INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pro Mini Spannungsversorgung
06.02.2016, 12:12
Beitrag #1
Pro Mini Spannungsversorgung
Hallo!

Habe einen ProMini Klon aus China von Sparkfun. Habe ihn am RAW Pin mit 12V aus einem Netzteil versorgt das Ergebnis war ein rauchender ProMini. Meine Frage kann ich das Board mit 12V überhaupt versorgen? Der VCC Pin ist doch 5V max?


mfg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.02.2016, 13:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.02.2016 13:35 von hotsystems.)
Beitrag #2
RE: Pro Mini Spannungsversorgung
(06.02.2016 12:12)s_fr schrieb:  Habe einen ProMini Klon aus China von Sparkfun. Habe ihn am RAW Pin mit 12V aus einem Netzteil versorgt das Ergebnis war ein rauchender ProMini. Meine Frage kann ich das Board mit 12V überhaupt versorgen? Der VCC Pin ist doch 5V max?
Am Raw-Pin geht es schon, wenn die Last auf 5 Volt nicht zu groß ist. Allerdings bei einem Clone bin ich mir da nicht so sicher. Du solltest dir von dem Pro Mini Clone mal ein Schaltbild besorgen.

generell ist es besser mit niedriger Spannung (ca. 9 V) ran zu gehen oder gleich 5 Volt auf den VCC zu schalten.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.02.2016, 16:14
Beitrag #3
RE: Pro Mini Spannungsversorgung
(06.02.2016 13:35)hotsystems schrieb:  
(06.02.2016 12:12)s_fr schrieb:  Habe einen ProMini Klon aus China von Sparkfun. Habe ihn am RAW Pin mit 12V aus einem Netzteil versorgt das Ergebnis war ein rauchender ProMini. Meine Frage kann ich das Board mit 12V überhaupt versorgen? Der VCC Pin ist doch 5V max?
Am Raw-Pin geht es schon, wenn die Last auf 5 Volt nicht zu groß ist. Allerdings bei einem Clone bin ich mir da nicht so sicher. Du solltest dir von dem Pro Mini Clone mal ein Schaltbild besorgen.

generell ist es besser mit niedriger Spannung (ca. 9 V) ran zu gehen oder gleich 5 Volt auf den VCC zu schalten.
Ich hatte Pro Mini mit 9 Volt betrieben. Ergebnis war, dass der angeschlossene Sensor Mist machte.
Am Pin Vcc liegen Ausgang 5 Volt an.

Smile Schön dabei zu sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.02.2016, 18:19
Beitrag #4
RE: Pro Mini Spannungsversorgung
(06.02.2016 16:14)bergfrei schrieb:  Ich hatte Pro Mini mit 9 Volt betrieben. Ergebnis war, dass der angeschlossene Sensor Mist machte.
Am Pin Vcc liegen Ausgang 5 Volt an.

Ist eigentlich auch nicht normal.
Wenn der OnBoard-Regler richtig arbeitet, sollte das funktionieren.

Aber es ist eben manchmal anders als man denkt. Huh Wink

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.02.2016, 01:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.02.2016 01:26 von fraju.)
Beitrag #5
RE: Pro Mini Spannungsversorgung
Code:
Ich hatte Pro Mini mit 9 Volt betrieben. Ergebnis war, dass der angeschlossene Sensor Mist machte.

9V ??
Stabilisiert,Welligkeit ,Wechselspannung , Belastung ??

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.02.2016, 20:35
Beitrag #6
RE: Pro Mini Spannungsversorgung
Das Problem war, dass das Netzteil defekt war und gemessene 20V statt 12V hatte!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.02.2016, 22:49
Beitrag #7
RE: Pro Mini Spannungsversorgung
(08.02.2016 20:35)s_fr schrieb:  Das Problem war, dass das Netzteil defekt war und gemessene 20V statt 12V hatte!

Das ist ja sehr ärgerlich, aber danke für die Rückmeldung.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.02.2016, 23:13
Beitrag #8
RE: Pro Mini Spannungsversorgung
Ja am besten wäre es wohl gewesen einen Spannungsregler vorzuschalten
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Wie "Arduino pro mini" Ausschaltverzögerung realisieren? holger.852 9 360 17.10.2016 21:27
Letzter Beitrag: holger.852
  Arduino Pro Mini elephant 7 442 13.08.2016 21:33
Letzter Beitrag: amithlon
  Spannungsversorgung überwachen? torsten_156 10 499 14.07.2016 10:59
Letzter Beitrag: hotsystems
  Pro Mini - 2x flashen bergfrei 2 405 10.05.2016 13:29
Letzter Beitrag: bergfrei
  Spannungsversorgung Warmbronner 11 856 13.04.2016 10:44
Letzter Beitrag: hotsystems
Question Micro Sd auf Mini USB Buchse NorwinHDH 3 508 15.03.2016 13:43
Letzter Beitrag: hotsystems
  Pro Mini 5V od. 3,3V bergfrei 5 825 28.02.2016 20:16
Letzter Beitrag: bergfrei
  Arduino Pro Mini s_fr 5 666 09.01.2016 20:53
Letzter Beitrag: s_fr
  Mini Pro + RTC ZS-042 MeRo113 13 1.925 26.11.2015 08:31
Letzter Beitrag: hotsystems
  Pro Mini bergfrei 14 2.334 10.08.2015 09:23
Letzter Beitrag: Bitklopfer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste