INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
30.12.2020, 22:14
Beitrag #9
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
Hallo,

Der Link ist gut.

Was sind denn die Vor- oder Nachteile der beiden Methoden, also entweder als Matrix mit zwei Portexpandern oder direkter Anschluß an mehrere Portexpander?

8x16 Pins wären dann bei 8 Stück MCP23017 insg. 128 mögliche Pins.
Im Stellpult habe ich 26 Taster (Weichen und Lokschuppentore), 45 Schalter (Ein/Aus, Halteabschnitte, da ich ja analog fahre), 13 Mikro-Schiebeschalter und 1 Schalter mit Mittelstellung (zwei Pins). Ergibt zusammen 85 benötigte Pins.
Bleiben noch 43 Pins übrig. Von den LEDs habe ich nur 40 normale LEDs (Weichenstellung). 8 MCP27013 würden also ausreichen. Die Mehrzahl der LEDs sind WS2812-LEDs (Belegtmeldung), d.h. die brauchen ja alle gemeinsam nur 1 Pin. Diese wollte ich aber in 4 Funktionsgruppen aufteilen, also werden 4 Pins benötigt. Diese kann ich direkt an den Arduino Mega hängen. Der hat ja auch noch etliche Pins.

Schaltungstechnisch scheint mir als Anfänger die Matrix schwieriger zu verdrahten zu sein und ev. auch aufwändiger zu programmieren?

Neben den Portexpandern gibt es ja auch noch diese Schieberegister. Ist wahrscheinlich auch einfacher als eine Matrix? Ein Byte eines Schieberegistern wären genau die 8 Lokstände des Lokschuppens. Scheint mir auch übersichtlicher zu programmieren zu sein als eine Matrix?

Oder diesen MAX7219 für die 40 normalen LEDs (64 LEDs kann der wohl)? Microbahner, den hattest du doch für deine LEDs verwendet?

Von der Organisation her würde ich es auch übersichtlicher finden, wenn die Elemten in Funktonsgruppen aufgeteilt sind. Würde das Programm sicherlich auch übersichtlicher machen?

Übrigens fände ich es höchst unpraktisch, wenn beim ULN2803 die Ausgabe umgereht wäre, d.h. man müßte beim Programmieren immer anders herum denken. Da wüde ich immer durcheinander kommen.

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2021, 11:55
Beitrag #10
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
Hallo zusammen,

Als Kompromiss wären noch LowCurrent-LED's möglich. Die meisten arbeiten mit max. 2mA. Die sind als THT 3mm/5mm verfügbar oder dann die SMD-Lösung...

Gruß Franz
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2021, 12:12
Beitrag #11
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
(30.12.2020 22:14)Nordlicht schrieb:  Übrigens fände ich es höchst unpraktisch, wenn beim ULN2803 die Ausgabe umgereht wäre, d.h. man müßte beim Programmieren immer anders herum denken. Da wüde ich immer durcheinander kommen.
Von der Logik her dreht der ULN2803 nichts um. Die Treiber haben einen OpenCollector Ausgang. Da schließt Du Relais oder Leds zwischen Vcc und dem ULN-Ausgang an. Mit High am Eingang wird das Relais/die Led eingeschaltet.

Gruß, Franz-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2021, 13:45
Beitrag #12
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
Hallo,

hier noch eine Anregung.

Ansatz: Tausche HW-Aufwand gegen Pin-Zahl. Anschluss eines 20er Key-Pad an einen ADC.

Es werden jedochmindestens 8 Widerstände benötigt, sowie GND und Versorgung. Dafür wird nur ein ADC benötigt. Ein C am ADC ebenfalls sinnvoll.

Gruß Arduino4Fun
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2021, 16:12
Beitrag #13
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
Hallo,

alpenpower schrieb:LowCurrent-LED's

Sind die 3mm genauso hell wie normale LEDs?
Was bedeutet "THT"?

(05.01.2021 12:12)MicroBahner schrieb:  Von der Logik her dreht der ULN2803 nichts um. Die Treiber haben einen OpenCollector Ausgang. Da schließt Du Relais oder Leds zwischen Vcc und dem ULN-Ausgang an. Mit High am Eingang wird das Relais/die Led eingeschaltet.

Aber das hatte SOFTHARD doch geschrieben, daß das negiert wird. Oder habe ich da was falsch verstanden?

Arduino4Fun schrieb:hier noch eine Anregung.
Ansatz: Tausche HW-Aufwand gegen Pin-Zahl. Anschluss eines 20er Key-Pad an einen ADC.

Das ist ja auch ein interessanter Ansatz. Dürfte wohl einiges an Tüftlei nötig sein die richtigen Widerstände so auszusuchen, daß die Werte am analogen Eingang für jede Kombination genügend weit auseinander liegen?
Im Kommentar schreibt der Autor aber, daß das gleichzeitige Betätigen mehrerer Tasten hiermit nicht möglich ist. Für meine Schalter (immer eine ganze Reihe davon gleichzeitig auf "Ein") also nicht machbar.

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2021, 16:58
Beitrag #14
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
(07.01.2021 16:12)Nordlicht schrieb:  Aber das hatte SOFTHARD doch geschrieben, daß das negiert wird. Oder habe ich da was falsch verstanden?
Elektrisch negiert er, das ist richtig. Liegt am Eingang ein HIGH-Pegel an, schaltet der Ausgang nach LOW durch. Da aber alle Verbraucher am Ausgang LOW-aktiv angeschlossen sind ( bei einem Open-Collecter geht das gar nicht anders ), wird die Logik nicht umgedreht: High am Eingang schaltet den angeschlossen Verbraucher ( Led, Relais, Weichenspule ... ) EIN.

Gruß, Franz-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2021, 20:51
Beitrag #15
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
Hallo,

das verstehe ich noch nicht. Heißt das, ich muß hier die Schalter mit einem Pull-Up-Widerstand anschließen stattt mit einem Pull-Down-Widerstand?

Bisher habe ich meine Schalter so angeschlossen, damit ich nach HIGH abfragen kann bei Schalterstellung EIN:
   

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2021, 22:26
Beitrag #16
RE: Portexpander MCP23017 für Gleisbildstellpult
Wovon sprichst Du jetzt? Der ULN2803 ist für Ausgänge, also die Ansteuerung von Peripherie, Relais, Weichenspulen etc. Das hat doch mit Eingängen/Schaltern nichts zu tun.

Gruß, Franz-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  MCP23017 Nordlicht 49 4.675 21.03.2021 17:22
Letzter Beitrag: Nordlicht
  Konzept Gleisbildstellpult Nordlicht 40 21.647 16.11.2019 07:40
Letzter Beitrag: HolgerM
  4 * mcp23017 anordnen shrimps 7 4.108 29.08.2019 21:09
Letzter Beitrag: hotsystems
  MCP23017 shield shrimps 12 4.161 03.05.2019 23:10
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Wieviel Portexpander MCP23017 am I²C-Bus? alpenpower 4 2.686 29.11.2018 17:22
Letzter Beitrag: Mathias
  Porterweiterung MCP23017 instabil staebhrb 2 5.311 29.10.2013 17:38
Letzter Beitrag: staebhrb

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste