 Serial to TTL Converter und das Display vertragen keine 12V.

Gruß Arne
Danke für den Hinweis Arne
Habe hier noch mal nachgelesen
VIN. The input voltage to the Arduino board when it's using an external power source (as opposed to 5 volts from the USB connection or other regulated power source). You can supply voltage through this pin, or, if supplying voltage via the power jack, access it through this pin.

5V.This pin outputs a regulated 5V from the regulator on the board. The board can be supplied with power either from the DC power jack (7 - 12V), the USB connector (5V), or the VIN pin of the board (7-12V). Supplying voltage via the 5V or 3.3V pins bypasses the regulator, and can damage your board. We don't advise it.
>>> das verstehe ich so, dass am VIN die Versorgungsspannung anliegt, also 7-12V. Ich könnte hier also auch einspeisen ABER der VIN ist nicht verpolungssicher. Daher besser über DC power. Danke.

Die 12V benötige ich für den RFID Reader. Das Arduino stellt, wenn ich das richig verstehe, 5V auch zur Verfügung wenn ich 12V einspeise. Also für das Display, sowie jetzt auch für den RS232 TTL Converter.

hier die aktualisierte Skizze:
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.08.2014, 21:00
Beitrag #4
RE: RFID passiv
Hallo und Sorry,

mit dem VIN Pin habe ich mich geirrt, der verträgt 12V.

Die Verschaltung sieht jetzt gut aus, das sollte so funktionieren.
Die Stromaufnahme des Displays ist nicht angegeben.
Aber auch der maximal entnehmbare Strom am 5V Anschluss des Arduinos ist nicht angegeben.
Deshalb muss man aufpassen dass der 5V Spannungsregler auf dem Arduinoboard nicht überlastet wird.

Gruß Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2014, 18:25
Beitrag #5
RE: RFID passiv
(26.08.2014 21:00)ardu_arne schrieb:  Hallo und Sorry,

mit dem VIN Pin habe ich mich geirrt, der verträgt 12V.

Die Verschaltung sieht jetzt gut aus, das sollte so funktionieren.
Die Stromaufnahme des Displays ist nicht angegeben.
Aber auch der maximal entnehmbare Strom am 5V Anschluss des Arduinos ist nicht angegeben.
Deshalb muss man aufpassen dass der 5V Spannungsregler auf dem Arduinoboard nicht überlastet wird.

Gruß Arne

....alles richtig. Der Vorteil ist wenn man die 12V über die DC Buchse anlegt das dann die Verpolungs-Schutzdiode umme 0,5 - 0,7 Volt verbraten tut was den 5V Spannungsregler dann etwas entlastet was durchaus interessant sein kann wenn die LED Anzeige viel Strom zieht...aber da die eh gemultiplext ist wird sich da die Stromaufnahme wahrscheinlich eh in erträglichen Grenzen halten.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.08.2014, 06:18
Beitrag #6
RE: RFID passiv
(27.08.2014 18:25)Bitklopfer schrieb:  
(26.08.2014 21:00)ardu_arne schrieb:  Hallo und Sorry,

mit dem VIN Pin habe ich mich geirrt, der verträgt 12V.

Die Verschaltung sieht jetzt gut aus, das sollte so funktionieren.
Die Stromaufnahme des Displays ist nicht angegeben.
Aber auch der maximal entnehmbare Strom am 5V Anschluss des Arduinos ist nicht angegeben.
Deshalb muss man aufpassen dass der 5V Spannungsregler auf dem Arduinoboard nicht überlastet wird.

Gruß Arne

....alles richtig. Der Vorteil ist wenn man die 12V über die DC Buchse anlegt das dann die Verpolungs-Schutzdiode umme 0,5 - 0,7 Volt verbraten tut was den 5V Spannungsregler dann etwas entlastet was durchaus interessant sein kann wenn die LED Anzeige viel Strom zieht...aber da die eh gemultiplext ist wird sich da die Stromaufnahme wahrscheinlich eh in erträglichen Grenzen halten.
lg
bk

Danke für die Antworten! Dann werd ich mal loslegen... Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Bewegungsmelder mit RFID aktivieren/deaktivieren Andron 2 201 18.08.2016 19:18
Letzter Beitrag: Andron
Question Zwei RC522 RFID Reader -> Problem durch Kabel? vtx 2 813 24.06.2015 11:13
Letzter Beitrag: vtx
  DIY UHF RFID Reader eden89 0 1.184 19.05.2015 17:18
Letzter Beitrag: eden89
  RFID zusammen mit ASA1 mp3-Shield benutzen Huepenbecker 0 686 04.05.2015 13:22
Letzter Beitrag: Huepenbecker
  arduino uno mit rfid und gsm adrian.b 1 1.444 09.04.2014 12:29
Letzter Beitrag: adrian.b

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste