INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pumpe ansteuern
04.06.2015, 14:43
Beitrag #1
Pumpe ansteuern
Hey zusammen,

ich bin gerade dabei eine automatische Blumenbewässerung zu bauen. Dabei messe ich die Bodenfeuchtigkeit und will dann die Pumpe ansteuern. Dabei nutze ich diese Pumpe asiatischer Herkunft.
In der Beschreibung ist angegeben, mit welcher Spannung die Pumpe betrieben werden kann.
Zitat:Avoid long time operation under 12V and long time no-load testing
Suitable Voltage: DC 4-9V(Terminal marked with a red dot is positive)
Rated Voltage: DC 6V(Suitable for long operation)
Sie hat 2 Anschlüsse für GND und VCC. Daher ging ich davon aus dass sie anfängt zu pumpen sobald ich Strom drauf gebe. Wenn ich eine 9V Batterie anschließe spüre ich ein kurzes Rucken in der Pumpe, mehr allerdings nicht. Anschließend habe ich versucht die Pumpe über die PWM Pins meines Mega zum pumpen zu bekommen. Allerdings auch das ohne Erfolg. Dabei habe ich aber ein leises Surren in der Pumpe gehört.

Hat jemand einen Tipp für mich wie ich diese Pumpe denn nun ansteuern kann?

Was mich an der Beschreibung ein wenig gewundert hat, zuerst heißt es man soll einen langfristigen Betrieb unter 12V vermeiden. Anschließend heißt es allerdings, dass 6V für einen langfristigen Betrieb optimal sind. Verstehe ich dabei etwas falsch?

Vielen Dank für eure Hilfe
MeRo
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2015, 14:53
Beitrag #2
RE: Pumpe ansteuern
(04.06.2015 14:43)MeRo113 schrieb:  Sie hat 2 Anschlüsse für GND und VCC. Daher ging ich davon aus dass sie anfängt zu pumpen sobald ich Strom drauf gebe. Wenn ich eine 9V Batterie anschließe spüre ich ein kurzes Rucken in der Pumpe, mehr allerdings nicht.
Wasserpumpen sind manchmal ein bisschen eigen. Hast Du die Pumpe einfach so angeworfen oder hast Du einen Schlauch dran und im Wasser hängen? Ohne Gegendruck funktioniert das ganze möglicherweise nicht. (Ich hatte mal Aquarien...)

Zitat:Anschließend habe ich versucht die Pumpe über die PWM Pins meines Mega zum pumpen zu bekommen. Allerdings auch das ohne Erfolg. Dabei habe ich aber ein leises Surren in der Pumpe gehört.
Das tut wahrscheinlich weder der Pumpe noch dem Arduino gut.

Zitat:Was mich an der Beschreibung ein wenig gewundert hat, zuerst heißt es man soll einen langfristigen Betrieb unter 12V vermeiden. Anschließend heißt es allerdings, dass 6V für einen langfristigen Betrieb optimal sind. Verstehe ich dabei etwas falsch?
"under 12V" kann auch soviel wie "mit 12V" bedeuten. Also: Das Ding läuft mit 12V, aber das sollte man nicht machen. 6V scheint am besten zu sein. Ich persönlich würde es mit 5V versuchen, da Du wahrscheinlich sowieso ein 5V-Netzteil für den Arduino brauchst.

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2015, 15:22
Beitrag #3
RE: Pumpe ansteuern
Hey Thorsten,

anfangs hatte ich es ohne Schlauch versucht aber auf die Idee mit dem Gegendruck kam ich auch irgendwann, leider ohne Erfolg.
Das Arduino Mega welches ich z.Zt. noch benutzt liefert 5V, später werde ich es ggf. nochmal umbauen um es dauerhaft nutzen zu können und kompakter machen zu können.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2015, 15:46
Beitrag #4
RE: Pumpe ansteuern
Hi,
ja, der Mega kann schon 5V liefern, aber auf keinen Fall 900mA, oder?
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2015, 16:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.06.2015 16:47 von MeRo113.)
Beitrag #5
RE: Pumpe ansteuern
Oh, da hatte ich garnicht drauf geachtet. Was würde sich als Stromquelle, vor allem auch für den späteren produktiven Einsatz, anbieten? Bisher hatte ich immer mein Arduino immer nur per USB, 9V Batterie oder USB Powerbank betrieben.

Würde sich ein Netzteil mit USB Anschluss eignen?

Edit:
Also sowas in der Art.
Netzteil
Wobei mir 15€ für son Netzteil auch bisschen viel vorkommen, vlt finde ich ja noch was günstigeres...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2015, 16:46
Beitrag #6
RE: Pumpe ansteuern
Hi,
5V Netzteil und dann über USB ist bestimmt nicht das schlechteste. Dann benutzt man auch nicht mal aus versehen den USB-Anschluss, wenn das Teil noch am Netzteil hängt.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2015, 16:50
Beitrag #7
RE: Pumpe ansteuern
Aber wenn ich das Board nun per Netzteil betreibe, kommen aus dem Board doch trotzdem nur 40 bzw. 50 mA (Mega). Also würde das doch auch nichts bringen oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.06.2015, 09:01
Beitrag #8
RE: Pumpe ansteuern
Hey,

da ich von MosFets keine Ahnung habe, habe ich mir gerade mal den Wiki Artikel dazu durchgelesen. Aber ich glaube für einen Anfänger wie mich ist das nicht das richtige.
Die Idee die ich hatte war eine Box mit einem Weiblichen Anschluss für das Netzteil. In dieser Box würde ich den Anschluss an das Ardu und die Pumpe anschließen. Dabei stieß ich an das Problem, dass es diese Netzteil Anschlüsse in verschiedenen Größen gibt und bei den wenigstens Netzteilen die ich in Onlineshops gesehen habe die Größe dabei steht. Zudem konnte ich keine Weiblichen Anschlüsse dafür finden.
Bei deinem Vorschlag mit dem Relais dachte ich mir recht schnell ob es dann nicht einfacher ist, das Ardu per Netzteil zu betreiben, eine andere Pumpe zu kaufen die mit 230V läuft und diese dann über das Relais zu steuern (vlt meintest du das sogar so). Dann bräuchte ich allerdings 2 Steckdosen, eine für die Pumpe und eine für das Ardu.

Was sagt ihr dazu?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Frage zum ansteuern H4 Birne 60 Watt b3ta 8 397 27.09.2016 08:09
Letzter Beitrag: AlphaRay
  Motoren mit PWM langsam ansteuern MeisterQ 2 282 16.08.2016 11:26
Letzter Beitrag: MeisterQ
  Motoren ansteuern Michi 3 814 06.04.2016 08:20
Letzter Beitrag: Michi
  Bipolar Motor ansteuern #elextro19 7 747 12.02.2016 02:11
Letzter Beitrag: Wetteronkel
  SD-Karten-Shield über I2C ansteuern? alpenpower 4 1.069 21.07.2015 06:43
Letzter Beitrag: alpenpower
  Mehrere Funksteckdosen ansteuern Bernd_75 2 835 05.07.2015 12:09
Letzter Beitrag: Bernd_75
  Problem mit Piezo richtig ansteuern torsten_156 4 1.418 12.06.2015 18:35
Letzter Beitrag: torsten_156
  5V-Lüfter mit Nano ansteuern torsten_156 24 5.543 06.06.2015 18:55
Letzter Beitrag: fraju
  Digitalservo ansteuern Edosil 5 3.545 31.01.2015 12:55
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  wie SD-Card auf TFT Display ansteuern ? HaWe 28 3.999 25.01.2015 13:07
Letzter Beitrag: HaWe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste