INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Powerbank Arduino Reset
30.04.2015, 08:48
Beitrag #1
Powerbank Arduino Reset
Hallo Zusammen.

Ich habe folgendes Problem. Ich Benutze einen Arduino Mega 2560 und versorge ihn über eine Powerbank (10000mAh, voll geladen, Output 3A) über den USB-Anschluss mit Strom. Der Arduino soll Vibrationsmotoren (insgesamt 10, je 50mA) über Transistoren schalten. Versorgt werden die Motoren über den 5V Pin. Dieser soll ja bis zu 500 mA leifern können. Leider resetet sich der Ardunio, wenn mehr als 4 Motoren auf einmal an sind. Dies geschieht auch, wenn sie nacheinander angeschaltet werden, sodass ich hohe Einschaltströme ausschließen würde.

Um dem Problem näher auf den Grund zu gehen, habe ich auf einem Steckbrett den 5V Pin über Widerstände mit GND verbunden und dabei den Strom mit einem Multimeter gemessen (siehe Schaltplan). Es wurden nacheinander 100 Ohm Widerstände hinzugefügt. Auf dem Ardunino liefer der Blink-Code auf Pin 13, sodass ich sehen konnte ob er noch läuft oder nicht. Bei etwa 200mA quitiert der Arduino seinen Dienst und macht nichtsmehr (LED an Pin 13 leuchtet konstant). Entferne ich dann den letzen hinzugefügten Widerstand läuft alles wieder normal.

Ich habe auch schon probiert, die 5V direkt am USB-Header abzugreifen (noch vor der 500mA Sicherung), was aber keine Veränderung mit sich bringt.

Ich verzweifle hier langsam und hoffe von Euch kann mir jemand weiterhelfen.

Grüße
rudiclan


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2015, 09:05
Beitrag #2
Wink RE: Powerbank Arduino Reset
Ah danke für den Tip ;-) Immerhin misst mein Messgerät richtig.

Aber warum funktioniert es nicht, wenn ich 5V direkt am USB-Header abgreife? Dann läuft es ja eigentlich nicht über den Chip? (Brett vorm Kopf?!?)

Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2015, 09:56
Beitrag #3
RE: Powerbank Arduino Reset
Aber gerne doch Smile

Einmal im Arduino Schaltplan und einmal in echt.

   
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2015, 10:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.04.2015 10:28 von rudiclan.)
Beitrag #4
RE: Powerbank Arduino Reset
Also:

Leerspannung: 5,1V
Spannung bei Parallelschaltung von 5x100 Ohm und 2x 47 Ohm: 4,7V
Strom bei den Widerständen: 400mA

Anscheinend ist die Spannung wohl irgendwann zu gering und deswegen geht der Arduino aus?
Was braucht der Atmega mindestens damit er läuft? Finde es auf die Schnelle im Datenblatt nicht Rolleyes

Interessanter Auszug aus dem wiki zu USB:
In der EU-Initiative für einheitliche Mobiltelefon-Lade/Netzgeräte,[6][7] welche sich im Wesentlichen an die 2009 in Version 1.1 erschienene USB „Battery Charging Specification“[8] anlehnt, ist auch ein USB-Lademodus mit einem Ladestrom zwischen 500 und 1500 mA spezifiziert; dieser Lademodus wird mittels Kennung in der Datenleitung aktiviert

Muss ich der Powerbank irgendwie erst sagen, dass sie mehr Strom bereitstellen soll?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2015, 10:48
Beitrag #5
RE: Powerbank Arduino Reset
http://www.ianker.com/product/79AN7917-BA#ptop
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2015, 11:57
Beitrag #6
RE: Powerbank Arduino Reset
Ah cool Smile Sowas brauch ich auch. Hilft mir nur leider bei meinem Problem nicht weiter.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2015, 13:20
Beitrag #7
RE: Powerbank Arduino Reset
Ich habe gerade mal ein iPhone-Ladegerät mit 1A ausprobiert. Da tritt das Problem sogar bei noch geringeren Strömen auf (weniger Widerstände).

Die Motoren sind als Warnsignal gedacht und sind meißtens nicht alle gleichzeitig an. Ich gehe davon aus, dass hauptsächlich 2-4 gleichzeitig aktiv sind. Jedoch sollten auch alle 10 funktionieren Smile

Als Transisor nehme ich den ULN2003A. Zwischen Motor und GND hängt also jeweils ein Darlington-Trasitor.
http://www.st.com/web/en/resource/techni...001244.pdf

Vibrationsmotoren sind übrigens die hier:
http://www.watterott.com/de/LilyPad-Vibrationsmotor
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2015, 13:39
Beitrag #8
RE: Powerbank Arduino Reset
Genau. Nur das der Common-Pin (9) nicht verbunden ist.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  ATtiny85 - Reset-Pin als Ausgang nutzbar? Gelegenheitsbastler 10 1.953 16.09.2015 13:42
Letzter Beitrag: hotsystems
  LCD Anzeige für Arduino Mega2560 an Arduino Due? DaniDD 1 808 03.06.2015 12:16
Letzter Beitrag: DaniDD
  Arduino Pin mit anderem Arduino auslesen - geht das? Gelegenheitsbastler 8 3.227 08.05.2015 20:49
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Mega: reset extern schalten? HaWe 2 1.278 08.10.2014 09:39
Letzter Beitrag: HaWe
Question Arduino Mega ADK oder Arduino Due? Baja-Junky 1 4.164 14.08.2013 21:16
Letzter Beitrag: Bitklopfer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste