INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RC-Funktionsmodellbau mittels Arduino
03.10.2019, 14:18
Beitrag #1
RC-Funktionsmodellbau mittels Arduino
Hallo zusammen,

Ich stolpere leider immer wieder über Fragen und Probleme bei dem von mir erhofften Einsatzgebiet eines Arduino für den RC-Funktionsmodellbau.

Da ich mit meinen einzelnen Fragen bisher immer wieder an einem anderen Punkt an Grenzen gestoßen bin, würde ich das gerne als Projekt besprechen um denen die mehr Ahnung haben einen Überblick zu geben.

Wie schon erwähnt handelt es sich um funkferngesteuerte Modelle jedweder Art, das heißt ein Modell, egal ob stationär, ein Auto, ein Boot oder ein Flugzeug. Das Konzept ist im Prinzip immer das Gleiche.

1. Der Empfänger:
Die meißten Modelle werden meine eigenen sein und soweit als sinnvoll und möglich möchte ich diese an meiner FrSky Fernbedienung mit entsprechenden Empfängern betreiben. Dazu soll vorrangig ein reiner S-BUS Empfänger genutzt werden, da zum einen der Empfänger sehr klein ist und zum anderen deutlich mehr Kanäle verarbeiten kann.
Die Ansteuerung mittels S-BUS stellt mich jedoch vor Fragen zu denen ich keine oder kaum eine Lösung finde.
Die regulären Empfänger mit 4 bis 8 Kanälen stellen kein Problem dar.

Das Thema FrSky und S-BUS hatte ich an einer anderen Stelle schon erwähnt.
FrSky S-BUS und Arduino

Stehe aber auch hier wieder vor einer Frage auf die ich noch keine Lösung habe. Denn nahezu alle Modelle sollen später auch diverse Sounds abspielen können und wenn ich dabei richtig liegt ist eine SD-Karte als sinnvolles Speichermedium für die Audiofiles unumstößlich?

2. Der Sound:
Wie eben schon erwähnt sollen fast alle Modelle später unterschiedliche Sounds abspielen können. Wenn ich mich nicht täusche wird weder ein Arduino noch ein Teensy soviel Power haben, dass dieser Sound dann auch ordentlich klingt. Also wäre wohl eine Art Verstärker notwendig, doch wie sollte so etwas aussehen?

3. Die Bauteile:
Einiges der Beleuchtung wird die Kapazitäten des Arduino sprengen, also ist zu deren Ansteuerung ein entsprechender Darlington Array geplant. All das soll für die späteren Modelle dann auf entsprechend fotogeätzte Platinen aufgebracht werden, bei denen ich noch nicht weiß woher man so etwas in Einzelfertigung bekommen kann.

Ich weiß dass das viel ist und hoffe trotzdem auf den ein oder anderen Denkanstoß um das Projekt umgesetzt zu bekommen.

Es geht mir nicht darum fertige Lösungen vorgekaut zu bekommen, denn ich will lernen und verstehen was ich tue :-)

Danke jedenfalls für jede Hilfe.
Gruß Anna
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.10.2019, 14:24 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.10.2019 14:26 von Tommy56.)
Beitrag #2
RE: RC-Funktionsmodellbau mittels Arduino
Für Leiterplattenprototypen gibt es hier im Forum Werbung. Einfach ein paar mal die Startseite aktualisieren Wink

Das Teensy-Knowhow scheint hier nicht sehr weit verbreitet zu sein. Sei also nicht enttäuscht, wenn keine Antworten kommen. Evtl. ist das Teensy-Forum geeigneter.
Audio-Tutorial

Verstärker-/bausätze gibt es viele. Einfach mal die Suchmaschine Deiner Wahl befragen.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.10.2019, 14:26
Beitrag #3
RE: RC-Funktionsmodellbau mittels Arduino
Ich frage mich jetzt aber, warum einen neuen Thread ?
Das hätte im anderen auch abgearbeitet werden können.
Und für Audio wenn MP3, dann suche mal nach DFPlayer mini.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.10.2019, 14:48
Beitrag #4
RE: RC-Funktionsmodellbau mittels Arduino
(03.10.2019 14:26)hotsystems schrieb:  Ich frage mich jetzt aber, warum einen neuen Thread ?
Das hätte im anderen auch abgearbeitet werden können.
Und für Audio wenn MP3, dann suche mal nach DFPlayer mini.


Ein neuen Thread deswegen weil das Projekt immer wieder neue Fragen an anderen Stellen aufwirft und ich jedes mal alles von vorne erklären muß. Es hakt ja nicht nur an einer Stelle. Ich hatte nun schlicht gehofft hier schon Hilfe zu bekommen bevor ich mir tausend falsche, nicht brauchbare Teile bestellt habe.

Danke für den Tipp mit dem DFPlayer, ich werde gleich mal auf die Suche gehen.

@Tommy:
Das werde ich versuchen, danke für den Hinweis.

OH, dann hatte ich mit dem Teensy eh was mißverstanden, ich fachte das ist entsprechend auf dem Arduino aufgebaut. ;-) Sorry

Bei den Verstärkern habe ich halt das Problem, dass meine bisherigen Suchen nicht sonderlich von Erfolg gekrönt waren, denn ich weiß nun leider nicht worauf ich dabei achten und wonach genau ist suchen muß.


Nicht falsch verstehen - Es geht mir darum zu verstehen was ich tue. Aber es ist nun schlicht unmöglich nach etwas zu googeln wenn man nicht mal weiß wonach. ;-)

Niemand googelt zum Beispiel nach Arduino, wen er nicht weiß wie es heißt. Mir fehlen dafür in vielen Bereichen einfach die Begriffe und ein gewissen KnowHow, das würde ich eben gerne mit Eurer Hilfe ändern.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.10.2019, 14:53 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.10.2019 14:54 von hotsystems.)
Beitrag #5
RE: RC-Funktionsmodellbau mittels Arduino
Ok, das mit dem Projekt hatte ich tatsächlich überlesen.
Also alles gut.

Ja, der DFPlayer ist sicher dafür gut geeignet und hat auch einen eigenen Verstärker mit guter Lautstärke und gutem Klang.
Bei Bedarf kannst du da auch einen kräftigeren Verstärker anschließen, auch in Stereo. Ich setze den auch in div. Projekten ein.
Die zugehörige Library ist sehr leistungsfähig.

Du solltest aber unbedingt in beiden Threads zueinander verlinken, dann sieht jeder wo auch noch Informationen stehen.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.10.2019, 15:00
Beitrag #6
RE: RC-Funktionsmodellbau mittels Arduino
In erster Linie hängt die Entscheidung für einen Verstärker von folgenden Kriterien ab:

Mono/Stereo, Leistung, Lautsprecher, Qualität

Welche Kriterien Du dabei ansetzen willst, kannst nur Du wissen.

Der Teensy wird in der Arduino-IDE grundlegend ähnlich einem Arduino programmiert, also in C++. Er ist aber garantiert kein Einsteigerobjekt.

Ich frage mich immer wieder, warum Einsteiger gleich als erstes Projekt etwas machen wollen, was sich gegenüber ihren Kenntnissen wie ein Raumfahrtprojekt anfühlt.
Beginne mit einem Einsteigerset und den darin enthaltenen Experimenten. Verstehe sie! Dann mache mit den Beispielen in der IDE weiter. So baust Du Grundkenntnisse auf, ohne die die komplexeren Projekte nicht realisierbar sind.

Für Elektronik kann ich dieses Buch empfehlen.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.10.2019, 15:41
Beitrag #7
RE: RC-Funktionsmodellbau mittels Arduino
@hotsystems:
Das verlinken werde ich gleich machen. Reicht das so wie hier im Eingangsthread?

Wenn ich das richtig sehe kann der DFPlayer mini aber immer nur eine Audiodatei abspielen? - Denn für das Projekt müßten ab und ja mehre Sounds gleichzeitig laufen. Motorgeräusch im Hintergrund und andere Sounds die dann gleichzeitig laufen.


@Tommy:
Ich weiß was du meinst und gebe Dir auch grundlegend Recht. Das doofe ist, dass ich an einem Projekt sitze das ursprünglich ganz anders geplant war und die Steuerung rein elektromechanisch (Empfänger - Servo - Motor) hätte laufen sollen. Im Zuge meiner Planungen hatte sich dann aber schnell herausgestellt, dass sich das ohne eine entsprechende MC-Steuerung kaum oder gar nicht realisieren lässt. So kam nach und nach eins zum anderen und nun bin ich an dem Punkt und aufgeben liegt mir nicht.

Der Sound sollte schon eine gute Qualität haben, es geht bei einem Fahrzeug zum Beispiel um einen Panzer und dafür hätte ich dann schon gerne kernige Motorengeräusche.

In den letzten Wochen habe ich schon einige Aufbauten gemacht, und sie auch mit etwas Tüftelei und Hilfe zu einem erfolgreichen Projekt gebracht, ich stehe nur gerade leider auch etwas unter Zugzwang ... was natürlich immer eine schlechte Basis ist. Die grundlegende Ansteuerung von Servos, LED's usw. war da schon mit dabei. Die Bücher und Lernpakete scheinen allesamt sehr interessant, da werde ich in jedem Fall zuschlagen :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.10.2019, 15:50 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.10.2019 15:53 von hotsystems.)
Beitrag #8
RE: RC-Funktionsmodellbau mittels Arduino
Ja, mit dem Player geht immer nur ein Sound zur Zeit.
Ich kenne aber auch keinen, der gleichzeitig mehrere Sounds abspielen kann.

Für spezielle Fahrzeuggeräusche gibt es speziellen "Soundgeneratoren", da musst du dich mal bei den speziellen Modellbaulieferanten umsehen. Diese Generatoren habe gespeicherte Sounds, die man auf seine eigenen Bedürfnisse einstellen kann.
Z.B. hier.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Künstliche Intelligenz mittels Arduino? LoroLoco 15 4.426 22.01.2018 14:32
Letzter Beitrag: Binary1
  Arduino Neuling: Zugeklappten Laptop mit Arduino aufwecken + Kiste aufklappen? Ikearegal 2 9.632 02.02.2014 07:59
Letzter Beitrag: Ikearegal

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste