INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Planung: IOT; Lampensteuerung, Steckdosen, Bewegungsmelder
18.01.2019, 12:56
Beitrag #41
RE: Planung: IOT; Lampensteuerung, Steckdosen, Bewegungsmelder
(18.01.2019 10:56)Tommy56 schrieb:  Warum nimmst Du nicht gleich einen LOLIN (WEMOS) D1 mini. Damit hättest Du 10 Bit PWM - einen Transinstor musst Du sowieso mindestens nachschalten. Lediglich die Logic-Level-MOSFET musst Du etwas enger auswählen, damit sie bereits bei 3,3V durchsteuern.
Da ich von Hardware keinerlei Ahnung hatte, habe ich nichts dergleichen gewusst.
Wenn ich das Projekt mit meinem jetztigen Wissen noch einmal machen würde, dann würde ich den Arduino wahrscheinlich komplett weglassen und einen ESP32 einsetzen.
(18.01.2019 10:56)Tommy56 schrieb:  Wenn Dir die Pins nicht reichen, gibt es I2C Erweiterungen (z.B. MCP23017).

Gruß Tommy
Ich muss gucken, was das überhaupt ist, und ob ich die so einfach verwenden kann...
(18.01.2019 10:56)Tommy56 schrieb:  Edit: Ach das verklebte Ding ist der NRF, ich dachte ein ESP8266-01. Na wenn es unbedingt NRF sein soll, dann fällt WLAN ja weg. Ich lasse es mal stehen, evtl. will ja jemand anderes die WLAN-Lösung.
Ja, es ist verklebt, weil die Pins unten gerade so nicht an den Pins oben kratzen. Da war n Stückchen Kleber gesund, dachte ich mir.
Japp, das hier ist ein NRF24. Den ESP32 baue ich wahrscheinlich woanders ein. Irgendwo muss man ja anfangen, oder nicht?


(18.01.2019 12:02)amithlon schrieb:  Hallo,

es wird wohl stark davon abhängen, was Du letztlich da machen willst. Ich nutze zwar aucg ganz gern die kleinen Tinys, aber nur, wenn ich eben nur wenige Pins brauche. Sonst wird es eben ein Mega328, einfach aus Bequemlichkeit.
Ist der Mega328 nicht schon im Elegoo Nano drin? Ich dachte...
Es geht hier wirklich um die Größe. Jetzt, wo ich genauer darüber nachdenke, weiß ich nicht ob ich mir das Verlöten eines Mikrochips ohne DevBoard bereits zutraue. Es wäre aber eine interessante Sache - und ich müsste herausfinden, wie ich die Teile anprogrammiere. Da sollte es auch was von YouTube geben.
(18.01.2019 12:02)amithlon schrieb:  So schlimm sehen Deine Lötstellen auch wieder nicht aus, da gibt es schlimmeres. Diese Lochrasterplatinen habe ich auch, die bei denen fließt der Zinn durch die Durchkontaktierung zur anderen Seite schneller als man denken kann...
Ich zitiere einen Kumpel von mir (Elektrotechniker): "Oh Gott, meine Augen! Gib das Ding weg, hässlicher Schrott"
(18.01.2019 12:02)amithlon schrieb:  Das hier z.B. läuft seit fast 10 Jahren stabil, Anzeigemodul und der AVR-Webserver flog vor ca. 2 Jahren raus, als FHEM und die ESPs Einzug hielten.
AVR-Kram
Im Forum hatte zwar jemand damals eine Leiterplatte geroutet, habe ich aber nie fertigen lassen.
So alle 2-3 Jahre wird eben eine neue Batterie eingelötet.
Der Testaufbau liegt seit damals im Gefrierfach, die CR2032 hält so 9 Monate bis 1 Jahr durch, müßte eigentlich bald wieder fällig sein.
Ist dann immer eine irre Bastelei, das Zeug so in das Plastegehäuse zu stopfen, werde ich aber wohl trotzdem nichts ändern, sieht ja sonst keiner. Wink

Gruß aus Berlin
Michael
Das erinnert mich daran, dass ich mal Schaltpläne lesen lernen sollte.

In der heutigen Zeit ist gesunder Menschenverstand so etwas Ähnliches wie eine Superkraft - aber keine nützliche.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2019, 18:29
Beitrag #42
RE: Planung: IOT; Lampensteuerung, Steckdosen, Bewegungsmelder
Die Libs zum ESP32 sind für mich nochzu sehr in der Entwicklung. Die setze ichnoch nicht produktiv ein.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.01.2019, 09:36
Beitrag #43
RE: Planung: IOT; Lampensteuerung, Steckdosen, Bewegungsmelder
Hallo,

(18.01.2019 18:29)Tommy56 schrieb:  Die Libs zum ESP32 sind für mich nochzu sehr in der Entwicklung. Die setze ichnoch nicht produktiv ein.

Da stimme ich Dir 100% zu. Man kann ein Projekt mit dem ESP32 machen, man bekommt es auch stabil, notfalls mit workarounds. Man sollte dabei unbedingt bei einer IDF/ArduinoESP32 Version und allen Libs bleiben, die man dazu nutzt.
Ein Update einer der Komponenten sorgt schnell dafür, daß mein ein Problem los ist und 5 neue dazukommen.
Trotzdem ist der ESP32 irgendwie genial. Wink

Gruß aus Berlin
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.01.2019, 18:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2019 20:40 von Vapalus.)
Beitrag #44
RE: Planung: IOT; Lampensteuerung, Steckdosen, Bewegungsmelder
Wie ihr euch vielleicht erinnert, habe ich Bilder gepostet, was ich neu gelötet habe - also das NRF24 direkt vor den Arduino Nano.
In dieser Konfiguration kann das NRF24 zwar empfangen, aber nicht senden - ich vermute mal entweder ich habe was falsch gelötet (aber es funktioniert bei BEIDEN Geräten nicht) oder aber, und das ist viel, viel wahrscheinlicher, die Physik verhindert hier das Senden des Signals. Ich versuche mal, eine Antenne an die integrierte Antenne zu löten.
Jedenfalls ist aus der Reichweite >10 meter (quer durch's Haus) eine Reichweite von "nur wenn ich es berühre wird ein Signal gesendet" geworden. Das weist ziemlich eindeutig auf irgendwelche inneren Schwingungen hin. Hier muss ich echt entweder herum raten oder mein Physik-Studium bemühen...
Oder ich meditiere, um die Bad Vibes aus dem Universum zu verdrängen.

Ich würde euch also nicht empfehlen, es so kompakt zu löten. Bei mir funktioniert es bei beiden gelöteten Systemen nur zur Hälfte (Empfangen geht, Senden nicht).


Das erste Video ist soweit fertig:
https://www.youtube.com/watch?v=HCsTOBQ72Qg

In der heutigen Zeit ist gesunder Menschenverstand so etwas Ähnliches wie eine Superkraft - aber keine nützliche.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.01.2019, 20:49
Beitrag #45
RE: Planung: IOT; Lampensteuerung, Steckdosen, Bewegungsmelder
Hallo,

hatte ich garnicht drauf geachtet, aber die Antenne so dicht auf den Nano, also irgendwelche Metallflächen zu legen, dürfte das Sendesignal beachtlich dämpfen...
Die sollte schon frei über den Nano rausragen, also das nRF andersrum und weiter zum Rand des Nano sollte klappen.

Gruß aus Berlin
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.2019, 08:48
Beitrag #46
RE: Planung: IOT; Lampensteuerung, Steckdosen, Bewegungsmelder
Hallo und nur mal kurz ein "Danke", auch für die Löt-Berichte. Das steht bei mir demnächst auch auf dem Programm

Meine Bastel-Fortschritte zum Mitlesen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.2019, 10:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.2019 11:01 von Vapalus.)
Beitrag #47
RE: Planung: IOT; Lampensteuerung, Steckdosen, Bewegungsmelder
Keine Ursache, ich lerne hier ja auch etwas.

Als Zwischenbericht mit den NRF24: Ich habe jetzt einfach mal zum Spaß eine Antenne dran gelötet, und das alleine hat schon einen riesigen Unterschied gemacht. Meine bisherige Theorie ist, dass das NRF24 und das Arduino Nano in der dezeitigen Konfiguration einen Kondensator bilden, der natürlich die gesamte gesendete Energie verschluckt. Empfangen geht jedoch, da die Energiemengen viel kleiner sind und da der "Kondensator" keinen Unterschied macht.

Folgende Experimente werde ich durchführen:
1) Alufolie zwischen NRF und Arduino, natürlich isoliert.
2) den Kondensator "Kurzschließen", einfach nur um zu gucken, was passiert. Vermutlich nichts Gutes, da ich dann dem Kondensator eine Spule dranhänge, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
3) Die Antenne andersrum dranlöten... Höhöhöhö, nö. Wäre mir gerade echt zu einfach. Vernunft ist wie Schlaf nur für die Schwachen!

In der heutigen Zeit ist gesunder Menschenverstand so etwas Ähnliches wie eine Superkraft - aber keine nützliche.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.2019, 11:49
Beitrag #48
RE: Planung: IOT; Lampensteuerung, Steckdosen, Bewegungsmelder
Hallo,

meine Theorie wäre eher, daß entweder die abgestrahlte Energie im Nano verheizt wird oder die Antenne soweit verstimmt wird, daß die Sendenergie durch Refexionen in der "Endstufe" verheizt wird statt abgestrahlt. Als Empfangsantenne ist das weit weniger kritisch, die Empfindlichkeit verringert sich auch bei verstimmter Antenne nicht so stark.
Ich würde umbauen, ich achte da generell drauf, das diese Art Antennen frei stehen, auch bei meinen ESP-Modulen.

Gruß aus Berlin
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Led-Stripe mit Fotodiode und Bewegungsmelder steuern MKnet83 17 7.356 18.06.2017 12:55
Letzter Beitrag: hotsystems
  Bewegungsmelder mit LED sm2001sm 1 3.908 14.11.2014 16:54
Letzter Beitrag: ardu_arne

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste