INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
07.01.2021, 22:51
Beitrag #17
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
Hallo,

Achso, das ist nur für die LEDs? Ich kenne mich mit diesen ganzen ICs noch nicht aus.

Aber auch hier wäre für mich wichtig, daß bei HIGH die LED eingeschaltet wird. Wenn SOFTHARD von Negierung spricht, wie müssen die LEDs dann angeschlossen werden, damit bei HIGH die LED eingeschaltet wird?

Z.Zt. warte ich auf noch auf eine Bestellung, damit ich diese ganzen Sachen mal praktsch ausprobieren kann. Habe mir mal von jeder Sorte was bestellt. Vielleicht durchschaue ich das dann besser.

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.01.2021, 08:59 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.01.2021 18:58 von alpenpower.)
Beitrag #18
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
Hallo zusammen,

sollte Deine Lösung eher auf die MCP23017 fallen, dann ist auf dem I²C-Strang durch die Adressierung die Anzahl auf 8 St. begrenzt.

In einem Prüfautomat habe ich 25 St. davon verbaut. Wie das geht?
Das Zauberwort ist TCA9548, das ist ein I2C-Portexpander, welcher 1x am Arduino hängt und daraus 8 unabhängige I²C-Strecken bereithält. Dann könnte man von den MCP23017 jeweils 8 St. pro Strang betreiben.

Leider kann ich das Projekt hier nicht vorstellen, da es gewerblich genutzt wird.

Den MCP23017 gib es auch auf SPI-Basis, das ist dann aber wieder anders zu handeln.

Als Library würde ich alles von Adafruit nehmen. Die einzelnen Pins der vielen MCP's lassen sich wie ein normaler Digitalport schalten, also alles ziemlich easy.

Und bei so vielen Verbrauchern unbedingt im Einzelfall die Strombelastung prüfen.

Gruß Franz

THT bedeutet, dass die Bauteile normal bedrahtet sind und die Anschlussbeine durch die Platine durchgesteckt werden müssen, also das Gegenstück zu SMD-Bauteile, welche nur oberflächlich bestückt werden.

Die Leuchtkraft der LED's von 5mm auf 3mm dürfte für das menschliche Auge fast gleich sein. Die 3mm LED wird insgesamt dunkler empfunden, da die Fläche der Leuchtschicht auch kleiner ist ???? Aber das ist nur mein persönliches Empfinden,
hierzu Datenblatt der Bauteile vergleichen.
Für ein aktuelles Projekt verwende ich SMD, hier speziell die TOPLED (2mA) mit einer wahnsinnigen Leuchtkraft.
Ich komme aus der Elektronikentwicklung....sorry für die Fachbegriffe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.01.2021, 19:15
Beitrag #19
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
Hallo,

(08.01.2021 08:59)alpenpower schrieb:  sollte Deine Lösung eher auf die MCP23017 fallen, dann ist auf dem I²C-Strang durch die Adressierung die Anzahl auf 8 St. begrenzt.

Kein Problem. Nach der letzten Zählung ist das ausreichend.

Zitat:Als Library würde ich alles von Adafruit nehmen.

Ok, werde ich machen.

Zitat:Die einzelnen Pins der vielen MCP's lassen sich wie ein normaler Digitalport schalten, also alles ziemlich easy.

Hört sich gut an.
Die MoBa-Tools können damit auch umgehen?

Zitat:Der fade Beigeschmack waren dann ca. 7200 Programmzeilen, oder ca. 120 A4-Seiten.

Oha. Soviel paßt in den Speicher der kleinen Arduinos rein?
Wie ist bei so einer Menge die Ausfühungs-Geschwindigkeit? Geht die nicht kräftig in die Knie?

Zitat:Und bei so vielen Verbrauchern unbedingt im Einzelfall die Strombelastung prüfen.

Da müßte ich ja nur die LEDs zählen. Die Taster und Schalter verbrauchen ja keinen Strom.

Zitat:THT bedeutet, dass die Bauteile normal bedrahtet sind und die Anschlussbeine durch die Platine durchgesteckt werden müssen, also das Gegenstück zu SMD-Bauteile, welche nur oberflächlich bestückt werden.

Achso. Das ist gut, denn SMDs kann ich nicht löten. Zu winzig. Ich kann bei SMDs ja noch nicht einmal mit Brille und Leuchtlupe erkennen, wo die Kontaktflächen sind. Für Verwendung auf der Modellbahnanlage (Lampen) verwende ich nur breits fertig bedrahtete SMD-LEDs. Und selbst die sind schon extrem fummelig.

Zitat:Die Leuchtkraft der LED's von 5mm auf 3mm dürfte für das menschliche Auge fast gleich sein.

Ich meinte eher den Helligkeitsunterschied zwischen normalen 3mm-LEDs und den LowCurrent 3mm-LED's.

Zitat:Aber das ist nur mein persönliches Empfinden,
hierzu Datenblatt der Bauteile vergleichen.

Naja, solche Angaben im Datenblatt sind doch nur Zahlen, sagen mir aber nicht, ob ich die Helligkeit in meiner Anwendungs-Umgebung als hoch genug empfinde.

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.01.2021, 17:25
Beitrag #20
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
(08.01.2021 19:15)Nordlicht schrieb:  
Zitat:Die einzelnen Pins der vielen MCP's lassen sich wie ein normaler Digitalport schalten, also alles ziemlich easy.

Hört sich gut an.
Die MoBa-Tools können damit auch umgehen?
In welcher Hinsicht? Wenn die MobaTools Ausgangspins ansteuern ( Servos, Stepper ... ) erwarten sie da schon die 'standard' Pins. Wenn Du mit MoToButtons deine Taster/Schalter auswerten willst, kannst Du eine Callback Funktion schreiben, mit der Du den 'Rohwert' der Eingänge von beliebigen Eingangsbausteinen lesen kannst.

Gruß, Franz-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.01.2021, 21:27
Beitrag #21
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
Hallo,

(09.01.2021 17:25)MicroBahner schrieb:  In welcher Hinsicht? Wenn die MobaTools Ausgangspins ansteuern ( Servos, Stepper ... ) erwarten sie da schon die 'standard' Pins.

Ich dachte, da du diese ICs auch verwendest, wäre eine Funkton hierfür (auslesen für am MCP23017 angeschlossene Taster/Schalter) bereits integriert.

Zitat: Wenn Du mit MoToButtons deine Taster/Schalter auswerten willst, kannst Du eine Callback Funktion schreiben, mit der Du den 'Rohwert' der Eingänge von beliebigen Eingangsbausteinen lesen kannst.

Was ist eine Callback-Funktion?
Mit 'Rohwert' meinst du, ob ein digitaler Eingang (also der für die Taster und Schalter) LOW oder HIGH ist?
Ich habe bisher mit den MobaTools noch nicht gearbeitet, sondern bisher nur einige Threads darüber gelessen, da ich erstmal die Grundlagen der Arduino-Programmierung lernen wollte. Daher kenne ich die Details noch nicht.

Da heute meine Bestellung (Wannenstecker) kam, bin ich jetzt erstmal am Löten. Ist ganz schön fummelig, weil man nicht mehr überall so gut dran kommt. Ist schon ziemlich voll geworden im Deckel des Stellpultes. Einen Wannenstecker habe ich heute fertig belegt, vier weitere folgen noch.

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.01.2021, 22:52
Beitrag #22
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
(09.01.2021 21:27)Nordlicht schrieb:  Ich dachte, da du diese ICs auch verwendest, wäre eine Funkton hierfür (auslesen für am MCP23017 angeschlossene Taster/Schalter) bereits integriert.
Wo steht, dass ich die verwende? Ich kenne sie, ja, aber es gibt viele unterschiedliche Port-Expander. Ausserdem für das Einlesen von Tastern Schaltern gibt es ja eine Möglichkeit (s.u.) nur für OUTPUTS nicht.

(09.01.2021 21:27)Nordlicht schrieb:  Was ist eine Callback-Funktion?
...
Mit 'Rohwert' meinst du, ob ein digitaler Eingang (also der für die Taster und Schalter) LOW oder HIGH ist?
Ja, und Du schreibst nun eine Funktion, die diese Eingänge liest und die Zustände ( HIGH/LOW ) im Funktionswert als Bitmap zurückgibt. Die MoToButtons rufen nun deine Funktion auf - deshalb CallBack: Du rufst die MoToButtons auf, und die rufen dann wieder die von dir geschriebene Funktion zum Einlesen der Tasterzustände auf.
Die Auswertung: Entprellen, Flankenerkennung, Klick/Doppelklick erkennen - das machen dann die MobaTools.

(09.01.2021 21:27)Nordlicht schrieb:  Ich habe bisher mit den MobaTools noch nicht gearbeitet, sondern bisher nur einige Threads darüber gelessen, da ich erstmal die Grundlagen der Arduino-Programmierung lernen wollte. Daher kenne ich die Details noch nicht.
Das ist auch sicher eine gute Idee. Die MobaTools können dir zwar viel Arbeit abnehmen, aber nicht das Erlernen der Grundlagen Wink

Gruß, Franz-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.01.2021, 23:04
Beitrag #23
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
Hallo,

(09.01.2021 22:52)MicroBahner schrieb:  Wo steht, dass ich die verwende?

Du hattest damals mal einen Schaltplan deiner Matrix in meinen damaligen Thread gezeigt. Da hattest du auch ICs verwendet, oder waren das andere? Der Thread ist ja schon länger her und ich kann diese ganzen ICs noch nicht auseinander halten.

Zitat:Ja, und Du schreibst nun eine Funktion, die diese Eingänge liest und die Zustände ( HIGH/LOW ) im Funktionswert als Bitmap zurückgibt. Die MoToButtons rufen nun deine Funktion auf - deshalb CallBack: Du rufst die MoToButtons auf, und die rufen dann wieder die von dir geschriebene Funktion zum Einlesen der Tasterzustände auf.

Ok.

Zitat:Die Auswertung: Entprellen, Flankenerkennung, Klick/Doppelklick erkennen - das machen dann die MobaTools.

Genau diesen Aufwand wollte ich mir duch die Mobatools erparen. Habe das zwar inzwischen gelernt wie das geht durch eine Reihe von Test-Sketchen, aber so ein Tool ist doch praktischer und macht den Sketch übersichtlicher.

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Konzept Gleisbildstellpult Nordlicht 40 19.969 16.11.2019 07:40
Letzter Beitrag: HolgerM
  4 * mcp23017 anordnen shrimps 7 3.752 29.08.2019 21:09
Letzter Beitrag: hotsystems
  MCP23017 shield shrimps 12 3.718 03.05.2019 23:10
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Wieviel Portexpander MCP23017 am I²C-Bus? alpenpower 4 2.378 29.11.2018 17:22
Letzter Beitrag: Mathias
  Porterweiterung MCP23017 instabil staebhrb 2 4.957 29.10.2013 17:38
Letzter Beitrag: staebhrb

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste