INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pt 1000
11.01.2013, 08:26
Beitrag #1
Pt 1000
Würde gerne mit einem Pt 1000 via arduino uno temperaturen auslesen.

Sollte doch möglich sein oder ??

Ich , grünschnabel in sachen programierung und elektronik schaff es leider absolut nicht brauchbare daten zu ermitteln.

Ausgelesen wird in labview.

greetz Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.01.2013, 11:12
Beitrag #2
RE: Pt 1000
Hallo Stefan,

um den PT1000 mit einem Arduino zu betreiben benötigst du in jedem Fall auch noch eine kleine Schaltung.

Als kleine Anregung, hilft dir evtl. diese Schaltung und Info. --> http://openenergymonitor.org/emon/buildi...re-sensing

Einen entsprechenden Messwandler als Bausatz bekommst du z.B. fertig auch hier -->
http://www.pollin.de/shop/dt/NTU4OTgxOTk...ndler.html

lg Martin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.01.2013, 11:24
Beitrag #3
RE: Pt 1000
(11.01.2013 08:26)tschofe schrieb:  Würde gerne mit einem Pt 1000 via arduino uno temperaturen auslesen.

Sollte doch möglich sein oder ??

Ich , grünschnabel in sachen programierung und elektronik schaff es leider absolut nicht brauchbare daten zu ermitteln.

Ausgelesen wird in labview.

greetz Stefan

Ja, schon.
wie ich gewusst haben, es gibt ein Labview Interface für Arduino.
Und wie Stefan geschrieben hat, muss man eine Schaltung haben um den PT1000 an Arduino Board zu betreiben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.01.2013, 18:10
Beitrag #4
RE: Pt 1000
Pollins messwandler sieht ja nich so schlecht aus danke dafür martin.

Was ich aber nicht verstehe:

Ich habe 2 fühler rumliegen die auf anhieb mit dem tutorial funktioniert haben.

Gemessen bei ca 20°C einen wiederstand von 10kohm dazu einen 10kohm wiederstand wie im tutorial beschrieben und alles funktioniert wunderbar.

Was kann das bitte für ein fühler sein ??

Mfg Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.05.2013, 13:23
Beitrag #5
RE: Pt 1000
(13.01.2013 18:10)tschofe schrieb:  Pollins messwandler sieht ja nich so schlecht aus danke dafür martin.

Was ich aber nicht verstehe:

Ich habe 2 fühler rumliegen die auf anhieb mit dem tutorial funktioniert haben.

Gemessen bei ca 20°C einen wiederstand von 10kohm dazu einen 10kohm wiederstand wie im tutorial beschrieben und alles funktioniert wunderbar.

Was kann das bitte für ein fühler sein ??

Mfg Stefan

Angel Wenn ich da noch was nachlegen darf, das Polin Board überzeugt durch seine
Verwendung einer Konstantstromquelle für den PT1000, den der Trick dabei ist
das ein PT1000 wenn er von einem konstanten Strom durchflossen wird ist der
Spannungsanstieg ziemlich Linear zum Temperaturanstieg der sich dann recht
einfach über den ADC in Grad umrechnen läßt. Das dumme daran ist nur das
man pro PT1000 so eine Schaltung benötigt weil ein Analogschalter da zuviele
Fehler wohl mit reinbringt.

Was der andere Schaltungsvorschlag mit dem Multiplexer angeht so kann man
da gleich den PT1000 mit einem 1000Ohm Widerstand als Spannungsteiler
an den ADC Eingang legen....das kostet nur einen Port mehr und man spart
sich die Bastelei samt Ansteuerung von dem MUX.

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste