INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PT100 Temperaturmessung Hilfe
13.05.2015, 20:03
Beitrag #1
PT100 Temperaturmessung Hilfe
Hallo Leute,

und zwar geht es darum das ich mir ein Projekt für die Berufsschule vorgenommen habe. Ich will mit einem Arduino eine Temperaturmessung machen.
Die wichtigsten Vorgaben sind:
PT100
Messbereich -20°C bis +100°C
Messergebniss möglichst unabhängig von der Leitungslänge

Mein erster Ansatz in der Planung ist dies als Zweileiterschaltung zu konstruieren und UD zu messen.
Allerdings bin ich Neueisteiger in der Elektrotechnik und im Arduino.
Ich Treffe bei meiner Suche immer auf Schaltungen mit Operationsverstärkern. Sind die Nötig?
Mein UB ist 5V. Die Wiederstände wollte ich so wählen das UD bei +100°C 0,1V ist.
Geben sich dadurch Probleme?
Kann ich den Arduino Output als Konstantstromquelle nutzen.
Ab wie viel mV kann der Arduino genau messen? Huh

Wäre echt super wenn ihr mich in die richtige Richtung leiten könntet.
Als Genauigkeit wären +-0,1K super.

Danke schon mal im Vorraus Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.05.2015, 20:25
Beitrag #2
RE: PT100 Temperaturmessung Hilfe
(13.05.2015 20:10)t.a.f.k.a.Z. schrieb:  hier gibt es einen sehr ausführlichen Beitrag:
http://www.arduinoforum.de/arduino-Threa...-umwandeln

Dank dir. Habe den Beitrag bereits gelesen. Leider bietet der Beitrag für mich und den Vorgaben keine wirkliche Lösung. Huh
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.05.2015, 08:51 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.05.2015 09:05 von Scherheinz.)
Beitrag #3
RE: PT100 Temperaturmessung Hilfe
(13.05.2015 20:25)Black2009fox schrieb:  
(13.05.2015 20:10)t.a.f.k.a.Z. schrieb:  hier gibt es einen sehr ausführlichen Beitrag:
http://www.arduinoforum.de/arduino-Threa...-umwandeln

Dank dir. Habe den Beitrag bereits gelesen. Leider bietet der Beitrag für mich und den Vorgaben keine wirkliche Lösung. Huh

Weil du um einen Messwandler nicht herum kommst. Die Aussage "Zweileiter Anschluss" und "möglichst unabhängig von der Leitungslänge" schließen sich schon mal gegenseitig aus. Da die Widerstandsänderung beim PT100 sehr gering ausfällt musst du mit sehr hoher Empfindlichkeit messen und z.b. Dinge wie Eigenerwärmung wegen Prüfstrom beachten.
Ich finde den Messwandler von Pollin gut und da es ein Bausatz ist, ist er eigentlich ideal für ein Berufschulprojekt.

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.05.2015, 09:36
Beitrag #4
RE: PT100 Temperaturmessung Hilfe
Hi,
wie Scherheinz schon sagte... das mit der Leitungslänge geht mit dem Zweileitersystem schon mal gar nicht. Wobei der Pollin-Verstärker auch nur maximal ein 3-Leitersystem unterstützt. Besser wäre bei großen Leitungslängen das echte 4-Leiter-System wo der Strompfad vom Spannungspfad getrennt ist. Ist jedoch die Frage wie groß die Genauigkeit sein muß.
Ergo müßtest beim 4-Leiter Verfahren wohl selber eine OP Schaltung entwerfen die eine Konstantstromquelle und einen Differenzverstärker beinhaltet was im eigentlich nicht wirklich schwer zu realisieren ist.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.05.2015, 09:51
Beitrag #5
RE: PT100 Temperaturmessung Hilfe
(14.05.2015 09:36)Bitklopfer schrieb:  Hi,
wie Scherheinz schon sagte... das mit der Leitungslänge geht mit dem Zweileitersystem schon mal gar nicht. Wobei der Pollin-Verstärker auch nur maximal ein 3-Leitersystem unterstützt. Besser wäre bei großen Leitungslängen das echte 4-Leiter-System wo der Strompfad vom Spannungspfad getrennt ist. Ist jedoch die Frage wie groß die Genauigkeit sein muß.
Ergo müßtest beim 4-Leiter Verfahren wohl selber eine OP Schaltung entwerfen die eine Konstantstromquelle und einen Differenzverstärker beinhaltet was im eigentlich nicht wirklich schwer zu realisieren ist.
lg
bk

Da gebe ich dir vollkommen Recht, aber die Aussage "Einsteiger in Elektrotechnik" läßt mich zu dem Bausatz tendieren.
Es wäre noch interessant zu wissen ob der schwarze Fuchs sich das Projekt selbst ausgedacht hat oder es Vorgaben für die Umsetzung gibt.

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.05.2015, 09:58
Beitrag #6
RE: PT100 Temperaturmessung Hilfe
(14.05.2015 09:51)Scherheinz schrieb:  ...
Da gebe ich dir vollkommen Recht, aber die Aussage "Einsteiger in Elektrotechnik" läßt mich zu dem Bausatz tendieren.
Es wäre noch interessant zu wissen ob der schwarze Fuchs sich das Projekt selbst ausgedacht hat oder es Vorgaben für die Umsetzung gibt.

Gruß

..ja das ist anscheinden die Krux hier, alles Newbees und dann gleich nicht wirklich einfache Aufgaben lösen wollen...Tongue ist ja nichts Neues mehr...Undecided

Aber man könnte dem Problem mit der Leitungslänge zumindest ein Schnippchen schlagen und einen PT1000 Sensor verwenden...dann sind die Einflüße durch die Kabellänge schon 10 mal kleiner...Tongue
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.05.2015, 10:08
Beitrag #7
RE: PT100 Temperaturmessung Hilfe
Was das angeht ist der PT1000 sicher besser, aber etwas übers Ziel hinausgeschossen wenn es um -20 bis 100C° gehen soll. Man müsste halt wissen was genau gefordert ist. Geht es in dem Projekt eher um den Arduino sprich das Programmieren oder um eine Messschaltung zu planen. Wenn ums Programmieren geht würde ich eh einen DS18B20 oder ähnliches empfehlen Huh
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.05.2015, 10:27
Beitrag #8
RE: PT100 Temperaturmessung Hilfe
Hi,
mal ein anderer Vorschlag:
Einfach mit dem PT100 einen Spannungsteiler realisieren und das ganze an einen analogen Input anschließen. Dann einfach laut Datenblatt im Sketch rechnen. Das wird zwar nicht besonders genau, aber man misst etwas und zeigt, dass man ein paar Grundlagen verstanden hat. Die Vorgaben sind zwar nicht alle erfüllt, daher wird es kein "sehr gut" geben, aber immerhin kann man das einfach und schnell zum Funktionieren bekommen, so dass es auch kein "ungenügend" geben wird.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hilfe 433MHz Empfänger OLDARDUINO 12 368 16.11.2016 09:55
Letzter Beitrag: hotsystems
  Hilfe für einen GPS gestützten Quadrocopter TeamQuadro 13 388 02.11.2016 08:14
Letzter Beitrag: Binatone
  Hilfe, ist der bmp280 defekt? reimundko 5 594 12.09.2016 18:49
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Hilfe bei IR Lichtschranke cb_baer 55 23.571 02.09.2016 14:37
Letzter Beitrag: Sarlochin
  Bitte un Hilfe 3ddrucker 3 247 18.08.2016 16:24
Letzter Beitrag: Binatone
  PT100 Messverstärkerschaltung Jessi97 14 555 22.07.2016 11:31
Letzter Beitrag: Bitklopfer
Star Bitte um hilfe bei Aurel Empfänger & Sender Mischa 3 522 08.06.2016 15:26
Letzter Beitrag: hotsystems
Heart Bitte um Hilfe um auf Display Temperatur auzugeben Mischa 6 512 04.06.2016 20:49
Letzter Beitrag: hotsystems
  Hilfe bei Ironman Helm Sketch Heppo 4 396 31.05.2016 17:18
Letzter Beitrag: Heppo
  Benötige Hilfe zu Schaltbild torsten_156 4 489 07.04.2016 16:09
Letzter Beitrag: Bitklopfer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste