INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pumpensteuerung über WLAN
03.12.2020, 14:44
Beitrag #9
RE: Pumpensteuerung über WLAN
Ich bin ein Stück weiter.
Hier muss doch nun die IP, Port und String rein den ich senden will? Hören muss dieser ESP eigentlich nicht.
Code:
// if there's data available, read a packet
  int packetSize = Udp.parsePacket();
  if (packetSize) {
    Serial.printf("Received packet of size %d from %s:%d\n    (to %s:%d, free heap = %d B)\n",
                  packetSize,
                  Udp.remoteIP().toString().c_str(), Udp.remotePort(),
                  Udp.destinationIP().toString().c_str(), Udp.localPort(),
                  ESP.getFreeHeap());

    // read the packet into packetBufffer
    int n = Udp.read(packetBuffer, UDP_TX_PACKET_MAX_SIZE);
    packetBuffer[n] = 0;
    Serial.print("Inhalt: ");
    Serial.println(packetBuffer);

    // send a reply, to the IP address and port that sent us the packet we received
    Udp.beginPacket(Udp.remoteIP(), Udp.remotePort());
    Udp.write(ReplyBuffer);
    Udp.endPacket();
  }
Grüße Daniel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.12.2020, 15:39
Beitrag #10
RE: Pumpensteuerung über WLAN
Welcher ESP spoll das denn nun sein?
Es gibt doch eigentlich keinen, der Senden und empfangen will oder?

Die Libs haben nicht umsonst Beispiele dabei, die sollte man sich als erstes anschauen.
Das Versenden einer Struktur/eines Arrays habe ich hier mal gemacht.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.12.2020, 16:36
Beitrag #11
RE: Pumpensteuerung über WLAN
(03.12.2020 15:39)Tommy56 schrieb:  Welcher ESP spoll das denn nun sein?
Es gibt doch eigentlich keinen, der Senden und empfangen will oder?

Die Libs haben nicht umsonst Beispiele dabei, die sollte man sich als erstes anschauen.
Das Versenden einer Struktur/eines Arrays habe ich hier mal gemacht.

Gruß Tommy
Den Code hab ich ja aus den Beispielen.
Der erste ESP soll nur senden. Der 2. soll das empfangen, verarbeiten und an Raspy weitersenden. In deinem Code steht: Port zum senden und empfangen. Soviel ich weiß kann das nicht der selbe sein oder hat sich da was geändert?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.12.2020, 17:10
Beitrag #12
RE: Pumpensteuerung über WLAN
(03.12.2020 16:36)DanielK schrieb:  In deinem Code steht: Port zum senden und empfangen.
Das steht nicht in meinem Code.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.12.2020, 17:53
Beitrag #13
RE: Pumpensteuerung über WLAN
So wieder ein Stück weiter aber er meckert rum

no matching function for call to 'WiFiUDP::write(String&)'

Wenn ich ihm was reinschreibe
Code:
Udp.write("23");
sendet er es und bei
Code:
Udp.write(TS1Wa);
kommt der Fehler oben
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.12.2020, 18:59
Beitrag #14
RE: Pumpensteuerung über WLAN
Code:
Udp.write(TS1Wa.c_str());

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.12.2020, 20:02
Beitrag #15
RE: Pumpensteuerung über WLAN
(03.12.2020 18:59)Tommy56 schrieb:  
Code:
Udp.write(TS1Wa.c_str());

Gruß Tommy

Danke das funktioniert.

Jetzt mal eine andere Überlegung. Kann ich ein Wert an den 2. ESP senden und die anderen beiden direkt an den Raspy?
Ich hab aber die Zeile
Code:
IPAddress remoteIP(192,168,2,31);
nur einmal
Wenn ich IPAddress remoteIP31(192,168,2,31); und
IPAddress remoteIP32(192,168,178,32); schreibe färbt sich remoteIP schon anders ein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.12.2020, 20:08
Beitrag #16
RE: Pumpensteuerung über WLAN
Ignoriere die Farben. Wenn Dein Raspi UDP empfangsbereit ist, ja.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Erfahrungen mit ESP32 und WLAN/MQTT oder was ich beobachtet habe... Arduino4Fun 13 833 10.01.2021 14:18
Letzter Beitrag: nbk83
  ESP32 über OTA luemar 58 1.965 03.01.2021 13:50
Letzter Beitrag: luemar
  WLAN Zugangsdaten von SD-Karte lesen basementmedia 12 430 02.01.2021 11:43
Letzter Beitrag: basementmedia
  Nano ESP8266 Prezelboard WLAN Problem DanielK 22 1.825 03.12.2020 18:28
Letzter Beitrag: DanielK
  ESP8266-01 verbindet sich nicht mit dem WLAN Kopernikus 1 385 02.12.2020 20:02
Letzter Beitrag: Tommy56
  ESP über HTTPS Fingerabdruck/Zertifikat HeKe 4 492 26.11.2020 03:38
Letzter Beitrag: HeKe
  WLAN Steckdose schalten BlackGuest 18 8.042 14.11.2020 21:58
Letzter Beitrag: uk1408
  ESP32 Reset über En olmuk 4 632 01.11.2020 18:09
Letzter Beitrag: hotsystems
  ESP8266 über AT-Befehle Jens Jung 2 875 19.08.2020 15:08
Letzter Beitrag: Jens Jung
  NodeMCU steuert UNO/NANO über I2C Tommy56 21 22.088 12.07.2020 17:43
Letzter Beitrag: daniel_hh

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste