INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Programm zur zentralen Ablage von Messwerten
23.06.2015, 20:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.06.2015 20:45 von Home38.)
Beitrag #9
Teil 9 - Anbindung externer serieller Schnittstellen
In diesem Teil habe ich einen Client (in VB.NET) geschrieben, der sich als Client an den Server anbindet und die vorhandene Serielle Schnittstelle nutzt. In diesem Fall COM5 auf dem lokalen Rechner. Da ich kein serielles Gerät am anderen Ende habe, wurde eine Kabel in COM1 (also gebrückt COM5-COM1) eingesteckt, damit ich COM1 über Putty (als entferntes Terminal) nutzen kann.

Das andere Ende könnte natürlich auch ein Arduino oder ein anderes serielles Gerät sein. Der Vorteil an dem Zusatzprogramm ist, daß es auch auf einem Entfernten Rechner genutzt werden kann. Es ist somit möglich, entfernte COM-Schnittstellen auf anderen Rechnern anzubinden.

Umgekehrt (Zusatzprogramm als Gateway) geht es auch, dann kann das entfernte Serielle Gerät praktisch netzwerkfähig gemacht werden.





Noch ein Tip zu den Videos :

Die Filmchen sind in 720p aufgenommen worden. Man muss als die Auflösung (youtube) hochdrehen und Vollbild einschalten. Sonst ist nicht so viel zu erkennen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.07.2015, 22:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.07.2015 22:10 von Home38.)
Beitrag #10
RE: Programm zur zentralen Ablage von Messwerten
In der Zwischenzeit habe ich wieder eine Funktion hinzugefügt.

Beruflich benötige ich gerade den Zugriff auf eine Datenbank (in meinem Fall Firebird). Da ist mir die Idee gekommen, den Datenbankzugriff auch über den Server laufen zu lassen. Jeder Client kann sich in seiner Sitzung zu einem Datenbankserver verbinden und Dateien per SQL-Befehl auslesen und natürlich auch Daten bzw. Sätze in eine Tabelle speichern.

Was hier in diesem Beispiel mit Firebird funktioniert, geht dann natürlich auch mit anderen Datenbankservern.

In diesem Video greife ich auf eine Firebird-Datenbank in meinem Keller zurück. Daher die entfernte Datenquelle (Datasource=...)

Der Charme an der ganzen Sache ist, daß man die SQL-Befehle neben TCP auch per UDP und seriell absetzen kann.





(09.07.2015 22:02)Home38 schrieb:  In der Zwischenzeit habe ich wieder eine Funktion hinzugefügt.

Beruflich benötige ich gerade den Zugriff auf eine Datenbank (in meinem Fall Firebird). Da ist mir die Idee gekommen, den Datenbankzugriff auch über den Server laufen zu lassen. Jeder Client kann sich in seiner Sitzung zu einem Datenbankserver verbinden und Dateien per SQL-Befehl auslesen und natürlich auch Daten bzw. Sätze in eine Tabelle speichern.

Was hier in diesem Beispiel mit Firebird funktioniert, geht dann natürlich auch mit anderen Datenbankservern.

In diesem Video greife ich auf eine Firebird-Datenbank in meinem Keller zurück. Daher die entfernte Datenquelle (Datasource=...)

Der Charme an der ganzen Sache ist, daß man die SQL-Befehle neben TCP auch per UDP und seriell absetzen kann.




Noch eine Erklärung zu den Pausen : Ich hatte mir die Befehle in einer Textdatei abgelegt, damit ich nicht wieder alles neu abtippen muss !
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2015, 13:58
Beitrag #11
RE: Programm zur zentralen Ablage von Messwerten
Kleiner Nachtrag :

Konnte meinen Arduino dazu bewegen, mit dem Server SQL zu reden und siehe da, es funktioniert :

Links sind die Daten einer SQL-Abfrage (Putty-Client) und rechts sind auszuüge aus dem Sketch :

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2015, 19:57
Beitrag #12
RE: Programm zur zentralen Ablage von Messwerten
Nachdem ich von externer Seite schon Anfragen hatte, hier noch mal eine kurze Aufstellung der Funktionalitäten des Programms :

Registerfunktion :


Mit der Registerfunktion können für einzelne Objekte sogenannte Registersätze erstellt werden. Jeder Registersatz kann über 20 einzelne Werte (Textfelder) zu dem jeweiligen Objekt aufnehmen.
Es existieren Befehle zum Erstellen / Ändern und löschen von Registersätzen.
Alle Clients haben Zugriff auf den Inhalt (mit Berechtigung Lesen / Sichtbar / Schreiben )

Serielle Kommunikation

auf die am Server angeschlossenen COM-Schnittstellen kann vom Client direkt duchgegriffen werden. Es existieren Befehle zum Lesen und Schreiben auf die Com-Schnittstelle.

Datenbankanbindung


Es existieren Befehle zum Öffnen / Schließen einer Datenbank über Netzwerk.
SQL-Befehle können direkt an die Datenbank gesendet werden.
Zur Zeit nur FireBirddatenbank (Zugriff SQL-Server in Arbeit/ Prinzip ist das gleiche)

Textbox


Es existieren mehrere Textboxen (einstellbar), die einen Text enthalten können.
Der Text kann gesetzt und auch abgerufen werden.

Pufferbereiche


Jeder Client kann auf eigene Pufferbereiche zugreifen (einstellbar).
In diesen Puffer kann etwas geschrieben werden. Nach dem Lesen wird der Puffer wieder gelöscht.

Zugriff auf entfernte Textdateien Schreiben / Lesen


Der Client kann auf Textdateien zugreifen, die sich auf dem Server befinden.
Die Ausgabe der Dateien bzw. des Inhaltes kann über eine Patterndatei noch einmal manipuliert werden. Anwendungsgebiet : Dynamische Netzwerkanzeige inklusive Text-Formattierung.

UDP-Funktionalität


Alle Befehle stehen können auch über UDP (mit integrieter Rückantwort) verwendet werden.

Serieller Zugriff


Über einen speziellen Client (Windows .NET) können serielle Geräte
alle Befehle im Prinzip auch seriell nutzen.

In Arbeit :


Ringspeicher
Mail-Kommunikation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2015, 20:23
Beitrag #13
RE: Programm zur zentralen Ablage von Messwerten
was ist UDP ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2015, 20:27
Beitrag #14
RE: Programm zur zentralen Ablage von Messwerten
UDP ist ein verbindungsloses Protokoll. Man "schmeißt" Daten in das Netzwerk und hofft, daß diese beim Empfänger oder mehreren Empfängern ankommen.
Statusmeldungen kann man zum Beispiel so versenden.

TCP benötigt eine Gegenstelle, also eine Verbindung zu einem Server. Im Normalfall sendet der Client einen Befehl an den Server und der Server antwortet, zum Beispiel wie ein Mailserver.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.09.2015, 18:54
Beitrag #15
RE: Programm zur zentralen Ablage von Messwerten
Hallo,

das Programm ist jetzt bereit für einen Test. Ich muss noch ein bischen "feilen"
aber im Großen und Ganzen läuft das Programm stabil.

Wer Interesse hat, kann sich bei mir melden.

Das einzige, worum ich bitte, sind Rückmeldungen, mit denen ich das Programm noch verfeinern und verbessern kann. Sachliche Kritik ist ausdrücklich erwünscht.

Sollten die Tests vielversprechend verlaufen, kann ich ja die nächste "Stufe" zünden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  WebServer mit Ethernet Shield--->Fehler im Programm Wampo 0 2.026 22.08.2013 13:13
Letzter Beitrag: Wampo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste