INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Proxy Server umgehen bzw. einpflegen
13.10.2016, 16:32
Beitrag #9
RE: Proxy Server umgehen bzw. einpflegen
aha, dann liegt das aber nicht am proxy sondern am programm im arduino.
ein proxy ist nur eine durchreiche.
die anfrage geht dann nicht direkt ins internet sondern in den proxy.
der proxy reicht die anfrage ans internet weiter, erhält eine antwort und schickt dese zurück an die anfragende stelle, in dem fall den arduino, ansonsten eben den browser.
üblicherweise kann man den proxy auch als filter konfigurieren.
z.b. kann er nur anfragen an bestimmte webseiten ans internet weiterleiten.
oder er leitet alles weiter ausser bestimmten seiten die der schüler nicht aufrufen darf.
theoretisch kann der proxy auch daten manipulieren, das ist aber bei einem surfproxy nicht sinnvoll.

ist twitter denn eine verschlüsselte seite (https)???
sorry so ein zeug wie twitter benutze ich nicht :-)
wenn twitter eine verschlüsselte seite ist, dann wird es mit dem arduino probleme geben, weil der arduino vermutlich gar nicht über die passende software verfügt.
ausserdem benutzt https einen anderen port.
[/quote]

Was könnte denn dann
Am Programm falsch sein?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2016, 16:40
Beitrag #10
RE: Proxy Server umgehen bzw. einpflegen
(13.10.2016 16:32)Caldorsa schrieb:  aha, dann liegt das aber nicht am proxy sondern am programm im arduino.
ein proxy ist nur eine durchreiche.
die anfrage geht dann nicht direkt ins internet sondern in den proxy.
der proxy reicht die anfrage ans internet weiter, erhält eine antwort und schickt dese zurück an die anfragende stelle, in dem fall den arduino, ansonsten eben den browser.
üblicherweise kann man den proxy auch als filter konfigurieren.
z.b. kann er nur anfragen an bestimmte webseiten ans internet weiterleiten.
oder er leitet alles weiter ausser bestimmten seiten die der schüler nicht aufrufen darf.
theoretisch kann der proxy auch daten manipulieren, das ist aber bei einem surfproxy nicht sinnvoll.

ist twitter denn eine verschlüsselte seite (https)???
sorry so ein zeug wie twitter benutze ich nicht :-)
wenn twitter eine verschlüsselte seite ist, dann wird es mit dem arduino probleme geben, weil der arduino vermutlich gar nicht über die passende software verfügt.
ausserdem benutzt https einen anderen port.

Was könnte denn dann
Am Programm falsch sein?
[/quote]

keine ahnung, ich hab das programm nicht gesehen,
du solltest untersuchen wie die anfrage genau aussieht, die der arduino abschickt.
vielleicht ist auch beim öffnen des ports ein fehler aufgetreten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2016, 18:23
Beitrag #11
RE: Proxy Server umgehen bzw. einpflegen
ich habe jetzt einige Einstellungen bei IP usw. geändert.
Jetzt bekomme ich zumindestens nicht mehr einen riesiegen Text mit Proxy Fehler sondern "Fail Code 0"
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2016, 18:35
Beitrag #12
RE: Proxy Server umgehen bzw. einpflegen
(13.10.2016 18:23)Caldorsa schrieb:  ich habe jetzt einige Einstellungen bei IP usw. geändert.
Jetzt bekomme ich zumindestens nicht mehr einen riesiegen Text mit Proxy Fehler sondern "Fail Code 0"

wenn der proxy eine grosse menge von fehlertexten zurückschickt dann steht da womöglich drin dass die anfrage die er erhalten hat womöglich incorrekt ist.
du solltest fehlertexte immer erst mal untersuchen.
meistens stehen da auch hinweise auf den fehler drin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.10.2016, 14:14
Beitrag #13
RE: Proxy Server umgehen bzw. einpflegen
Zitat:Jetzt bekomme ich zumindestens nicht mehr einen riesiegen Text mit Proxy Fehler
Genau der Text wäre aber interessant. Da steht mit Sicherheit drin was der Proxy nicht mag. Danach müsste man gucken ob/wie man dem Arduino sagen kann wie er den Proxy zufrieden stellen kann.
Grüße Ricardo

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.10.2016, 22:35
Beitrag #14
RE: Proxy Server umgehen bzw. einpflegen
So mein Lehrer hat mir jetzt gesagt das ich einen offenen netzwerkzugang nutzen darf. In dem Text den ich bekomme stehen die Einstellungsbedingungen für Explorer usw. und das ich mich bei Problemen an die zuständigen Administratoren wenden muss...
Ich werde jetzt nicht weiter gegen den Proxy kämpfen und den offenen Anschluss nitzen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  ESP8266 Server connect sowerum 1 158 21.10.2016 19:10
Letzter Beitrag: sowerum
  Code Server oder Client seitig?? SchwesterStefan 3 566 09.11.2015 22:47
Letzter Beitrag: hotsystems
  Web Server, Client, abbruch? Marc2014 3 743 18.07.2015 18:12
Letzter Beitrag: Marc2014
  WiFi-Shield connect to Server(C#) klappt nicht Jannis 0 811 29.04.2015 09:22
Letzter Beitrag: Jannis
  DHCP Server mit Nano und Ether_28J60 Frederick4711 5 931 16.03.2015 13:46
Letzter Beitrag: Frederick4711
  TCP Server audacity363 1 1.575 28.10.2013 02:19
Letzter Beitrag: sven1277

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste