INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Probleme beim Löten
08.01.2016, 14:00 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.01.2016 15:10 von Binatone.)
Beitrag #9
RE: Probleme beim Löten
Hihi.
Ja das ich da nicht dran rum schleife, ohne den vorher auszulöten ist logisch.
Aber trotzdem wichtig, das es mal erwähnt wurde.
Manche Menschen in der Welt brauchen solche Tips.
Und mitlesen kann ja jeder hier

Ich dachte eigentlich auch an die etwas 40 Dinger, die ich noch in der Schublade hab.
Nicht das mir die nach und nach verfaulen.

Die könnte man doch nach der Reinigung verzinnen, oder?

Binatone

(08.01.2016 06:49)Bitklopfer schrieb:  Moin,
gute Frage...das Problem ist das ich hier nicht alles sehen kann was bei dir Sache ist. Wieviel Watt hat denn dein Lötkolben und welche Temperatur hast du eingestellt ?
Ist das Bleifreies Lot oder Bleihaltiges ?
Ist in dem Lot Flußmittel enthalten ?
Wie alt sind die Bauteile ? ..wobei ich auch schon mal mehr als 10 Jahre alte Teile verlöte ohne große Problem zu haben.
lgbk

Dann wollen wir mal

Lötstation ist diese hier:

http://www.amazon.de/dp/B00835UQMG

Technische Daten: 48 Watt, Temperaturgeregelt.
Das Teil ist etwa 1 Jahr alt und war vielleicht 50 Stunden heiß.


Zum Lötzinn kann ich hier nix sagen, ist halte ne Rolle auf rotem Kunstoff.
Leider hat sich der Aufkleber verdünnisiert.
Sie stammt aber ganz sicher aus der Industrie, wenns auch schon 5 - 10 Jahre her ist.


Die Bauteile, die mir Probleme bereiten, sind etwa 6 Monate in meiner Schublade.
Genau genommen handelt es sich um BTS432E2 ICs.
Ja... es sind keine Thyristoren, weis ich, hat aber nix mit dem Thema zu tun.
Ich wollte nur in einem Wort greifbar machen, um welche Dimension von Bauteil es sich handelt Wink

Binatone
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.01.2016, 15:52
Beitrag #10
RE: Probleme beim Löten
(08.01.2016 13:33)hotsystems schrieb:  
Zitat:Den Gedanken hatte ich auch schon mit der Reinigung.
Nur komm ich da auch ordentlich dran vom Platz her?

Auslöten, reinigen und wieder einlöten.

Oder mal bei einem Heizungsmonteur nach Lötfett fragen.
Aber Vorsicht, das ist schon richtig Säure drin, die so einiges wegätzen kann.
Evtl. bekommst du sowas auch noch in entsprechenden Geschäften zu kaufen.

Jooo ich dachte die Teile sind noch nicht eingelötet. Wenn sie eingelötet sind weshalb dann wieder auslöten?
Bitte, bitte kein Lötfett des Zeigs ist gut um Weißblech zu verzinnen und zu löten, aber in der Elektronik unter Umständen tötlich Sad
LGB

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.01.2016, 16:21
Beitrag #11
RE: Probleme beim Löten
Naja, ich hab einen versucht einzulöten, aber die Verbindung ist besch...eiden.
Die anderen in der Schublade sehen ja auch nicht besser aus.

Ich hab oft gelesen, das Lötfett alles andere als hilfreich ist bei Elektronik.
Darum frag ich ja erfahrene Leute, wie ich meine Bauteile wieder alltagstauglich bekommen kann Smile

Binatone
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.01.2016, 16:37
Beitrag #12
RE: Probleme beim Löten
Hallo,

um SMD-Bauteile zu löten verwende ich Flußmittelgel.
Das hilft auch bei oxidierten Anschlussdrähten von "normalen" Bauteilen.

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.01.2016, 16:45
Beitrag #13
RE: Probleme beim Löten
(08.01.2016 16:21)Binatone schrieb:  Naja, ich hab einen versucht einzulöten, aber die Verbindung ist besch...eiden.
Die anderen in der Schublade sehen ja auch nicht besser aus.

Ich hab oft gelesen, das Lötfett alles andere als hilfreich ist bei Elektronik.
Darum frag ich ja erfahrene Leute, wie ich meine Bauteile wieder alltagstauglich bekommen kann Smile

Binatone

Das wurde bereits geschrieben - Kein Lötfett - Bauteile und Lochrasterplatine reinigen mit feinsten Schmiergelleinen.
LGB

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.01.2016, 17:19
Beitrag #14
RE: Probleme beim Löten
Zitat:Ich hab oft gelesen, das Lötfett alles andere als hilfreich ist bei Elektronik.
Das ist völlig richtig. Deswegen habe ich auch geschrieben "Aber Vorsicht".
Wenn man weiß, wie man damit umgehen muss, ist es kein Problem.

Es ging ja hier darum, die Anschlüsse des Bauteils sauber zu bekommen.
Dann ist es kein Problem, diese mit entsprechend wenig "Lötfett" zu bearbeiten und neu zu verzinnen. Das Lötfett darf natürlich nicht auf die Leiterbahn kommen. Also das Bauteil danach wieder reinigen und die Beinchen sind wieder lötfähig.

Aber mit Lötmittelgel geht es genau so gut, ist ja nicht so "ätzend". Tongue

Also, wer weiß was er tut, ist gut davor.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.01.2016, 08:58
Beitrag #15
RE: Probleme beim Löten
Hallo,

zum reinigen von korrodierten Anschlüssen und Leiterbahnen nutze ich einen Glashaarpinsel. Geht ganz prima.

Gruß Rainer
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.01.2016, 20:22
Beitrag #16
RE: Probleme beim Löten
Zitat:Oder mal bei einem Heizungsmonteur nach Lötfett fragen.
Niemals bei Leiterplatten/Elektronik Lötfett benutzen.
Flüssiges Kolofonium benutzen!
Vorher das Teil verzinnen und mit flüssigen Kolofonium ein pinseln.
Auch vorher die Leiterplatte säubern und ein pinseln.

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino Micro - Probleme madin 29 452 Heute 15:49
Letzter Beitrag: madin
  Probleme mit dem FTDI-Chip Harry Hirsch 6 145 08.12.2016 19:08
Letzter Beitrag: René Hitz
  Probleme mit ESP8266 BennIY 6 233 20.11.2016 14:49
Letzter Beitrag: BennIY
  Probleme mit mehreren DS18B20 Fühlern Uwa 12 332 15.10.2016 15:26
Letzter Beitrag: ardu_arne
  FFC Buchsen Löten 0.5mm pitch BennIY 4 164 26.09.2016 18:44
Letzter Beitrag: SkobyMobil
  Schrittmotor ruckelt beim Start und im laufenden Betrieb - Arduino+Motor Shield grt35a 3 276 21.09.2016 06:56
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Probleme mit SIM900 GSM seit PinManagment test BennIY 0 179 31.07.2016 23:33
Letzter Beitrag: BennIY
  Probleme mit dem Arduino Ethernet-Shild jalu4601 25 1.361 06.06.2016 16:09
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Probleme mit ws2812b Led stripes Gravia 5 729 04.06.2016 14:50
Letzter Beitrag: Digit_AL
  Abgreifklemmen löten bergfrei 3 410 11.04.2016 21:55
Letzter Beitrag: Bitklopfer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste