INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Optischer Inkrementalgeber ...oder doch ganz anders?
12.03.2019, 17:21
Beitrag #9
RE: Optischer Inkrementalgeber ...oder doch ganz anders?
Hallo,

Interresant, aber wie es eben so ist: Genauigkeit hat seinen Preis.
Mir fallen bei so Sachen direkt Haidenhein, Balluff, Mitotoyo, Lenard+Bauer ein.

Es würde nicht schlecht sein wenn du uns mal ein paar Bilder zeigst, so wie es jetzt ist,
und mit paar Pfeilen wie du dir das vorstellt.
Villeicht gibt es ja auch noch andere Ansätze.

Gruß, Markus

Immer in Stress
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2019, 15:19 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2019 15:46 von Bernd Alexander.)
Beitrag #10
RE: Optischer Inkrementalgeber ...oder doch ganz anders?
Hallo,

hier einmal ein Foto von einer meiner alten Schleifmaschinen.

[Bild: 21314.jpg]
   

Wir sehen die horizontale Schleifscheibe aus Kupfer und den darauf liegenden Edelstein. Der Stein ist mit Kitt an einer so genannten Doppe befestigt. In meinem Beitrag geht es um den Winkel zwischen Scheibe und Doppaufnahme, der am sinnvollsten wohl am Drehpunkt (dort wo die Dopphalterung eingelegt ist) gemessen, bzw. abgegriffen wird. Aber wie Markus schon angemerkt hat: Vielleicht gibt es ja noch andere Wege zur Winkelanzeige.

[Bild: 21315.jpg]
   

Auf diesem Foto ist rechts die Nonius-Winkelanzeige dieses Gerätes zu sehen. Links ist das Indexrad zu erkennen, von dem weiter oben schon einmal kurz die Rede war.

[Bild: 21316.jpg]
   

Hier einmal von der anderen Seite.

Mittlerweile hatte ich Kontakt zu der Fa. SIKO, die magnetisch codierte Drehgeber produzieren. Die allerdings mussten sich bei der Genauigkeit verabschieden. Der Drehgeber, der magnetisch so genaue Daten liefert, müsste einen Durchmesser von ca. 100mm haben. Mir schweben 40-60mm vor. Und da wären wir wieder bei den optischen.
Mir geht aber seit zwei Tagen folgender Gedanke durch den Kopf: Jeder digitale Messschieber im 20-Euro-Bereich bekommt eine solche Anzeige hin und die Anzeige an meiner Fräse liefert mir Daten im tausendstel-Bereich. Was ist an meinem Wunsch so schwer umzusetzen? Dass der Sensor rund ist?

Viele Grüße

Bernd
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2019, 15:26 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2019 15:28 von Tommy56.)
Beitrag #11
RE: Optischer Inkrementalgeber ...oder doch ganz anders?
Das mit den Bildern ist wohl schief gegangen. Da die nur als http kommen, werden die bei mir nicht angezeigt.

Hänge sie hier als Attachment an, das ist besser und sie gehen nicht verloren.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2019, 15:45
Beitrag #12
RE: Optischer Inkrementalgeber ...oder doch ganz anders?
(14.03.2019 15:26)Tommy56 schrieb:  Das mit den Bildern ist wohl schief gegangen. Da die nur als http kommen, werden die bei mir nicht angezeigt.

Hänge sie hier als Attachment an, das ist besser und sie gehen nicht verloren.

Gruß Tommy

Hab`s geändert, hoffe, es klappt jetzt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2019, 15:52
Beitrag #13
RE: Optischer Inkrementalgeber ...oder doch ganz anders?
(14.03.2019 15:45)Bernd Alexander schrieb:  Hab`s geändert, hoffe, es klappt jetzt
Danke, hat funktioniert.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2019, 15:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2019 16:01 von Chopp.)
Beitrag #14
RE: Optischer Inkrementalgeber ...oder doch ganz anders?
Hallo,

Schau mal Hier.

Ist mit 57mm Lieferbar.
Wir haben einiges von denen in der Firma im Einsatz und sind sehr Zufrieden damit.
Allerdings alles Lineare Systeme.

Deine Überlegung mit einen umgebauten Meßschieber ist auch nicht abwägig.
Wir haben auch Mitutoyo Meßschieber
mit Datenschnittstelle im Einsatz.
Bei geeigneter stabiler Halterung könnte ich mir so eine Wegmessung auch vorstellen.
Die wäre günstiger, und je nach Ausführung sogar genauer.
Eine Umrechnung von Länge in Grad sollte mit einem Arduino möglich sein.
Einzig die Halterung würde etwas klobig und unproffesional wirken.

Guß, Markus

Immer in Stress
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2019, 17:26
Beitrag #15
RE: Optischer Inkrementalgeber ...oder doch ganz anders?
Danke Markus, ich informiere mich mal bei Heidenhain. Ich befürchte allerdings, dass wenn die auch magnetisch abtasten, dass es bei dem kleinen Durchmesser dann auch nichts wird. Ich frage dort mal an und lass es euch hier wissen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.03.2019, 21:25
Beitrag #16
RE: Optischer Inkrementalgeber ...oder doch ganz anders?
Die Optischen sind zu teuer, die magnetischen nicht genau genug. Aus irgendeinem Grund habe ich die Neigungssensoren schon früh aus meinen Überlegungen ausgeschlossen. Ein Fehler, wie sich herausstellt:

https://www.amazon.de/gp/product/B075GFJ...UTF8&psc=1

Single Axis Neigungsmesser Tilt Angle Sensor BWM417 with Richtigkeit 0.01 Degree and RS232,RS485,TTL,Modbus Output

Genauigkeit 0,01° mit einer Auflösung von 0,001° für 160 Euro bei Amazon. Ist bestellt.
Die Schnittstellen werden wohl zum Arduino passen, jedenfalls habe ich etwas Entsprechendes gegoogelt - darum muss ich mich später kümmern. Aber wenn ich da irgendwie eine Anzeige drangebastelt bekomme, bin ich und die Menschen, die später damit arbeiten dürfen, glücklich.
DANKE an alle, die bis hierher dabei waren und ihre Gedanken und Ideen teilten.

Viele Grüße

Bernd
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  In-door Sensoren für OpenHab oder ähnliches? ansorgj 16 3.006 22.04.2019 09:17
Letzter Beitrag: Tommy56
  Drehimpulsgeber / Inkrementalgeber entprellen Gelegenheitsbastler 3 7.207 24.01.2019 10:52
Letzter Beitrag: Gelegenheitsbastler
  Modellbahn in Klein oder Groß fraju 38 15.679 11.04.2018 14:55
Letzter Beitrag: RCudino
  Dumheit oder doch ein Fehler im System ? Gandalf 7 2.257 03.09.2016 10:16
Letzter Beitrag: amithlon
Rainbow Hochleistungs-Rechteckgenerator für Silberkolloid oder EMP JoeDorm 4 3.823 05.06.2014 19:57
Letzter Beitrag: rkuehle
  Autoradio/Car PC realisierbar oder zu komplex Simons 0 3.751 25.05.2014 12:08
Letzter Beitrag: Simons

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste