INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pumpensteuerung für Warmwasser Ringleitung
01.07.2018, 18:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.07.2018 18:56 von Tommy56.)
Beitrag #9
RE: Pumpensteuerung für Warmwasser Ringleitung
Was hast Du für eine Pumpe als Umwälzung und wie steuerst Du sie an?

Gruß Tommy

@Arne: Wenn der schon den Wasserhahn offen hat, dürfte die Umwälzpumpe im Vergleich mit dem Wasserablauf aus den Hahn nicht mehr viel bringen?
Oder war der Weg: Kurz aufdrehen, Pumpe springt an, Hahn zu und ca. 1 Minute warten und dann das Wasser zapfen?

Z80, das waren noch Zeiten. Ich habe ihn geliebt und meist in Assembler programmiert. Ich konnte damals den Hexcode eines Programms fast fließend ohne Hilfsmittel disassemblieren.

Das ging mal etwas nach hinten los. Wink Auf einem Lehrgang dBase habe ich mich etwas dumm gestellt und ein paar dämliche Fragen gestellt. Leider habe ich dann nicht mitbekommen, dass die Dozentin hinter mir stand, als ich meinem Kollegen den Hexcode erklärt habe. Sie war etwas angesäuert Wink

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.07.2018, 19:19 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.07.2018 19:21 von Franz54.)
Beitrag #10
RE: Pumpensteuerung für Warmwasser Ringleitung
(01.07.2018 18:30)Tommy56 schrieb:  Was hast Du für eine Pumpe als Umwälzung und wie steuerst Du sie an?
Das ist eine 20 Watt Pumpe. Die steuer ich mit einem Relais an, wie wir es für den Arduino immer wieder sehen. Aber wenigstens mit der Platine, die hinter dem 220 Volt Kontakt ausgefräst ist, dass es keine Brücke zu den Schwachstromteilen gibt. Gefällt mir noch nicht wirklich, aber ich brauchte jetzt erst mal eine schnelle Lösung. Die alte Steuerung hat ja den Löffel abgegeben. Confused

(01.07.2018 18:30)Tommy56 schrieb:  Z80, das waren noch Zeiten. Ich habe ihn geliebt und meist in Assembler programmiert.

Das war auch bei mir die meist verwendete CPU. Aber Disassemblieren aus dem Kopf, neee das habe ich nie versucht.

Franz

https://www.youtube.com/watch?v=Fnzn85oWM_Q
Hier was zum Thema Deutsche Politik Angry
Und hier zum Thema richtige Politik Big Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.07.2018, 22:20
Beitrag #11
RE: Pumpensteuerung für Warmwasser Ringleitung
(01.07.2018 18:30)Tommy56 schrieb:  ...
Oder war der Weg: Kurz aufdrehen, Pumpe springt an, Hahn zu und ca. 1 Minute warten und dann das Wasser zapfen?
...
Genau so hatte es funktioniert. Wasserhahn kurz öffnen, auf Toilette gehen, dann war auch schon warmes Duschwasser da.

Mitte der 80er Jahre hatte ich mit dem Z80 angefangen. Erst war es der mc-CP/M Computer, auf dem lief dann ein Z80-Assembler. Mit dessen Hilfe habe ich mir dann meine Heizungsregelung geschrieben. Und immer schön compilieren, linken, EPROM brennen. Nix mit Flash per USB beschreiben oder OTA.
Programmierung des Z80 in der deutschen Ausgabe war damals meine "Bibel".
Disassemblieren war nicht meine Stärke, aber die Mnemonics des Z80 Assemblers fand ich sehr leicht verständlich und einprägsam.
DJNZ, PUSH und POP habe ich noch in Erinnerung.

@Franz,
um 20W zu schalten gibt es nette, kleine Solid-State-Relais die alle nötigen Zulassungen und Prüfzeichen für den Betrieb an Netzspannung haben.

Gruß Arne
Mit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Fragestellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.07.2018, 10:14 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.07.2018 12:54 von Franz54.)
Beitrag #12
RE: Pumpensteuerung für Warmwasser Ringleitung
Ich bin mit dem Tandy TRS80 Mod.2 mit 64 KB RAM in die Professionelle Programmierung eingestiegen. Jedes beidseitig beschreibbare 8 Zoll Floppylaufwerk hatte, man höre und Staune, 720 KB Big Grin




Allerdings bald gefolgt von nem IBM-XT mit einer "gigantischen 5 MB Festplatte" Big Grin. Die brauchte damals noch den Platz von drei 5 Zoll Floppy´s. Big Grin
Für den Tandy MOD.2 gab´s noch die Plattenstappel, wie man sie aus den Rechenzentren kannte, aber die waren für mich noch unerschwinglich Confused

Die damals wichtigen Bücher aus der Zeit habe ich immer noch in meinen Sammlungen. Aus denen habe ich meine Assembler Programmierung gelernt. Da war das ja noch ein junges Hirn dass alles aufgesogen hat, was ich einmal gelesen habe. Heute ist es schon ungleich schwerer noch was zu lernen Sad

Franz


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           

https://www.youtube.com/watch?v=Fnzn85oWM_Q
Hier was zum Thema Deutsche Politik Angry
Und hier zum Thema richtige Politik Big Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.07.2018, 16:07
Beitrag #13
RE: Pumpensteuerung für Warmwasser Ringleitung
Es gibt wohl einige User in diesem Forum die etwa zur gleichen Zeit mit der gleichen Technik erste Gehversuche mit Bits und Bytes gemacht haben.

Aber @ Franz,
was hältst du von dem Vorschlag an Stelle des Relais, das dir nicht wirklich gefällt, ein etwas überdimensioniertes Solid-State-Relais mit Snubber einzusetzen. Bei 20W (VA) sollte sich doch etwas Brauchbares zu einem günstigen Preis finden lassen.

Gruß Arne
Mit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Fragestellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.07.2018, 16:47
Beitrag #14
RE: Pumpensteuerung für Warmwasser Ringleitung
Danke Arne.
Ich mache mich mal schlau was ich da nehme.

Servus
Franz

https://www.youtube.com/watch?v=Fnzn85oWM_Q
Hier was zum Thema Deutsche Politik Angry
Und hier zum Thema richtige Politik Big Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.07.2018, 17:24
Beitrag #15
RE: Pumpensteuerung für Warmwasser Ringleitung
(01.07.2018 19:19)Franz54 schrieb:  Das ist eine 20 Watt Pumpe. Die steuer ich mit einem Relais an, wie wir es für den Arduino immer wieder sehen.

Dein Projekt hat mich doch schon inspiriert.

Mich würde dann mal interessieren, wie lange es dauert, bis die Pumpe anläuft und wie schnell dann das Wasser auch warm fließt. Und wie deine "Auswertung" arbeitet.

Weitere Infos werden gern entgegen genommen.

Bisher habe ich nur eine simple Schaltuhr und werde mich jetzt weiter mit der Technik befassen.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.07.2018, 21:36 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.07.2018 21:51 von Franz54.)
Beitrag #16
RE: Pumpensteuerung für Warmwasser Ringleitung
Ich habe jetzt fürs erste ein Programm das von 06:00 Uhr Morgens bis 23:00 Uhr Abends arbeitet. In der anderen Zeit wird auch von der Heizung das Warmwasser nicht mehr unterstützt. Es würde als nur die Restwärme aus dem Kessel in die Wände verschwinden, wenn in der Zeit noch die Pumpe läuft.

Am Morgen um 6:00 Uhr läuft erst mal die Pumpe für 4 Minuten um einmal Vor- und Rücklaufleitung wieder warm zu machen.

Dann setzt das normale Tagesprogramm ein, das bei größer 7 Grad Unterschied zwischen Vorlauf und Rücklauf die Pumpe anwirft, bis der Unterschied kleiner 3 Grad ist. Das dauerte bei der alten Steuerung 2-3 Minuten. Dann bei der alten Steuerung etwa 20-25 Minuten, bis der Unterschied größer 7 Grad wieder erreicht ist und die Pumpe wieder 2-3 Minuten laufen muss. Wie lange die Pumpe jetzt bei der neuen Steuerung läuft weiß ich noch nicht, da muss ich mal 1-2 Std. kontrollieren. Also hinsetzten und mitschreiben. Ausserdem habe ich mir heute schon etwas neues überlegt, ich möchte die Laufzeit der Pumpe pro Tag in der Software protokollieren und immer am Display ausgeben. Also wie viele Minuten sie pro Tag in der Zeit von 06:00 Uhr bis 23:00 Uhr läuft.

Die Pumpe hatte nur eine Schaltuhr, bei der man im 30 Min. Rytmus ein / aus schalten kann. Also die Kürzeste Laufzeit war damit 30 Minuten, und die kürzeste Pause auch wieder 30 Minuten. Wie oben schon beschrieben habe, hat aber die alte Steuerung die ich vor 7-8 Jahren mit der CC von Conrad gebaut habe schon aufgedeckt, dass 2-3 Minunten Laufzeit in rund 25-30 Minuten reichen um das Wasser IMMER schön warm zu halten, ohne unnötig die Wände durch lange Pumpen-Laufzeiten aufzuheizen und damit sehr viel Gas unnötig zu verheizen.

https://www.youtube.com/watch?v=Fnzn85oWM_Q
Hier was zum Thema Deutsche Politik Angry
Und hier zum Thema richtige Politik Big Grin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Füllstandsmessung mit Pumpensteuerung und KNX-Anbindung NorbertB 20 6.238 25.01.2019 12:33
Letzter Beitrag: hotsystems
  Aquarien / Lüfter / Pumpensteuerung malerlein 0 3.470 14.01.2014 15:01
Letzter Beitrag: malerlein

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste