INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Noch 'n Scoreboard
04.12.2014, 16:04
Beitrag #1
Noch 'n Scoreboard
Hallo ins Forum,
Ich habe mcih hier neu angemeldet und hoffe, ich kann hier Tipps und Denkansätze für eigene Projekte bekommen.

Ein (nicht ganz) Neueinsteiger i. S. Arduino will sich an ein (zu?) ambitioniertes Projekt heranwagen.
Ein Scoreboard.

Scoreboards für/mit dem Arduino gibt es zu Hauf im Netz zu finden. Aber natürlich soll meins, wie könnte es anders sein, anders als andere sein.

Die üblichen Boards sind in der Regel darauf ausgelegt, für Heim und Gast auf Tastendruck o. ä. jeweils einen Zähler hochzuzählen (oder eben runter).
Das ganze soll ein Scoreboard für Snooker werden und möglichst Anzeigen für 4 Spieler beinhalten.

In meiner Vorstellung gibt es pro Spieler eine 3stellige Anzeige für den aktuellen Punktestand, eine 2-stellige für den Framestand (Sätze) und darunter eine 3stellige für die Eingabe der gerade erzielten Punkte. Also 8-Digits 7-Segment pro Spieler.
Die Eingabe soll über ein 4x4 Tastenfeld erfolgen.
z. B.
A drücken = Spieler A ist aktiviert – Punktzahl eingeben - + (#) drücken und eingegebene Punktzahl wird zum Spielstand addiert.

Das Projekt lag lange Zeit auf Eis, da ich zwischenzeitlich erstmal 3 Qlocktwo gebaut hab und diverse VBA-Projekte realisiert werden wollten.
An Hardware hatte ich mir seinerzeit etliche Max7219 und 1stellige 7-Segment-Anzeigen gekauft und habe noch einen Uno liegen.
Die Einzelanzeigen wegen der besseren Layoutmöglichkeiten, die Max7219, weil man damit ja 8 Stellen ansprechen kann.

Die Fragen, zu denen ich einige Denkanstöße bräuchte, wären:
- Habe ich zu einfach gedacht und die Realisierung ist doch nicht sooo einfach, wie ich mir einreden wollte? In Excel-VBA habe ich das genauso hinbekommen. Aber jedes Mal einen Laptop aufstellen, ist suboptimal.
- Funktionieren die 7219 auch an („zusammengefassten“) einstelligen Anzeigen oder tatsächlich nur bei den ganzen Blöcken?
- Zur Addition von Zahlen nach Tastatureingabe habe ich bislang, mit zugegeben oberflächlicher Recherche, nichts oder nur wenig gefunden.
- Reicht der Uno o. ä. dafür mit den begrenzten Pins aus? Auch, wenn ich den grad bestellten ESP8266 später noch mit integrieren will?

Für die genauere Visualisierung könnte ich ein PDF hochladen, wenn ich denn mal nicht mehr im Büro sitze…

Danke für vielleicht erste Denkanstöße, die mich in die richtige Richtung lenken.

Bernd
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste